Nachrichten und Artikel über "Umsatz"

50 Prozent mehr Umsatz mit Prozessoren und Grafikkarten

Logo zu: umsatz
AMD hat in diesem Jahr viele interessante Pfeile im Köcher, beispielsweise die neuen Mainstream-CPUs der Ryzen-Baureihe, die Workstation- und Server-Prozessoren der Epyc-Serie sowie deren kommenden Threadripper-Geschwister für den Enthusiasten-Bereich. Auch die neuen Grafiklösungen der Radeon-RX-Familie sowie die ersten Vega-Modelle sorgen für frischen Wind. Bleibt die Frage, ob diese Produktoffensive auch schwarze Zahlen einfährt. Im zweiten Quartal 2017 gelang dies nur teilweise.

Apples Quartalszahlen zeigen mehr Umsatz, aber weniger verkaufte Geräte

Logo zu: umsatz
Im Vergleich zum Vorjahresquartal konnte Apple seinen Umsatz steigern, doch am Horizont ziehen sich die dunklen Wolken immer dichter zusammen, denn die Verkaufszahlen der iPhones und iPads sind abermals gefallen. Damit schwindet Apples Marktanteil, während der App-Store und die digitalen Dienste extrem von der eigenen Nutzerschaft abhängig sind. In einem solchen Fall hilft nur eines: ein geniales Produkt. Da dieses aber nicht in Sicht ist, wird einfach noch mehr Geld an die Anleger ausgeschüttet.

Quartalszahlen: AMD steigert Umsatz und Verluste

Logo zu: umsatz
AMD konnte seinen Umsatz im dritten Quartal 2016 deutlich ausbauen, ist aber wieder tief in die Verlustzone gerutscht. Grund für die roten Zahlen ist das neue "Wafer Supply Agreement" (WSA) mit GlobalFoundries, welches sich auf das dritte Quartal mit Sonderausgaben in Höhe von 340 Millionen US-Dollar niederschlägt. Auf dem Nettoergebnis lasten zudem 61 Millionen US-Dollar aus der Schuldentilgung aufgrund der höheren Einnahmen.

Quartalszahlen: Microsoft kann den Umsatz etwas steigern, nicht aber die Xbox One

Logo zu: umsatz
Am 30. September 2016 endete für Microsoft bereits das erste Quartal des fiskalischen Jahres 2016. Dieses bescherte dem Unternehmen aus Redmond etwas mehr Umsatz als im Vorjahreszeitraum, wobei Azure und Office 365 abermals als Zugpferde agierten. Lediglich zwei Geschäftsbereiche bereiten Sorgen: Dass der Umsatz mit Smartphones um 72 Prozent eingebrochen ist, war abzusehen, denn ohne Produkte gibt es auch keinen Umsatz. Anders sieht es beim Gaming aus, hier darf der Einbruch um fünf Prozent als schlechtes Omen für die Xbox One gewertet werden. Keine Frage: Bei den Konsolen hat Sony die Nase ganz klar vorne.

Samsung weiterhin auf Erfolgskurs: Mehr Umsatz, mehr Gewinn

Logo zu: umsatz
Nach einem guten Start ins Jahr 2016 kann der weltgrößte Smartphone-Hersteller Samsung auch im zweiten Quartal mit seinen Geschäftszahlen überzeugen: Umsatz, operativer Gewinn und Nettogewinn sind sowohl sequenziell als auch im Vergleich zum Vorjahreszeitraum gestiegen. Insbesondere die Flaggschiffe S7 und S7 Edge verkaufen sich prächtig.

Google steigert Umsatz und Gewinn des Mutterkonzerns Alphabet

Logo zu: umsatz
Alphabet, seit Oktober 2015 das Dach über Google, ist im zweiten Quartal 2016 wieder kräftig gewachsen. Oder treffender formuliert: Google ist im zweiten Quartal 2016 wieder kräftig gewachsen. Schließlich stammen 99,14 Prozent des Gesamtumsatzes der Holding aus dem Internetunternehmen, während der Rest reines Glücksspiel bleibt.

Facebook steigert Umsatz, Ausgaben und Benutzerzahlen

Logo zu: umsatz
Das soziale Netzwerk Facebook konnte seine Benutzerzahlen im zweiten Quartal 2015 weiter steigern. Auch der Umsatz ist kräftig gestiegen, doch beim Gewinn gibt es einen Einbruch. Schuld sind die Kosten, welche um über 80 Prozent in die Höhe geschossen sind. Die Anleger reagierten mit einem nachbörslichen Kursverlust.

