Nachrichten und Artikel über "Und"

NVIDIA überspringt im Gaming-Bereich Volta für Grafikkarten und setzt stattdessen auf Ampere

Logo zu: und
Die aktuelle Grafikkarten-Architektur bei NVIDIA setzt auf die Pascal-Chips. Laut bisherigen Roadmaps folgt hier die Volta-Generation, welche schon für Ende 2017/Anfang 2018 in der Planung stand. Nun sind klare Hinweise aufgetaucht, dass NVIDIA seine Pläne geändert hat und im Spielebereich überhaupt keine Volta-Grafikchips erscheinen werden. Stattdessen sollen im zweiten Quartal 2018 bisher unbekannte Ampere-GPUs kommen.

AMD: Raja Koduri kommt aus seiner Auszeit nicht zurück und verlässt das Unternehmen (Update)

Logo zu: und
Eigentlich wollte sich Raja Koduri nur eine Auszeit für sich und seine Familie nehmen, um seinen weiteren Weg im Hause AMD zu überdenken. Es stellt sich nun als dauerhaftes Aus heraus. Der Chef der "AMD Radeon Technologies Group" hat seine Mitarbeiter per E-Mail unterrichtet, dass er das Unternehmen verlassen wird. CEO Lisa Su leitet die Sparte kommissarisch weiter, bis ein Nachfolger gefunden ist.

Windows 10 weiter unter 30 Prozent Marktanteil

Logo zu: und
Nachdem Windows 10 seinen Marktanteil im September auf 29,09 Prozent (+1,10) ausgebaut hatte, sah alles nach einem baldigen Sprung über die 30-Prozent-Marke aus. Doch zumindest im Oktober hat Microsoft diese Hürde laut NetMarketShare deutlich verfehlt: Für Windows 10 ging es lediglich um 0,17 Punkte auf 29,26 Prozent hoch. Da bleibt die Hoffnung auf das vierte Quartal 2017, in welchem das Weihnachtsgeschäft endlich die 30-Prozent-Marke knacken sollte.

AMD steuert nun das Notebook-Segment mit Ryzen 5 2500U und Ryzen 7 2700U an

Logo zu: und
Im Konkurrenzkampf zwischen AMD und Intel bleibt es weiterhin spannend. AMD hat sich im Prozessorgeschäft für Desktop, High-End-Plattformen und Server zurückgemeldet. Im nächsten Schritt visiert man Ryzen 5 2500U und Ryzen 7 2700U fürs Notebook-Geschäft an und will mit den Raven-Ridge-Modellen Intel mächtig Paroli bieten. Die Eckdaten sprechen dafür, dass auch dies gelingen könnte.

NVIDIA veröffentlicht Game-ready-Treiber 388.00 WHQL

Logo zu: und
NVIDIA hat seinen GeForce-Grafiktreiber auf die WHQL-zertifizierte Version 388.00 aktualisiert. Diese umfasst Optimierungen für die Spiele "Destiny 2" und "Assassin's Creed Origins" sowie ein neues 3D-Vision-Profil für "Assassin's Creed", welches allerdings nicht empfohlen wird. Diesmal werden wieder Alienware-Laptops mit GM204-GPU (Maxwell) unterstützt, und auf Notebooks mit GeForce GTX 1080 und G-Sync sollen Spiele wie "Doom", "Counter-Strike: Global Offensive" und "Witcher 3" am externen Bildschirm nicht mehr stottern.

Aorus X9: Neuer Gaming-Laptop zu Preisen ab rund 3.600 Euro

Logo zu: und
Ab Ende des Monats startet Gigabyte seine Aorus-Laptop-Reihe der X9-Generation. Die Gaming-Laptops wollen durch High-End-Hardware mit mechanischer Tastatur, SLI-Grafikkarten-Gespann von NVIDIA und hochauflösenden Displays punkten. Die Preise starten allerdings auch im Hochpreissegment.

Zotac stellt die GeForce GTX 1080 Ti ArcticStorm Mini vor

Logo zu: und
Ab dem kommenden Monat soll Zotacs kompakte Grafikkarte mit GeForce-GTX-1080-Ti-GPU erhältlich sein. Sie hört auf den Namenszusatz ArticStorm Mini, misst gerade einmal 212 mm und sollte damit auch in sehr kompakte PCs passen. Die Besonderheit ist allerdings, dass eine Wasserkühlung im System vorausgesetzt wird, denn diese Mini wird mit Wasserkühlungsblock ausgeliefert. Der Preis liegt bei 899 Euro.

