Nachrichten und Artikel über "Western"

Spielehit von Ubisoft beim Kauf von Western-Digital-SSD kostenlos dazu

Logo zu: western
Wer bei unserem Partner Amazon eine teilnehmende SSD des Herstellers Western Digital kauft, bekommt "Assassin's Creed Odyssey" oder "Tom Clancy's Rainbow Six Siege" (Advanced Edition) kostenlos dazu. Zur Auswahl stehen SSDs mit unterschiedlichen Kapazitäten (500 GB, 1 TB, 2 TB) und Anschlüssen (SATA, M.2, NVMe).

Toshiba verklagt Western Digital

Logo zu: western
Die Toshiba Corporation und die zum 1. April 2017 von dieser abgespaltene Toshiba Memory Corporation haben heute bei einem Bezirksgericht in Tokio Klage gegen die Western Digital Corporation und deren Tochter Western Digital Technologies eingereicht. Die Japaner werfen Western Digital wettbewerbswidriges Verhalten vor und fordern 120 Milliarden Yen (ca. 952,8 Millionen Euro) Schadensersatz.

Investoren und Partner Western Digital klagen gegen Vorgehensweise von Toshiba

Logo zu: western
Dem japanischen Technologiekonzern Toshiba steht aufgrund der Zahlungsunfähigkeit seiner US-Atom-Tochter "Westinghouse Electric Company" das Wasser bis zur Hutkrempe. Um frisches Geld zu bekommen, wollte das Unternehmen seine lukrative Chipsparte verkaufen, doch dagegen klagt Western Digital (WD). Und auch die Investoren klagen und fordern bisher knapp 900 Millionen Euro Schadensersatz.

Western Digital Blue 500GB SSD im Test - das Einsteiger-Segment wird zuerst bedient

Logo zu: western
In den letzten Wochen nahmen die Pläne von WD (Western Digital) Gestalt an, auch im SSD-Consumermarkt ordentlich mitzumischen. Die Green-Serie besteht nun anstelle von stromsparenden Festplatten aus SSDs für dem Einsteigerbereich und die neue Blue-Serie beinhaltet sowohl Mainstream-Festplatten als auch -SSDs, und auf diese werfen wir heute mal einen genauen Blick.



WD nun endlich auch mit SSDs: Blue und Green in den Startlöchern - Black in der Mache

Logo zu: western
Ende Oktober 2015 war es spruchreif. Festplattenhersteller Western Digital hatte die Firma SanDisk für rund 19 Milliarden US-Dollar übernommen. Die Früchte aus dieser Übernahme zeigen sich nun erstmals in der Ankündigung von eigenen SSD-Laufwerken. Western Digital hat heute die SSD-Serien Blue und Green angekündigt, wobei die Green noch etwas auf sich warten lässt, während Blue verfügbar ist. Man darf davon ausgehen, dass WDs Black-Reihe nicht allzu lange auf sich warten lassen wird.

Neue Farbe bei Western Digital: Gold-Festplatten für den Dauerbetrieb in Servern

Logo zu: western
Festplattenspezialist Western Digital hat nun seine Festplattenfamilien um eine Gold-Reihe erweitert. Bislang hatte der Hersteller Zug um Zug seine Modelle in Farbgruppen eingestuft, bei welchen Black beispielsweise für die schnellsten High-End-Modelle für Desktop-PCs stand oder Red für den Einsatz in NAS-Systemen gedacht war. Es folgt nun eine neue Farbe mit anfänglich drei Modellen: Gold für den Server-Einsatz.

Gerüchte bestätigt: Western Digital übernimmt SanDisk für 19 Milliarden US-Dollar

Logo zu: western
Seit Tagen gab es Spekulationen darüber, dass Western Digital an einer Übernahme von SanDisk interessiert sei. Der Festplattenspezialist tätigt damit einen Technologie-Zukauf im Bereich Flash-Speicher und insbesondere SSDs. Zu dem hier seit Jahren boomenden Markt konnte Western Digital bislang nicht aufschließen, was mit dieser Übernahme nun sicherlich gelungen sein dürfte.

Western Digital erstmals mit SSHDs

Logo zu: western
Bislang teilten sich lediglich Seagate und Toshiba den Markt mit Flash-Speicher-beschleunigten Festplatten. Diese SSHDs vereinen die Vorteile einer konventionellen HDD in puncto günstigem Preis mit dem Vorteil einer SSD bezüglich geringer Zugriffszeiten und damit einhergehend hoher Performance. Zukünftig wird auch Western Digital als dritter großer Fertiger von konventionellen Festplatten mit der "WD Blue SSHD" auf die Beschleunigung mittels Flash-Speicher setzen.