Steam-Einschränkungen für Konten mit geringem Umsatz

Logo zu: umsatz
Ärgern möchte Steam mit neuen Maßnahmen sicherlich niemanden, sondern gegen interne Probleme im Bereich Spam oder Pishing vorgehen. Doch die neuen Beschränkungen könnten in der Tat auch schlichte Steam-Nutzer treffen, die nicht genügend Umsatz generiert haben.

Tablet-Verkauf zeigte sich im vierten Quartal 2014 rückläufig - Apple bleibt an der Spitze

Logo zu: umsatz
Die Marktforscher der IDC haben eine Auswertung zu den Tablet-Verkäufen im normalerweise umsatzträchtigen vierten Quartal 2014 vorgelegt. Demnach sind erstmals seit 2010 in diesem Bereich rückläufige Umsätze zu beobachten. Besonders hart trifft es Amazon mit dem Kindle Fire. Hier beobachtete man einen Einbruch der Verkäufe um satte 70 Prozent. Platzhirsch Apple bleibt mit seinen iPads weiter an der Spitze, gefolgt von Samsung.

Apple enttäuscht mit Rekordabsatz

Logo zu: umsatz
Es ist nicht das erste Mal, dass der Elektronikriese Apple eigentlich hervorragende Ergebnisse vorlegt und dennoch nicht überzeugen kann. Dieses Mal betrifft das gute Ergebnis den Rekordabsatz der Geräte, und dennoch ist die Börse von der Entwicklung des Konzerns nicht begeistert.

GTA V schon jetzt ein Kassenschlager

Logo zu: umsatz
Der jüngste Teil der beliebten Spiele-Serie Grand Theft Auto (GTA) ist nun seit dem 17. September im Handel erhältlich und wurde zudem an die zahlreichen Vorbesteller ausgeliefert. Die Umsätze, welche Rockstar Games dabei aktuell verzeichnet, scheinen alle Rekorde zu brechen.

Mehr Umsatz und mehr Verlust - Spotify wächst in beide Richtungen

Logo zu: umsatz
Der Musik-Streamindienst Spotify ist eine recht beliebste Lösung um aktuelle und ältere Musik in guter Qualität legal hören zu können, ohne diese direkt bezahlen zu müssen. Doch während die Nutzerzahlen und der Umsatz steigen, steigt auch der Verlust des Unternehmens.

HTC rechnet mit Verlusten

Logo zu: umsatz
Der taiwanische Smartphone-Hersteller HTC hat sich kritisch mit den Erwartungen für das laufende Quartal auseinander gesetzt und rechnet damit, dass man erstmalig seit dem Börsengang 2002 ein Quartal mit einem operativen Verlust abschließen wird.

Ouya-Nutzer kaufen kaum Spiele

Logo zu: umsatz
Die kompakte Gaming-Konsole Ouya auf Android-Basis weckte von Beginn an das Interesse zahlreiche Nutzer und entsprechend erfolgreich zeigte sich das Kickstarter-Projekt auch. Nun sind die Konsolen mittlerweile in den Händen der Anwender, doch diese scheinen kein Geld für den weiteren Betrieb ausgeben zu wollen.

Schon wieder: Analysten bremsen Aktienkurs von Google aus

Logo zu: umsatz
Erneut hat ein Konzern gute Quartalszahlen abgelegt und kann im Grunde auf solide Geschäftsergebnisse blicken, dennoch sind die Experten mit dem Ergebnis nicht zufrieden, so dass am Ende des Tages der Kurs einbricht. Dieses mal trifft es dabei den Internet-Giganten Google.

Kommt Nikon mit Smartphones?

Logo zu: umsatz
"Ich bin eine Nikon" - dies sagen die Kameras des Unternehmens stetig in der Werbung. Demnächst sollen das auch Smartphones sagen, so jedenfalls werden die Äußerungen direkt aus der Konzernspitze gedeutet.

Wachsende Gewinne bei Samsung enttäuschen dennoch

Logo zu: umsatz
Der Südkoreanische Elektronik-Gigant Samsung hat eine Ausblick auf die Ergebnisse für das letzte Quartal vorgelegt und kann eigentlich auf ein sehr gutes Resultat blicken. Dennoch sind die Analysten mit dem König der Smartphones nicht zufrieden und zeigen dies deutlich.

Amazon: Der Gewinn schrumpft - das Unternehmen wächst

Logo zu: umsatz
Die Strategie im Hause Amazon überrascht schon seit geraumer Zeit die Experten, denn CEO Jeff Bezos setzt auf einen rasanten Wachstum des Unternehmens und opfert dafür den Gewinn. Dies zeigen auch die jüngsten Quartalszahlen des Unternehmens.