Erste Benchmarks zeigen starke Leistung für Intel Core i7-8700K und i5-8600K

Logo zu: und
Nach bisherigen Informationen wird Intel seine neue CPU-Familie Coffee Lake alias Core ix-8000 in der kommenden Woche vorstellen. Vereinzelte Benchmarks sind bereits vor Tagen durchgesickert, dieses Mal finden sich dann aber gleich drei komplette Reviews im Web ein, welche den neuen Core i5-8600K und Core i7-8700K betrachten und erhebliche Mehrleistung bescheinigen.

Noctua präsentiert mit NH-L12S und NH-L9a-AM4 sehr kompakte Kühler

Logo zu: und
Noctua hat zwei neue Versionen seiner leisen CPU Kühler mit niedriger Bauhöhe vorgestellt. Bei den neuen Modellen NH-L9a-AM4 und NH-L12S handelt es sich um Nachfolger der vielfach ausgezeichneten NH-L9a und NH-L12, die nun den AM4-Sockel von AMDs Ryzen-Prozessoren unterstützen. Während der NH-L9a-AM4 nur 37 mm hoch ist und sich daher ideal für kompakte HTPCs und Small-Form-Factor-Gehäuse eignet, die wenig Platz für CPU-Kühler bieten, wird der etwas größere NH-L12S mit dem neuen PWM-Lüfter NF-A12x15 ausgeliefert und kombiniert Kompatibilität, Effizienz und hohe Flexibilität.

Sharkoon stellt die Gehäuse AI7000 Silent und AI7000 Glass vor

Logo zu: und
Sharkoon erweitert das Angebot seiner Gehäuse und stellt mit dem AI7000 Silent erstmals einen ATX-Midi-Tower mit vorinstallierten Dämmmatten vor. Das Betriebsgeräusch eines PCs kann dadurch reduziert werden, ohne den Luftzufluss im Gehäuse zu beeinflussen. Zudem gibt es das AI7000 Glass ohne diese Dämmung, aber mit gehärtetem Glas. Beide sind mit vorinstallierten Lüftern ausgerüstet und kommen in verschiedenen Farbversionen mit Kabelmanagement daher.

BSI warnt vor Bluetooth-Schwachstellen: Kritische Umsetzungen öffnen Hackern Tür und Tor

Logo zu: und
Bereits vor sieben Tagen hat das Bundesamt für Sicherheit in der Informationstechnik (BSI) vor kritischen Sicherheitsschwachstellen bei Bluetooth-Umsetzungen gewarnt, doch so recht schlau wurde man aus der ausgesprochenen Meldung nicht. Zurückzuführen scheint dies auf "BlueBorne", einer ganzen Reihe von Sicherheitsmängeln, welche die Sicherheitsforscher von Armis Lab festgehalten haben. Aktualisieren oder abschalten ist der finale Ratschlag, doch ganz so einfach ist es nicht mit den Updates.

Hydra: Neue italienische Edelgehäuse für PC-Enthusiasten

Logo zu: und
Der italienische Hersteller Hydra hat es sich zur Aufgabe gemacht, innovative und nicht alltägliche Produkte zu entwickeln und produzieren. Die Cases sind von Enthusiasten für Enthusiasten entworfen worden und wollen mit praktischen Detaillösungen, vollmodularem Aufbau und klug gewählten Materialien überzeugen. Den Anfang machen die Modelle Hydra Desk und Hydra NR-01.

Neue Windows-10-Versionen für PC veröffentlicht

Logo zu: und
Microsoft hat auch neue Insider-Preview-Builds von Windows 10 für PCs bereitgestellt: Die Build 16288 arbeitet auf die Fertigstellung des für den 17. Oktober 2017 angekündigten "Windows 10 Fall Creators Update" hin und beseitigt lediglich letzte Fehler. Bei der Build 16362, welche aus der Skip-Ahead-Schiene stammt und damit die Zeit nach dem "Fall Creators Update" anvisiert, gibt es auch neue Funktionen.

Benchmarks zu Coffee-Lake-CPUs mit sechs Kernen aufgetaucht; i7-7700K fällt auf 300 Euro

Logo zu: und
Noch in diesem Jahr will Intel seine Desktop-Plattform auffrischen und bereitet hierfür eine neue CPU-Generation namens "Coffee Lake" vor. Der Kaffeesee verspricht bis zu sechs Kerne und bis zu zwölf Threads. Nun sind in der Benchmark-Datenbank von SiSoftware erste Resultate für zwei Coffee-Lake-Modelle aufgetaucht.

