Wurde ich gehackt? Und was kann ich tun, um mich zu schützen.

„Wir alle denken gerne, dass wir nicht anfällig für Social Engineering oder andere Arten von Cyberangriffen sind, aber die Wahrheit ist, dass selbst intelligente Menschen immer noch auf Online-Betrug hereinfallen können, der sehr schädliche Folgen haben kann“, sagt Jake Moore , ein Cybersicherheitsspezialist bei Eset, einem Internet-Sicherheitsunternehmen.

Das Verständnis der Bedrohungen ist der Schlüssel.

Alles, was du online tust, hat einen Wert: Von Facebook und Netflix bis hin zu Online-Banking und Shopping. Wenn eines deiner Konten kompromittiert ist, können diese gestohlene Anmeldeinformationen oder finanzielle Details im Internet verwendet werden.

„Zu entdecken, ob Sie gehackt wurden, kann eine ziemlich komplizierte Aufgabe sein“, fügt Moore hinzu. Wenn du also glaubst, dass du gehackt wurdest, folge diesen Vorgehensweisen um deine Daten zu schützen:

Finde ungewöhnliches Verhalten

Das deutlichste Zeichen dafür, dass du gehackt wurdest, ist, wenn sich etwas an deinem Account geändert hat. Möglicherweise kannst du mit deinem regulären Benutzernamen und Passwort nicht auf dein Google-Konto zugreifen. Dies ist ein ziemlich offensichtliches Anzeichen dafür, dass du in irgendeiner Weise kompromittiert wurdest.

Bevor jedoch eines deiner Konten kompromittiert wird, können Warnzeichen auftreten. Das Konto, in das jemand einbrechen möchte, warnt dich möglicherweise vor ungewöhnlichen Anmeldeversuchen: Facebook und Google senden beispielsweise Benachrichtigungen und E-Mails, in denen du hingewiesen wirst, das jemand versucht hat, auf dein Konto zuzugreifen.

Gewinn die Kontrolle zurück

Sobald du weißt, dass dein Konto gehackt wurde, beginnt die harte Arbeit. Die Wiedererlangung der Kontrolle über ein Konto ist möglicherweise nicht einfach, besonders je nachdem, wer Zugriff darauf hat.

Zunächst solltest du dich mit dem Unternehmen in Verbindung setzen, dem dein Konto gehört. Jedes Unternehmen hat seine eigenen Richtlinien, Verfahren und Wiederherstellungsschritte, wenn es um gefährdete Konten geht – diese können leicht über eine Online-Suche gefunden werden.

Wenn du ein gefährdetes Online-Konto wiederherstellen möchtest, musst du wahrscheinlich verschiedene Schritte dafür ausführen. Möglicherweise wird du dazu aufgefordert, weitere Informationen für das Konto anzugeben (vorherige Kennwörter, E-Mail-Adressen, Sicherheitsfragen usw.).

Die Wiederherstellung von Konten durch das Unternehmen, ist der erste Schritt, um die Kontrolle zurückzugewinnen. Du solltest das Kennwort des gefährdeten Kontos und aller anderen Konten ändern, die dasselbe Kennwort verwenden (dazu später mehr). Gegebenenfalls kannst du Hacking auch Strafverfolgungsbehörden melden, obwohl dies leider nur selten erfolgreich ist.

Alles sichern

Um dich wirklich vor Hackerangriffe zu schützen, solltest du proaktiv handeln. Je besser du dich Online schützt, desto geringer ist die Wahrscheinlichkeit, dass deine Konten gefährdet sind. Zum Beispiel solltest unbedingt einen guten Virenschutz verwenden.

„Informationen über Sie sind der Schlüssel zu einem erfolgreichen Angriff.“ so Moore. Wenn du also deine Online-Präsenz minimierst, sinkt auch die Chance Zie,l von Angriffen zu werden. Wenn deine Konten allerdings erst einmal kompromittiert wurden und von einer organisierten Gruppe angegriffen, besteht eine größere Wahrscheinlichkeit, dass du erneut als Ziel ausgewählt wirst.

In der Praxis kann viel getan werden, um Online-Konten zu sichern. Jeder sollte einen Passwort-Manager verwenden, um eindeutige, sichere Passwörter zu erstellen und zu speichern. Niemand sollte auf mehreren Websites dasselbe Passwort verwenden, auch wenn du das Risiko, gehackt zu werden, als gering einschätzt.

Wenn du auf einem Konto gehackt wurdest, sollte dies die Motivation sein, die du benötigst, um die anderen von dir verwendeten Online-Konten zu überprüfen: Kennwörter aktualisieren und Sicherheitseinstellungen überprüfen. Wenn du Konten aktualisiert, solltest du nach Möglichkeit auch versuchen, komplexe Sicherheitsfragen zu verwenden. Die Antworten sollten etwas sein, das wirklich nur du weißt und etwas, was sich nicht einfach über Sozialen Medien über dich herausfinden lassen lässt.

Über Kevin Benckendorf

Kevin Benckendorf ist in Deutschland aufgewachsen, aber in der Welt Zuhause. Seine Passion ist die neuste Technik. Egal ob Hardware oder Software. Er ist immer auf dem Laufenden und testet die besten Neuerscheinungen für dich.

Leave a Comment

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.