Investment App Vergleich 2021 – welche App ist die Beste?

Von neuen Unternehmen bis hin zu Direktbanken und renommierten Brokern – sie alle kämpfen um das Wohlwollen der Privatanleger. Gerade deswegen bietet mittlerweile fast jedes Institut eine sogenannte Investment App ab. Die Auswahl an diesen Investment Apps ist jedoch aufgrund der hohen Konkurrenz schier unüberschaubar. Während eine Investment App viele Vorteile für Privatanleger mit sich bringt, hat man jedoch natürlich nun die Qual der Wahl. Denn welche App ist die Beste für den individuellen Anleger?

CFD sind komplexe Instrumente und gehen wegen der Hebelwirkung mit dem hohen Risiko einher, schnell Geld zu verlieren. Zwischen 74 % und 89 % der Kleinanlegerkonten verlieren beim Handel mit CFD Geld. Sie sollten überlegen, ob Sie verstehen, wie CFD funktionieren und ob Sie es sich leisten können, das hohe Risiko einzugehen, Ihr Geld zu verlieren.

In unserem Vergleich haben wir uns die gängigsten Investment Apps herausgesucht und miteinander verglichen. Dabei haben wir ein Hauptaugenmerk auf die wichtigsten Funktionen gelegt, beispielsweise Anlageziele, Budget und vor allem Kosten. Wir stellen die besten Investment Apps vor – und das ganz unabhängig davon, ob man Neueinsteiger oder erfahrener Trader ist.

Inhalt

    Keine Zeit? Die beste Investment App

     Die beste Trading-PlattformZum Anbieter
    eToro logo
    • Echte Coins & CFDs: Umfangreicher Handel mit Kryptowährungen
    • Demokonto: Kostenlos und zeitlich unbegrenzt
    • Social Trading: Folgen und Kopieren von professionellen Tradern

    Investieren mit einer Investment App

    Bevor man in eine Investment App investieren sollte, sollte man sich gründlich mit den Vor- und Nachteilen beschäftigen. Eines sei jedoch gesagt: Online-Investitionen waren noch nie so einfach und profitabel wie heutzutage. Denn mit Investment Apps können sowohl neue als auch erfahrene Anleger ihre Anlagen an der Börse und anderen Finanzmärkten verwalten. Mit einer Vielzahl an praktischen Services zu relativ niedrigen Gebühren helfen Investment Apps allen Anlegern dabei, Geld zu sparen und deren Portfolios zu verbessern.

    Während man damals noch zum Telefon greifen musste um mit einem Börsenmakler Trades abzuschließen – und dies oft zu hohen Provisionsgebühren – kann man dies nun ganz praktisch am Smartphone selbst machen. Und dies oft kostenlos oder meist zu geringen gebühren. Zudem sind viele Investment Apps sehr benutzerfreundlich und einfach zu bedienen. Dazu kommen noch Zusatzfunktionen, die einem das investieren erleichtern.

    Vor- und Nachteile

    Natürlich gibt es bei Investment Apps auch Vor- und Nachteile, die man vor dem Benutzen beachten sollte. Jedoch überwiegen die Vorteile bei Weitem.