Mozilla schickt Firefox 55 mit vielen Detailverbesserungen an den Start

Logo zu: und
Neue Funktionen, bessere Leistung: Für Windows-Nutzer mit den VR-Brillen HTC Vive und Oculus Rift bringt der Firefox 55 WebVR und somit die Eintrittskarte in virtuelle Netzwelten. Unter der Haube wurde die Startzeit erheblich verbessert, sofern dabei viele Tabs geöffnet werden, und auch das Multithreading hat große Fortschritte gemacht. Hier hat der Benutzer zudem mehr Kontrolle erhalten.

Intel präsentiert Refresh-Chipsatz und Inkompatibilität zum Coffee-Lake-Launch

Logo zu: und
Zitieren wir doch kurz Herbert Grönemeyer: "Es könnt' alles so einfach sein – isses aber nicht!" Das gilt wohl auch für die kommende Prozessorgeneration von Intel, welche unter dem Namen Coffee Lake noch Ende 2017 erwartet wird. Zwar werden diese Prozessoren ebenfalls in einem Sockel 1151 ihr Zuhause finden, gleich wie Skylake und Kaby-Lake, doch werden die Core-i-8000-CPUs nicht in älteren Hauptplatinen lauffähig sein. Um die CPUs betreiben zu können, kommt zum Start ein Z370-Chipsatz, welcher nach neuesten Informationen nur ein Refresh des bisherigen Z270-Chipsatz sein wird.

AMD Radeon RX Vega 64 und 56 offiziell vorgestellt

Logo zu: und
AMD hat seine neue Grafikfamilie Radeon RX Vega vorgestellt, die dank 8 GiB HBM2-Speicher eine sehr hohe Leistung verspricht, zugleich aber auch sehr viel Strom säuft. Zunächst wird es drei Varianten geben: Die "Radeon RX Vega 64 Liquid Cooled Edition" mit Flüssigkeitskühlung sowie die mit Luft gekühlten "Radeon RX Vega 64" und "Radeon RX Vega 56". Die Preise starten bei 399 US-Dollar.

Neue Windows-10-Versionen für PC und Smartphone ausgeliefert

Logo zu: und
Für Insider im Fast Ring gibt es seit dieser Woche wieder neue Builds von Windows 10. Die PC-Build 16251 verbessert die Anbindung von Android-Telefonen und iPhones. Wer Probleme mit Storage Spaces hat, muss sich weiter gedulden, denn die mit der Build 16241 eingeführte Korrektur verhindert lediglich das Auftreten des Fehlers, repariert aber nicht den bereits entstandenen Schaden. Die Mobile-Build 15235 bringt eine vertikale Bildschirmausrichtung für Continuum.

Neues zu AMDs Vega und Threadripper sowie Intels Coffee Lake und Core-X-Familie

Logo zu: und
Wir befinden uns kurz vor der offiziellen Vorstellung neuer Hardware-Produkte aus dem Hause AMD, aber auch von Intel. Umso mehr brodelt die Gerüchteküche. Daneben sickern erste Fakten rund um neue Grafikkarten und Prozessoren durch, so unter anderem erste unabhängige Benchmarks zu AMDs Ryzen Threadripper 1950X oder Pläne zu vier unterschiedlichen Vega-GPUs.

50 Prozent mehr Umsatz mit Prozessoren und Grafikkarten

Logo zu: und
AMD hat in diesem Jahr viele interessante Pfeile im Köcher, beispielsweise die neuen Mainstream-CPUs der Ryzen-Baureihe, die Workstation- und Server-Prozessoren der Epyc-Serie sowie deren kommenden Threadripper-Geschwister für den Enthusiasten-Bereich. Auch die neuen Grafiklösungen der Radeon-RX-Familie sowie die ersten Vega-Modelle sorgen für frischen Wind. Bleibt die Frage, ob diese Produktoffensive auch schwarze Zahlen einfährt. Im zweiten Quartal 2017 gelang dies nur teilweise.

MSI stellt Gaming-Headset Immerse GH70 vor

Logo zu: und
MSI präsentiert mit dem Immerse GH70 sein neuestes Gaming-Headset und baut damit sein Angebot an Gaming-Peripheriegeräten weiter aus. Das Headset setzt auf einen USB-2.0-Anschluss und soll dank 50-mm-Neodym-Treibereinheit und Virtual-7.1-Surroundsound für ein detailreiches und immersives Klangerlebnis sorgen.