2,5-Zoll-HDD mit 1,8 TB von HGST

Logo zu: western
Western Digitals Tochtergesellschaft HGST bringt eine neue Festplatte auf den Markt, welche im Bereich der kompakten Festplatten schnelle Datenübertragungen garantieren soll. Entsprechend bietet die 2,5 Zoll große Festplatte einen SAS-Anschluss und eine hohe Drehzahl.

Fünf Millimeter dünne Hybrid-Festplatten von Western Digital werden gezeigt

Logo zu: western
Western Digital will dem stark wachsenden Mobilmarkt sowie den immer kleiner werdenden Geräten Tribut zollen und entwickelte flache Festplatten. Der Clou ist aber die Kombination aus MLC-NAND-Flash-Speicher und der konservativen Konstruktion aus Magnetscheibe mit Lesekopf. Das gleicht Wegen, die Seagate bereits mit seinen Momentus-Hybrid-Modellen beschritten hat, allerdings nicht in dieser Bauhöhe.

Western Digital - hart getroffen, aber wieder zurück an der Spitze

Logo zu: western
Durch Hochwasserkatastrophe in Thailand war Western Digital am ärgsten unter den Festplattenherstellern betroffen. Die Folgen der Fluten waren Festplattenknappheiten und steigende Preise. Doch schon im Juni deutete sich an, dass Western Digital wieder auf Kurs kommt. Bei den Marktanteilen konnte man den Konkurrenten Seagate überholen.

Neue WD VelociRaptor mit 1 TByte Speicherkapazität bald erhältlich

Logo zu: western
Western Digital hat die VelociRaptor-Serie um drei neue 2,5-Zoll-Festplatten erweitert. Neben einer 250 und 500 GByte-Variante, wird auch ein 1000 GByte-Modell angeboten. Die für den Desktop-Betrieb gedachten HDDs sollen in Sachen Speicherkapazität und Geschwindigkeit derzeit erhältlichen Solid-State-Drives die Stirn bieten.

WD bringt externe 2,5"-HDD mit 2 TB Speicherkapazität

Logo zu: western
Der Bedarf an Speicherplatz steigt stetig und zudem wollen viele Anwender ihre Daten gerne transportieren. Western Digital (WD) erweitert daher das Portfolio der My-Passport-Reihe und führt dabei sogleich ein Modell mit einer Speicherkapazität von 2 TB ein.

Western Digital schließt Übernahme von Hitachi Global Storage ab

Logo zu: western
Hitachi hat heute bekannt gegeben, dass alle erforderlichen Bedingungen erfüllt worden, um den Verkauf des Festplatten-Geschäfts an Western Digital abzuschließen. Der formale Abschluss soll am 8. März erfolgen, an dem dann auch weitere Informationen über das Geschäft bekannt gemacht werden. Das Verfahren wurde bisher durch Auflagen und kartellrechtliche Untersuchungen erschwert.

Seagate wieder an der Spitze des Festplattenkarussell

Logo zu: western
Seagate Technology LLC übernimmt wieder die Führungsposition auf dem weltweiten Festplatten-Markt. Die vom Hersteller vorgelegten Quartalszahlen des Jahres 2011 zeigen deutlich, dass der bisherige Marktführer Western Digital am meisten unter der Flutkatastrophe in Thailand gelitten hat. Die Konkurrenz konnte sich dadurch weitere Marktanteile ergattern.

Flutkatastrophe hinterlässt Spuren in den Quartalszahlen von Western Digital

Logo zu: western
Mittlerweile blickt der Festplatten-Hersteller Western Digital (WD) wieder positiver in die Zukunft, doch die Flutkatastrophe in Thailand macht sich weiterhin bemerkbar. Dies zeigen auch die Quartalsergebnisse für das zweite Quartal des Geschäftsjahres 2012.

Western Digital will bis September 2012 wieder auf auf volle Produktionskapazität kommen

Logo zu: western
Western Digital Werke waren durch die Flutkatastrophe in Thailand im letzten Jahr stark betroffen. Beide Werke mussten erst einmal die Produktion einstellen. Ende November letzten Jahres gelang es die Produktion in einem der beiden Werke wieder zum Teil zu starten, allerdings mit einer Produktionskapazität von zirka 30 Prozent der üblichen Ausbeute.

Samsung und WD bauen neue Quartiere für rosige SSD-Zukunft

Logo zu: western
Mit Samsung und Western Digital starten gleich zwei große Hersteller den Bau von neuen Standorten, um für die wachsende Nachfrage von SSDs gerüstet zu sein. Aktuell wird den Massenspeichern eine stark wachsende Nachfrage in naher Zukunft prognostiziert. Auslöser sollen sinkende Preise und die Krise der HDD-Hersteller sein, die Käufer stärker zu den Flashspeicher basierten Produkten greifen lässt. Samsung als Chip-Hersteller vergrößert deswegen seine Fertigungskapazitäten und Western Digital baut ein neues R&D-Center.