    Vorteile einer Investment App

    • Einfache Handhabung und Benutzerfreundlichkeit
      Wenn man erst einmal die beste Investment App heruntergeladen hat, kann diese eine Anlage einfach und unkompliziert machen. Mit der App hat man mit nur wenigen Klicks die Möglichkeit, zu investieren, Finanzmärkte anzusehen und geeignete Investitionen zu finden. Diese kann man dann im Handumdrehen durchführen.
    • Zeitsparend und effizienter Investieren
      Vor den  Zeiten der Investment Apps musste man entweder zum Hörer greifen oder direkt in eine Bank fahren, um Aktien oder Wertpapiere zu kaufen. Oft ist und war dies mit hohen Gebühren verbunden. Mit der App dauert all dies jedoch nur wenige Sekunden und benötigt nur ein paar Klicks.
    • Günstiger als Finanzberater oder Depots
      Mit einer Investment App zu investieren ist auf jeden Fall günstiger als beispielweise durch einen Bankberater. Diese verlangen oft hohe Gebühren und Provisionen. Viele Investment Apps sind kostenlos oder sehr kostengünstig. Unser Testsieger eToro verlangt beispielsweise keine Depot- und Ordergebühren sowie auch keine Provisionen. Umso weniger man an Gebühren verrichten muss, desto höher ist auch letzten Endes der Gewinn
    • Flexibel – immer und überall handeln
      Sobald man die App auf seinem Smartphone installiert hat, kann man diese immer und überall benutzen. Das Handy gehört für viele bereits zum alltäglichen Begleiter. Egal ob im Café oder unterwegs – mit einer Investment App kannst du jederzeit deinen Handelsgeschäften nachgehen.
    • Up-to-date – ständige Aktualisierungen
      Mit Investment Apps ist es dir möglich, jederzeit Aktienkurse einzusehen. Oft sind die Märkte hoch volatil und es ergeben sich kurzfristig Möglichkeiten für eine Investition. Dank der App ist man immer auf dem neuesten Stand und kann dies jederzeit abrufen.

    Nachteile einer Investment App

    • Teils geringe Auswahl an Wertpapieren
      Die meisten Investment Apps haben oft eine geringere Auswahl an Wertpapieren, als eine Bank. Da die Apps jedoch stets aktualisiert und verbessert werden, wird es wohl in Zukunft zu einer größeren Auswahl kommen.
    • Höheres Risiko durch weniger Barrieren
      Wenn man Geld investieren möchte, ist es natürlich verlockend, wenn man dies mit einer Investment App erledigt. Schließlich hat man diese immer und überall dabei. Dabei kann man jedoch auch das persönliche Anlageziel schnell aus den Augen verlieren – gerade eben deswegen, weil es sehr einfach ist.

    Woran erkennt man eine gute Investment App?

    Auf dem Markt gibt es derzeit eine große Auswahl an Investment Apps und die Beste hier zu finden, ist natürlich nicht gerade einfach. Natürlich versprechen die meisten Apps einem das Blaue vom Himmel – aber ob sie dies auch halten können, ist oft fraglich. Wichtig ist, dass man als Investor immer seine Anlagenziele und auch sein Budget im Hinterkopf behält. Des Weiteren kann man eine gute Investment App anhand folgender Merkmale erkennen:

    Auswahl an InvestmentmöglichkeitenKosten & GebührenRealtime-KurseBenutzerfreundlichkeitDemokonto

    Auswahl an Investmentmöglichkeiten

    Wie bei einem Broker ist es auch bei einer Investment App wichtig, dass man eine große Auswahl an Vermögenswerte hat. Denn je größer das Angebot, desto mehr Investmentmöglichkeiten hat man.

    Je nachdem in welche Vermögenswerte man investieren möchte, so sollte man sich für die App entscheiden, die diese auch tatsächlich führt. Eine gute Investment App sollte Aktien, Devisen, Indizes, Anleihen, Kryptowährungen oder auch Rohstoffe zur Auswahl haben. Auch Fonds, ETF’s und Forex sollten zu einer guten Investment App gehören.

    Wichtig ist auch darauf zu achten, ob man durch die App Zugang zu deutschen und internationalen Börsen hat.

    Kosten & Gebühren

    Ein wichtiges Merkmal einer guten Investment App sind natürlich auch die Kosten und Gebühren, die für Handelsgeschäfte, Eröffnung und Depotführung entstehen. Zu hohe Kosten oder Gebühren können nämlich den Gewinn unterm Strich um einiges verringern. Deswegen sind geringe Gebühren bei einer Investment App ein absolutes Muss.

    Hohe Gebühren oder Kosten können für viele Anleger und Investoren ein absolutes Ausschlusskriterium darstellen. Gerade dann, wenn man in sehr vielen Bereichen sein Geld investiert. Bei herkömmlichen Banken zahlt man oft horrende Gebühren und Provisionen, während man bei Investment Apps teilweise sehr günstig aussteigen kann.

    Gerade aufgrund der vielzähligen Konkurrenz bieten viele Anbieter von Investment Apps kostenloses oder sehr kostengünstiges Handeln an. Unser Testsieger eToro bietet einen provisionsfreien Handel sowie keinerlei Depot- und Ordergebühren an.