Apple mit gutem Umsatz aber rückläufigen Gewinn

Logo zu: umsatz
Zu Beginn diesen Jahres zeigte Apple den besten Umsatz der Konzerngeschichte, enttäuschte allerdings dennoch die Experten. Auch im ersten Quartal des Jahres 2013 erreicht Apple einen guten Umsatz, doch der Gewinn fällt deutlich geringer aus.

Apple mit enttäuschendem Rekordumsatz

Logo zu: umsatz
Wie angekündigt hat Apple die Geschäftszahlen für das letzte Quartal vorgelegt und kann im Grunde auf ein sehr gutes Ergebnis blicken. Dennoch enttäuscht das Unternehmen die Analysten, was sich auch umgehend im Kurs der Aktie bemerkbar machte.

Google weiterhin mit großem Wachstum

Logo zu: umsatz
Google ist mittlerweile eigentlich mehr als nur ein Internet-Gigant, welcher mit zahlreichen Diensten und viel Werbung Umsatz generiert. Gerade das vielseitige Auftreten macht sich auch bemerkbar und beschert dem Konzern weiterhin einen großen Wachstum.

Intel schwächelt und der Gewinn schrumpft

Logo zu: umsatz
Den schwarzen Peter für die schlechten Entwicklungen auf dem PC-Markt hat ganz klar Microsoft zugeschoben bekommen, doch auch andere Unternehmen leiden unter dieser Entwicklung. Dies zeigen nun auch die Quartalszahlen von Intel, welche einen sinkenden Gewinn mitbringen.

Foxconn verbucht Einbrüche in 2012

Logo zu: umsatz
Der Auftragsfertiger Foxconn, welcher vor allem auch für Apple tätig ist, hatte im vergangenen Jahr vorrangig mit negativen Schlagzeilen für Aufmerksamkeit gesorgt. Dies scheint sich auch auf die Geschäftszahlen des Unternehmens ausgewirkt zu haben.

Schlechte Quartalszahlen: Windows 8 zeigt keine Wirkung

Logo zu: umsatz
Mit dem Start von Windows 8 war Microsoft eigentlich recht zufrieden, doch half dies nicht um die Quartalszahlen zu verbessern. So mussten die Redmonder einen Rückgang ihres Gewinns hinnehmen und kämpfen folglich weiterhin mit dem Wandel des Marktes.

Apples iTunes 11 ist endlich da - vorrangig umsatzorientierte Oberflächenüberarbeitung

Logo zu: umsatz
Im Oktober sollte das neue iTunes 11 von Apple erscheinen. Nun startete es Ende der vergangenen Woche. Eine gewaltige optische Umstellung nennen es die einen, das Jahr 2012 erreicht die anderen. Vorrangig scheint der Umsatz aber im Vordergrund zu stehen und ein wenig denkt man an Amazon-Prinzipien.

Aktuelle Artikel

Zeepin Soundbar21.03.2019 | Peripherie
Zeepin Soundbar

Der Markt ist aktuell überfüllt an Soundbars, welche sich vorangig an TV-Geräte richten. Preislich sind hier kaum Grenzen gesetzt. Aber kann letztlich eine Soundbar im Preisbereich um 80 Euro tatsächlich etwas taugen? Zeepins Soundbar hat einiges auf dem Zettel, inklusive Bluetooth 4.0 oder digitalem Eingang, was man in diesem Preisbereich eigentlich weniger erwartet. Doch bleibt die Frage ist günstig auch gut? Unser Test gibt Aufschluss.
ASUS ROG Gladius II Origin04.05.2018 | Peripherie
ASUS ROG Gladius II Origin

Die ASUS-Gladius-Serie hat auf HT4U.net bislang einen Siegeszug mit entsprechenden Lobeshymnen vorgelegt. 2015 präsentierte der Hersteller die erste Version, 2017 den Nachfolger mit der Nummer 2. Nun gibt es die ASUS ROG Gladius II Origin. Dieses Update besitzt jedoch wenig Überraschungen. Eine solide geschaffene Basis mit geringen Änderungen. Unser Test klärt, was sich hinter dem neuen Produkt verbirgt.
ADATA GAMMIX S10 im Test26.04.2018 | Storage & Speicher
ADATA GAMMIX S10 im Test

SSDs in der kompakten M.2-Bauform können in Spiele-PCs eine wachsende Verbreitung vorweisen. Da aktuelle Mainboards meist mit den notwendigen Slots ausgestattet sind, wollen immer mehr Nutzer von den höheren Übertragungsraten profitieren. Für manchen muss es aber dennoch günstig sein, daher sehen wir uns heute eine günstige Einstiegs-SSD von ADATA in der M.2-Bauform an: die XPG GAMMIX S10.
Mehr Testberichte