AMD gibt Eckdaten zu Threadripper bekannt, und Intel benimmt sich daneben

Logo zu: und
Mit einer Ankündigung auf YouTube hat AMD den nächsten Angriff auf seinen Mitbewerber Intel gestartet. Die ersten Modelle der Ryzen-Threadripper-Prozessoren lauten auf die Namenszusätze 1920X und 1950X und verfügen über 12 bzw. 16 CPU-Kerne. Mit einem Preis von 999 US-Dollar für das Topmodell misst man sich in dieser Preisklasse mit Intels Core i7-7900X, welcher allerdings lediglich über zehn CPU-Kerne verfügt. So wundert es auch nicht, dass in passenden Benchmarks AMD die Nase vorne hat.

Microsoft liefert neue Sicherheits-Updates aus

Logo zu: und
Am gestrigen Abend hat Microsoft seinen Juli-Patchday abgehalten und neue Sicherheits-Updates für Windows, den Internet Explorer, dessen Nachfolger Edge, Office samt Office Services und Web Apps, das .NET-Framework, den Exchange Server sowie Adobes Flash Player veröffentlicht. Wichtig: Windows 10 Version 1507 – mit Ausnahme der Enterprise- und IoT-Varianten – wird seit Mai nicht mehr mit Updates versorgt!

NVIDIA-Treiber 384.76 soll DirectX 12 auf GTX-400- und GTX-500-Grafikkarten freischalten

Logo zu: und
Bereits 2014 hatte NVIDIA davon gesprochen, dass seine derzeit aktuellen Grafikkarten-Modelle DirectX 12 unterstützen werden. Doch die Besitzer von GeForce GTX 400 und GTX 500 warten darauf bis heute. Jetzt scheint es ohne weitere Ankündigung seitens NVIDIAs dann doch so weit zu sein.

Microsoft reorganisiert Verkauf und streicht weitere Jobs

Logo zu: und
Donald Trump versprach den Amerikanern "Jobs, Jobs, Jobs", doch zumindest bei Microsoft wird auch weiterhin das Streichkonzert den Ton angeben. Am Montag hatte das Unternehmen in einem Memo an seine Mitarbeiter die Neuordnung von Verkauf und Marketing verkündet. Und während im Memo keine Stellenstreichungen genannt wurden, werden nach Angaben eines Insiders tausende Arbeitsplätze wegfallen.

Aktuelle Artikel

Dockin D SOLID im Test26.10.2017 | Peripherie
Dockin D SOLID im Test

Im Smartphone-Zeitalter gibt es natürlich Zubehör für diese Hardware-Gattung wie Sand am Meer. Insbesondere Bluetooth-Lautsprecher erfreuen sich großer Beliebtheit, ermöglichen sie doch, die eigene geliebte Playlist nicht nur über Kopfhörer, sondern auch in der Gemeinschaft wiederzugeben. Der deutsche Hersteller Dockin schickt hier seinen portablen D SOLID ins Rennen und will über Klang, Verarbeitung und Funktionen wie UKW-Radio punkten. Unser Test klärt die Details.
Devolo GigaGate Starter-Kit im Test16.09.2017 | Sonstige Reviews
Devolo GigaGate Starter-Kit im Test

Devolos Netzwerklösungen für Internetverbindungen sind meist durch die Powerline-Adapter bekannt, welche über das hauseigene Stromnetz funktionieren. Devolos GigaGate beschreitet aber einen anderen Weg und möchte mittels Funkübertragungen auch schnelle kabelgebundene Lösungen an wichtige Knotenpunkte bringen – und zwar mit bis zu 1,733 Mbps im WLAN und bis zu 1.000 Mbps im netzgebundenen Betrieb. Ob das gelingt, zeigt unser Test.
ASUS ROG GLADIUS II Gaming Mouse im Test14.05.2017 | Peripherie
ASUS ROG GLADIUS II Gaming Mouse im Test

Jeder Hersteller will immer das beste Produkt sein Eigen nennen. Das war schon immer so, auch in Sachen Gaming-Peripherie. Wenn es aber um Gaming-Mäuse geht, hat ASUS bereits bewiesen, dass man weiß, auf was es ankommt. Nachdem sein Nager "Gladius" bei uns punkten konnte, ist inzwischen der Nachfolger erschienen. Ob dieser wie sein Vorgänger überzeugen oder diesen gar übertrumpfen kann, erfahrt ihr im heutigen Test.
Mehr Testberichte