    Realtime-Kurse

    Realtime-Kurse beziehungweise Echtzeitkurse sind für jeden Anleger wichtig – denn es kann innerhalb von kurzer Zeit zu wichtigen Kursentwicklungen kommen, die man nicht verpassen möchte. Die Märkte sind oft hoch volatil und Kursentwicklungen können sich abrupt durch externe oder interne Einflüsse ändern. Wenn man also sein Geld investiert, muss man also stets auf dem Laufenden sein, denn die Marktbedingungen können sich im Handumdrehen ändern. Wenn man Entscheidungen trifft, die auf veralteten Daten basiert, kann sich dies durchaus negativ auswirken.

    Deswegen ist es wichtig, dass eine Investment App Realtime-Kurse beziehungsweise Echtzeitdaten anbietet, damit man als Nutzer stets up-to-date ist. Anhand der Echtzeitdaten kann man mit Daten arbeiten, die aktuell sind und nicht in der Vergangenheit liegen. Denn Bereits innerhalb von weniger Minuten können sich große Preissprünge ergeben, was dazu führt, dass Trades oft sehr schnell abgeschlossen werden müssen.

    Die besten Investment Apps bieten deswegen Echtzeitkurse an, teilweise sogar mit Preisalarmen. Bei unerwartet hohen Preisschwankungen werden Nutzer auch per Benachrichtigung direkt auf das Smartphone informiert.

    Benutzerfreundlichkeit

    Ein weiterer, wichtiger Aspekt einer guten Investment App ist die intuitive Bedienung und Benutzerfreundlichkeit. Ob für Anfänger oder erfahrene Investoren – als Anleger sollte man alle Funktionen sowie Einstellungen mit nur wenigen Klicks finden und vornehmen können. Die App sollte einfach und schnell zu bedienen sein, da gerade beim Traden zeitnahe Handelsgeschäfte wichtig sind. Wenn dann das Layout sowie die UI der App irreführend oder verwirrend ist, kann sich dies negativ auf Trades auswirken.

    Eine gute Investment App sollte also darauf wert legen, einfach und intuitiv bedienen zu sein. Portfolio, Märkte und Echtzeitdaten sollten mit nur wenigen Klicks erreichbar sein. Nur so kann man garantieren, dass man als Anleger auch wirklich zeitgenau investieren kann.

    Auch hier konnte uns eToro als beste Investment App in allen Punkten überzeugen. Die App ist einfach zu bedienen und sticht seine Konkurrenten mit Navigation und klarer Übersicht deutlich aus.

    Demokonto

    Wie Friedrich Schiller schon einst sagte, „Früh übt sich, was ein Meister werden will.“ Das trifft so ziemlich auf alle unsere Lebenslagen zu. Und gerade im Anlagenbereich umso mehr. Für Anfänger aber auch erfahrene Investoren ist es wichtig, dass eine Investment App erst einmal ein Demokonto zur Verfügung steht. Gerade dann, wenn man zuvor noch nie mit einer App Handelsgeschäfte abgeschlossen hat. Schließlich möchte man sein hart verdientes Geld nicht gleich einem Totalrisiko aussetzen.

    Anstatt also erst mit echtem Geld zu handeln, stellen einige Apps ein Demokonto zur Verfügung. So kann man mit fiktivem Guthaben erst einmal die Funktionen, Einstellungen und das Handeln kennenlernen. Dies ermöglicht es einem auch, sich mit der App vertraut zu machen, sollte man dann tatsächlich diese für Investments benutzen.

    Bei Online-Brokern ist das Demokonto mittlerweile fast gar nicht mehr wegzudenken. Leider haben die meisten Investment-Apps hier aber durchaus noch Nachholbedarf, denn nur wenige bieten ein Demokonto an.

    Die besten Investment Apps

    Am Markt gibt es derzeit eine Reihe von Investment Apps, dementsprechend ist es schwierig, die beste für sich zu wählen. Anhand der oben genannten Kriterien haben wir uns die bekanntesten und erfolgreichsten Investment Apps näher angesehen und getestet.