Western Digital fährt Fabrik früher als erwartet wieder hoch

Logo zu: western
Nur langsam geht das Hochwasser in den betroffenen Gebieten Thailands zurück. Wie Western Digital nun mitteilt, konnte man jedoch eine Woche früher als erwartet eine Fabrik wieder hochfahren. Auch eine zweite Fabrik soll in den nächsten zehn Tagen trockengelegt werden. So entspannt sich die Lage der Hersteller langsam. Die Marktsituation dagegen soll sich erst im Laufe des ersten Quartals 2012 bessern.

Festplattenhersteller korrigieren Prognosen - Leiden Google und Facebook ebenfalls?

Logo zu: western
Es verschwindet einfach nicht - das leidige Thema Festplatten. Die Lage in Thailand bessert sich nur äußerst langsam und die Festplattenhersteller müssen herbe Ausfälle verkraften. Längst haben sich die Auswirkungen im Markt niedergeschlagen und auch der Privatkunde spürt sie mehr als deutlich. Preise für 3-TB-Platten haben sich innerhalb kürzester Zeit verdoppelt. Die Preise für 1 oder 2 TB gar annähernd verdreifacht. Wer nicht unbedingt muss kauft derzeit keine Festplatten. Doch manche müssen und das in großem Umfang wie Google und Facebook. Die haben damit scheinbar stark zu kämpfen und die gesenkten Prognosen, die gerade verkündet wurden treiben die Sorgenfalten nur noch tiefer.

Western Digital soll 525 Millionen USD Schadensersatz an Seagate zahlen

Logo zu: western
Wie Western Digital in einer Pressemitteilung informiert, wurde man von einem Schiedsgericht im US-Bundesstaat Minnesota dazu verurteilt einen Schadensersatz von rund 525 Millionen US-Dollar an den Mitbewerber Seagate zu zahlen.

Festplatten-Engpass bald überstanden - Kritik an Vorkehrungen

Logo zu: western
Nachdem die Flutkatastrophe in Thailand für eine wahre Preisexplosion durch Lieferengpässe bei Festplatten geführt hat, scheint mittlerweile ein Ende absehbar. Das Unternehmen Nidec erklärte, dass die Produktion seine Festplatten-Motoren wieder aufgenommen wurde. Der Hersteller liefert für drei von vier Festplatten den Motor zum Antrieb der Magnetscheiben und hat sein Werk im Überflutungsgebiet nördlich von Bangkok, Ayutthaya.

Western Digital erweitert die My Passport Studio-Reihe um ein 2-TB-Modell

Logo zu: western
Wachsende Datenmengen lassen auch die externen Festplatten stetig größer werden. Hier macht auch der Hersteller Western Digital (WD) keine Ausnahme und stellt nun das neue Top-Modell der My Passport Studio-Reihe mit 2 TB Speicherplatz vor.

Aktuelle Artikel

Zeepin Soundbar21.03.2019 | Peripherie
Zeepin Soundbar

Der Markt ist aktuell überfüllt an Soundbars, welche sich vorangig an TV-Geräte richten. Preislich sind hier kaum Grenzen gesetzt. Aber kann letztlich eine Soundbar im Preisbereich um 80 Euro tatsächlich etwas taugen? Zeepins Soundbar hat einiges auf dem Zettel, inklusive Bluetooth 4.0 oder digitalem Eingang, was man in diesem Preisbereich eigentlich weniger erwartet. Doch bleibt die Frage ist günstig auch gut? Unser Test gibt Aufschluss.
ASUS ROG Gladius II Origin04.05.2018 | Peripherie
ASUS ROG Gladius II Origin

Die ASUS-Gladius-Serie hat auf HT4U.net bislang einen Siegeszug mit entsprechenden Lobeshymnen vorgelegt. 2015 präsentierte der Hersteller die erste Version, 2017 den Nachfolger mit der Nummer 2. Nun gibt es die ASUS ROG Gladius II Origin. Dieses Update besitzt jedoch wenig Überraschungen. Eine solide geschaffene Basis mit geringen Änderungen. Unser Test klärt, was sich hinter dem neuen Produkt verbirgt.
ADATA GAMMIX S10 im Test26.04.2018 | Storage & Speicher
ADATA GAMMIX S10 im Test

SSDs in der kompakten M.2-Bauform können in Spiele-PCs eine wachsende Verbreitung vorweisen. Da aktuelle Mainboards meist mit den notwendigen Slots ausgestattet sind, wollen immer mehr Nutzer von den höheren Übertragungsraten profitieren. Für manchen muss es aber dennoch günstig sein, daher sehen wir uns heute eine günstige Einstiegs-SSD von ADATA in der M.2-Bauform an: die XPG GAMMIX S10.
Mehr Testberichte