Windows-10-Installation mit Online-Kontozwang verbunden

Hatte man bisher eine Windows-10-Installation vorgenommen, so hatte Microsoft den Anwender noch vor die Wahl gestellt mit einem Offline-Konto die Installation vorzunehmen oder eben die Windows-Lizenz mit einem Microsoft-Konto zu verknüpfen. Die Installation über ein Offline-Konto soll inzwischen flächendeckend nicht mehr möglich sein.

Nach Berichten von DrWindows hatte Microsoft Pläne dieses Vorgehen in einem Testfeld zu starten, offenbar nun aber ohne nähere Informationen das Verhalten bei allen Installationen flächendeckend eingeführt. Allerdings gibt es bislang noch ein paar Tricks, die Verknüpfung mit einem Microsoft-Konto zu umschiffen.

Ist der Computer nicht mit dem Internet verbunden wenn die Installation gestartet wird, dann kann man weiterhin mit einem Offline-Konto arbeiten. Software wie beispielsweise Bitcoin Era lässt sich dann aber nicht nutzen. Wird der Rechner nach Abschluß der Installation wieder mit dem Netz verbunden erscheint der Einrichtungsassistent, welcher den Hinweis auf die Verknüpfung mit einem Microsoft-Konto gibt. Dieser Vorgang kann allerdings auch abgebrochen werden.

Hat man die Installation mit Verknüpfung an ein Microsoft-Konto durchgeführt, kann man dies im Nachgang wieder ändern. Über Einstellungen, Konten und “Ihre Informationen” kann man die Option wählen, “Mit einem lokalen Konto anmelden”.

About David Maul

David Maul ist studierter Wirtschaftsinformatiker mit einer Leidenschaft für Hardware

Leave a Comment

Your email address will not be published. Required fields are marked *