    Unser Testsieger: eToro

    eToro LogoUnser Testsieger ist die Investment App von eToro. Mit über 12 Millionen Nutzern bietet eToro eine der intuitivsten Investment App an, die man derzeit finden kann. Der Anbieter ist weltweit bekannt und besitzt Niederlassung rund um den Globus. eToro wird zudem von mehreren Finanzbehören reguliert, darunter FCA (UK), CySEC (EU) und ASIC (Australien).

    Als Anleger genießt man Kauf von Aktien, CFDs auf Devisen, Indizes, EFTs, Rohstoffe und Kryptowährung ganz ohne Provision.  Zudem fallen auch keine Order-, Depot-, oder Einzahlungsgebühren an.

    Weitere Merkmale:

    • Einlagensicherung von bis zu 200.000 EUR
    • Verfügbar für iOS und Android
    • Übersichtliche und intuitive Bedienoberfläche
    • 2-Stufiges Anmeldeverfahren und Möglichkeit der 2-Faktoren-Authentizierung
    • Risikomanagement: Einstellen von Limit-, Stop-Loss-Order und Preisalarme.
    • Push-Benachrichtigungen bei starken Kursschwankungen
    • Copy Trading-Funktion: Ermöglicht Anlegern die Trades erfolgreicher Händler zu replizieren
    • Umfangreiche Schulungsunterlagen und Erklärvideos
    • Deutscher Kundenservice per Live-Chat oder E-Mail
    eToro Gebühren
    Minimum Investment 250 EUR
    Provision Keine
    Monatliche Gebühren Keine

    Plus500

    Plus500 LogoDas in Israel beheimatete Handelsunternehmen Plus500 wurde bereits 2008 gegründet und besitzt derzeit Niederlassungen in Australien, UK, Singapur und Zypern. Der Anbieter gilt als Deutschlands beliebtester CFD-Broker und wird durch mehrere Aufsichtsbehörden reguliert.

    Plus500 gilt als einer der führenden Anbieter von CFDs auf dem Markt. Durch die Investment App von Plus500 kann man also mit CFDs, Kryptowährungen, Indizes, ETFs, Rohstoffen, Währungen und Aktien handeln.

    Ähnlich wie eToro gibt es auch bei Plus500 keine Provisions-, Order-, und Depotgebühren. Es fallen lediglich minimale Spreads an.

    Die App ist seit 2011 für iOS auf dem Markt und kann vor allem durch seinen CFD Handel, dem übersichtlichen Design und den nützlichen Zusatzfunktionen punkten. Des Weiteren ist alles, was in der Web Anwendung möglich ist, auch mit der App umsetzbar. So gibt es hier auch ein Demokonto, mit dem man die App erst einmal kennenlernen kann.

    Weitere Merkmale:

    • Verfügbar für iOS und Android
    • Übersichtliche Benutzeroberfläche und intuitives Design
    • Echtzeitkurse und Charttypen jederzeit abrufbar
    • Preisalarme und Push-Benachrichtigungen frei konfigurierbar
    • Sehr gute Bewertungen im AppStore mit 4,3 Sternen
    • Systemschonend und schlank konzipiert
    Plus500 Gebühren
    Minimum Investment 100 EUR
    Provision Keine
    Monatliche Gebühren Keine

    76,4% der CFD-Kleinanlegerkonten verlieren Geld.

    Skilling

    Skilling LogoSkilling ist ein Broker der 2019 mit Sitz in Zypern gegründet wurde. Der aufstrebende Broker wird durch die CySEC reguliert. Die Investment App bietet CFDs auf über 1000 Anlageninstrumenten in Aktien, Devisen, Rohstoffen, Indizes und 10 Kryptowährungen.

    Skilling eignet sich vor allem für Anfänger und neue Anleger, denn der Einstieg ist bereits ab 100 EUR möglich.

