Grenzenlose Bluetooth-Freiheit?

Dockin D SOLID im Test

Peripherie | HT4U.net
Im Smartphone-Zeitalter gibt es natürlich Zubehör für diese Hardware-Gattung wie Sand am Meer. Insbesondere Bluetooth-Lautsprecher erfreuen sich großer Beliebtheit, ermöglichen sie doch, die eigene geliebte Playlist nicht nur über Kopfhörer, sondern auch in der Gemeinschaft wiederzugeben. Der deutsche Hersteller Dockin schickt hier seinen portablen D SOLID ins Rennen und will über Klang, Verarbeitung und Funktionen wie UKW-Radio punkten. Unser Test klärt die Details.

Intro



Bild: Dockin D SOLID im Test

Die Zeiten, in welchen man Stereo-Anlagen zur allgemeinen Beschallung herumschleppen, aufbauen und verkabeln musste, sind schon längst vorbei. Und die Tage, in denen man schlicht Laptops dafür zum Einsatz brachte, um mittels zusätzlicher Lautsprecher den geladenen Gästen eine Musik-Untermalung zu bieten, sind ebenfalls gezählt. Nachdem die Smartphones zwischenzeitlich die gesamte Musikvielfalt innehaben und zudem die Wunsch-Playlists beherbergen, haben die Bluetooth-Lautsprecher nun ihren Siegeszug vollzogen. Die Preisbereiche sind vielfältig, die Einsatzzwecke aber häufig etwas unterschiedlich ausgerichtet. Im Ergebnis spricht man aber praktisch immer die fast identische Zielgruppe an.

Die deutsche Firma Dockin will mit ihrem Produkt D SOLID insbesondere Menschen ansprechen, welche einen portablen, kleinen Bluetooth-Lautsprecher inklusive solider Verarbeitung und guten Klangs wünschen, der zudem auch noch Radio-Option bietet.

Robustes Metallgehäuse, kompakte Maße und ein Preisbereich knapp unter 50 Euro stehen auf der Habenseite. Unser Test zeigt, was D SOLID in der Praxis kann.

 



Jetzt kostenlosen HT4U.net-Newsletter abonnieren

* indicates required