    Weitere Merkmale:

    • Verfügbar für Android und iOS
    • Keine Provisions-, Depot-, Order-, oder Einzahlungsgebühren
    • Auch als Desktoplösung verfügbar
    • Benutzerfreundliche Oberfläche
    • Preisalarme und Pushbenachrichtigungen können individuell eingestellt werden
    Skilling Gebühren
    Minimum Investment 100 EUR
    Provision Keine (außer für ein Premium Konto)
    Monatliche Gebühren Keine (außer nach 12 Monaten Inaktivität, danach 10 Euro pro Monat)

    Coinbase

    Coinbase LogoDer US-amerikanische Broker Coinbase bietet eine umfangreiche Investment App für alle Kryptofans und Investoren an. Der Anbieter verzeichnet über 35 Millionen Kunden, welche in über 50 Kryptowährungen investieren können. Coinbase wurde 2012 gegründet und bereits viele namhafte Unternehmen haben in den Broker investiert, darunter BBVA, SVAngel, IDG Ventures und USV.

    Der renommierte Broker ist für allem für seinen Handel mit Kryptowährungen bekannt und beliebt. Nun bietet der Anbieter neben der Desktopversion auch eine mobile Version an.

    Weitere Merkmale:

    • Verfügbar für iOS und Android
    • Lizenzierter und überwachter Exchange zum Handel mit Kryptowährungen
    • Sehr gut für Einsteiger geeignet
    • Benutzerfreundliche und übersichtliche Oberfläche
    • Hohe Sicherheit durch 2-Faktoren Authentifizierung
    • Preisalarme und Push-Benachrichtigungen können eingestellt werden
    Coinbase Gebühren
    Minimum Investment Keine
    Provision Je nach Kaufvolumen zwischen 0,99 USD und 2,99 USD
    Monatliche Gebühren Keine

    Trade Republic

    Trade Republic LogoTrade Repuplic ist eine der neuesten Investment Apps, die es derzeit auf dem Markt gibt. Der Broker wurde erst jüngst im Herbst 2015 gegründet, hat eine deutsche Banklizenz und wird durch BaFin reguliert. Der Broker konzentriert sich ganz allein auf mobiles Trading, eine Computer Software oder Webanwendung gibt es dementsprechend nicht.

    Für Investoren und Anleger stehen rund 800 Aktien und ETFs, 40.000 Optionsscheine, Knock-Out-Produkte und Faktor-Zertifikate, 300 ETF-Sparpläne sowie alle gängigen Rohstoffe zur Verfügung.

    Weitere Merkmale:

    • Verfügbar für Android und iOS
    • Keine Provisions-, oder Depotgebühren – nur geringe Spreads
    • Minimalistisches Design – einfach und logisch zu Bedienen
    • Hohe Sicherheit durch 2-Faktor Authentifizierung
    • Echtzeitkurse, Preisalarme und Push-Benachrichtigungen können ebenfalls eingestellt werden
    • Deutsche und internationale Handelsplätze
    Trade Republic Gebühren
    Minimum Investment 25 EUR für EFTs, ansonsten keine
    Provision Keine
    Monatliche Gebühren Keine

    Robinhood

    Robinhood LogoDie Investment App von Robinhood steht derzeit Investoren aus Deutschland nicht zur Verfügung. Als Alternative empfehlen wir hier unseren Testsieger eToro.

    Da derzeit Robinhood in Europa auf sehr großes Interesse besteht, und es eventuell noch für deutsche Kunden zugänglich gemacht wird, haben wir hier ein paar Informationen zu dem Broker:

    Robinhood ermöglicht Anlegern kostenfrei börsennotierte US-Börsenaktien, ETFs, Optionen und Kryptowährungen zu kaufen und zu verkaufen.

    Die Mindestinvestition beträgt gerade einmal 1 USD. Für Day-Trading benötigt man jedoch mindestens 25.000 USD auf dem Konto.

    Robinhood Gebühren
    Minimum Investment 1 USD
    Provision Keine
    Monatliche Gebühren Keine

    Vielfältige Möglichkeiten zum Investieren mit Investment Apps

    Mit Investment Apps hat man zahlreiche Möglichkeiten, in verschiedene Anlegeroptionen zu investieren. Obgleich man sich nur auf einen Vermögenswert oder einer Kombination von Vermögenswerten konzentrieren möchte, die große Auswahl bei Investment Apps macht es möglich.

    AktienCFDForexKryptowährungen

    Aktien

    Aktien sind Wertpapiere, die man als Anleger an der Börse erwerben kann. Sie sind Beteiligungen an einer Aktiengesellschaft. Als Eigentümer von Aktien hat man auch am Grundkapital des Unternehmens beteiligt und hat, je nach Aktienform, ein Mitbestimmungsrecht bei der jährlichen Hauptversammlung. Zusätzlich hat man das Recht, eine Dividende – sofern ausgeschüttet – zu erhalten.

    Aktien gibt es schon seit dem 17. Jahrhundert und sind ein wesentlicher Bestandteil der Wirtschaft. Aktien sind gerade für langfristige Investitionen geeignet. Mit einer Aktie investiert man quasi in die Zukunft eines Unternehmens. Gerade deswegen ist es so wichtig, dass eine Investment App die gängigsten Aktien auf dem Markt anbietet.

    Wenn man beispielsweise in Tesla investieren möchte, so muss der Broker SP500 anbieten. Die Aktien von Google, Microsoft und Facebook notieren am NASDAQ.

    Auch in Deutschland gibt es mehrere Börsen. Große Unternehmen wie BMW oder Lufthansa sind DAX-Titel, die an der Frankfurter Börse gehandelt werden.

    CFD

    CFD steht für contracts for difference, zu Deutsch: Differenzkontrakte. Diese sind Finanzderivate, bei denen zwei Parteien den Austausch der Wertdifferenz eines Basiswertes zwischen Eröffnungs- und Schließungszeitpunkt des Kontraktes vereinbaren.

    Kurz gesagt: CFDs sind Derivate, die eine Anlage wie beispielsweise Aktien, Rohstoffe oder Kryptowährungen als Basiswert haben.

    CFDs gelten als hochspekulativ und sollten nur mit Vorsicht gehandelt werden. Anleger und Investoren sollten sich dem großen Risiko bewusst sein.

    Der CFD Handel ist jedoch sehr einfach, da Anleger auf Kursveränderungen spekulieren können, ohne Wertpapiere kaufen zu müssen.

    Forex

    Bei Forex handelt es sich um den liquidesten Markt der Welt, wo man mit Fremdwährung und Devisen handelt. Devisen sind kurz gesagt der Prozess des Wechsels einer Währung in eine andere Währung.

    Somit werden auf dem Devisenmarkt Währungen gehandelt, und das mit einem täglichen Volumen von über 6 Billionen USD. Devisen notieren stets in Währungspaare wie beispielsweise EUR-USD, USD-YPN, CHF-EUR, uvm.

    Bei Schwankungen kann beispielsweise der Kauf von amerikanischen Produkten in Europa entweder billiger oder teurer werden. Das hat natürlich auch eine Auswirkungen auf Export und Import in der Volkswirtschaft. Anders als beispielsweise bei Aktien gibt es bei Devisen keinen zentralen Marktplatz, sie werden OTC (over-the-counter), also elektronisch, gehandelt.

    Der Markt ist 24 Stunden am Tag für 5,5 Tage in der Woche geöffnet. Die wichtigsten Finanzzentren sind New York, London, Tokio, Frankfurt, Zürich, Hongkong, Singapur, Paris und Sydney.

    Kryptowährungen

    Kryptowährungen haben sich als Investition und Anlegemöglichkeit in den letzten Jahren rapid entwickelt. Kryptowährungen sind digitale Zahlungsmittel, die auf der Blockchain basieren. Als Zahlungssystem gelten Kryptowährungen vor allem als unabhängig und sicher.

    Die wohl bekannteste Kryptowährung ist der Bitcoin. Die Kryptowährung war auch der erste großen Meilenstein, wodurch sehr viele Menschen in schnellster Zeit reich wurden. Das lag vor allem daran, dass der Wert des Bitcoins in astronomische Höhe geschossen ist. Und dies innerhalb kürzester Zeit.

    Mittlerweile jedoch gibt es nicht nur Bitcoin als Kryptowährung, auch andere Währungen haben sich durchgesetzt und sind für Anleger interessant geworden. Darunter fällt Ethereum (ETH), Litecoin (LTC), Eos (EOS), Ripple (XRP) und auch Bitcoin Cash (BCH).

    Gibt es versteckte Gebühren bei Investment Apps?

    Die Frage die sich natürlich stellt, ist, ob es bei Investment Apps versteckte Gebühren gibt. Denn einige Broker verdienen ihr Geld an genau diesen Gebühren, die für Anleger meist gar nicht so einfach ersichtlich sind.

    Bei den von uns getesteten Investment Apps gibt es jedoch keine extra Gebühren für die Nutzung. Die Gebühren dieser Apps entsprechen alle den normalen Kosten und Gebühren des Brokers. Versteckte Gebühren gibt es hier also nicht.

    Die beste Investment App für iPhone und Android

    eToro AppObgleich man nun ein Android oder iOS Smartphone besitzt: In unserem Test konnte eToro als klarer Testsieger hervorgehen.

    Das liegt vor allem an der einfachen Bedienung, benutzerfreundlichen Oberfläche und die große Auswahl an Investments. Zusätzlich kann man eToro als auch Webanwendung benutzen.

    Mit eToro kann man mit Aktien, CFD, Forex oder auch mit Kryptowährungen handeln – und das ohne versteckte Gebühren oder Kosten.

    Zudem fallen bei eToro auch keine Provisionen oder Depotgebühren an.

    eToro ist sowohl für Anfänger als auch erfahrene Investoren und Anleger bestens geeignet.

    Fazit

    Investment App ChartDas Smartphone ist für viele schon der alltägliche Begleiter, umso weniger verwunderlich ist es, dass auch Anleger und Investoren eine Möglichkeit gesucht haben, ihre Handelsgeschäfte mobil abzuschließen. Investment Apps eignen sich für all jene, die von überall aus und jederzeit Handelsgeschäfte betreiben möchten. Durch geringe Eintrittsbarrieren und den vielen Vorteilen sind sie für Anfänger als auch langjährige Investoren bestens geeignet. Um mit der Konkurrenz mithalten zu können, kommen Online-Broker meist gar nicht mehr darum herum, eine Investment App auf den Markt zu bringen.

    Diese sind nun einmal einfach zu benutzen und definitiv preiswerter als ein Finanzberater oder teure Depots. Zusätzlich kann man seine Depotinformationen überall und immer abrufen.

    Einziger Nachteil: Eine Analyse der Märkte mit einer Investment App ist ohne Charting Tools kaum möglich. Auch die Auswahl an Investmentmöglichkeiten kann noch ausgebaut werden. Ansonsten überwiegen die Vorteile einfach gegenüber der Nachteile.

     Die beste Trading-PlattformZum Anbieter
    eToro logo
    • Echte Coins & CFDs: Umfangreicher Handel mit Kryptowährungen
    • Demokonto: Kostenlos und zeitlich unbegrenzt
    • Social Trading: Folgen und Kopieren von professionellen Tradern

    FAQs

    Wofür braucht man eine Investment App?

    Durch eine Investment App kann man in verschiedene Vermögenswerte, wie beispielsweise Aktien, CFDs, ETFs, Rohstoffe oder Kryptowährungen investieren - und das ganz einfach mit dem Smartphone. Hierbei fallen oft keine oder nur geringe Gebühren im Gegenzug zum klassischen Handel mit dem Finanzberater an.

    Welche Investment Apps gibt es?

    Mittlerweile bieten sehr viele Online-Broker bereits Investment Apps für iOS und Android zur Verfügung. In unserem Test konnte jedoch klar eToro mit seiner App überzeugen. Hierbei fallen keine Provisionen und Depotgebühren an. Man kann mit allen gängigen Vermögenwerten handeln.

    Wo kann ich die beste Investment App herunterladen?

    Je nach Smartphone kann man die App entweder über den Google Play Store (Android) oder den AppStore (iOS) herunterladen und in sekundenschnelle installieren.

    Über Jasmin Fuchs

    Jasmin Fuchs ist studierte Sprachwissenschaftlerin mit einer Ausbildung in Informationstechnologie und IT-Management.