VPN für iPhone und iPad – Einrichtung und Vergleich

Ein VPN (Virtual Private Network) für iPhone und iPad dient, genau wie ein VPN für den PC, dazu die eigene Privatsphäre und Anonymität im Internet zu gewährleisten. Aber wie funktioniert das auf meinem iPhone oder mein iPad und welcher Anbieter ist der Beste?

Es gibt unzählige VPN Apps im Apple App Store, die Frage ist aber welche davon, sind wirklich zuverlässig, schnell und vor allem sicher und wie schwer ist es diese einzurichten?

Jedes iPhone und iPad verfügt dank iOS über bereits sehr fortschrittliche Sicherheitsfunktionen um Identität und Daten zu schützen, aber leider nicht über einen klassischen VPN. Nutzt du dein iOS Gerät zum Surfen im Internet, wird deine IP-Adresse nicht verschleiert, weshalb wir raten einen VPN zu nutzen. Heutzutage können VPNs allerdings schon viel mehr als nur das. Sie ermöglichen euch geografische Sperren, von z.B. Netflix zu umgehen.

Und keine Sorge – ein VPN Netzwerk einzurichten ist auf dem iPhone und iPad sehr einfach, solange du eine geeigneten Software verwendest.

Inhalt

    Keine Zeit? – Die besten VPNs für iPhone und iPad in der Übersicht:

    nordvpn imageNordVPN für iOS

    Der zuverlässigste und beste VPN, besonders gut zum Streamen geeignet

     

    CyberGhost für iOS

    Der schnellste von uns getestete VPN mit den meisten Servern zur Auswahl

     

    ipvanish logoIPVanish für iOS

    Ein solider VPN mit einem herausragenden Kundenservice

     

     

    VPN für iPhone und iPad einrichten – so funktioniert es

    Einen VPN auf dem iPhone oder iPad einzurichten ist nicht schwer, tatsächlich ist das Schwerste, sich für den besten VPN Service zu entscheiden. Für welchen VPN-Anbieter du dich entscheidest hängt letzendlich von unterschiedlichen Kriterien ab. Der VPN sollte wenn möglich schnell, sicher und zuverlässig sein. Weitere Kriterien hängen ganz von deinen persönlichen Wünschen ab, z.B. soll er in der Lage sein Geoblocking von Webseiten zu umgehen, ein eingebauten AD-Block, oder einen Kill-Switch besitzen und ist dir ein deutscher Kundenservice wichtig?

    Unbedingt zu beachten bei der Auswahl des besten VPN-Anbieter für iPhone und iPad ist, das er iOS unterstützt. Da die meisten Anbieter sehr ähnlich einzurichten sind, erklären wir dir mithilfe unseres Testsiegers NordVPN, wie du ein VPN auf iPhone und iPad einfach einrichten kannst. Ein weiterer Vorteil mit NordVPN ist das er für alle gängigen Betriebssystemen wie Windows, MacOS, Linux, Android und iOS verfügbar ist, du brauchst also nur einen Service für alle deine Geräte, egal ob PC, iPhone, iPad oder Mac. Wie das funktioniert, erklären wir.

    VPN herunterladen

    Als Erstes musst du den VPN herunterladen. Das Hinzufügen von einem VPN auf iOS ist sehr einfach und in wenigen Schritten erledigt. Gute VPN-Anbieter, verfügen über eine dedizierte App für iOS, also für dein iPad und iPhone. Dein erster Schritt sollte es sein den Apple-App-Store zu öffnen und den entsprechenden VPN-Anbieter zu suchen, in unserem Test Beispiel tippst du einfach: “NordVPN” in die Suchleiste und wählst danach “Download”.

    Einrichten der App

    Nachdem du die App heruntergeladen hast, Öffne sie auf deinem Gerät und melde dich mit deinen Anmeldedaten an. Falls du noch keine Anmeldedaten hast, kannst du dich einfach in der App direkt registrieren, alternativ kannst du dies auch vorher auf der Internetseite des Anbieters.

    Verbinde dich mit einem VPN

    Wenn du die App geöffnet hast und eingeloggt bist, musst du bei NordVPN nur noch auf “Quick Connect” tippen und schon bist du mit einem von 5800 NordVPN Servern verbunden! Alternativ kannst du dich mit einem bestimmten Standort verbinden, zum Beispiel zum Umgehen von Geoblocking bei Streaming Anbietern. Scrolle einfach herunter und wähle eines der 59 zur Verfügung stehenden Länder.

    VPN für iPhone und iPad einrichten – Schritt für Schritt Anleitung:

    1. Herunterladen 2. Öffnen & Einloggen 3. Verbinde dich mit einem Server
    Lade die App herunter Öffne die App und logge dich ein Wähle ein Server aus und verbinde dich
    download nordvpn appstore nordvpn app setup nordvpn ios app server

     

    Welcher Anbieter ist der beste für iOS

    Nachdem du jetzt weißt wie einfach es ist, dein iOS Gerät mit einem VPN zu verbinden, ist es wichtig herauszufinden, welcher VPN-Anbieter der beste ist.
    Im folgenden Vergleich beachten wir besonders wie gut die jeweiligen VPN-Anbieter für iPhone und iPad sind, wenn du einen generellen Vergleich der besten VPN-Anbieter suchst, klicke hier.

    Platz 1 – NordVPN für iPhone und iPad

    Wie wir bereits schon etwas weiter oben verraten haben, gewinnt Nord VPN unseren Vergleich für das besten VPN für iOS. NordVPN zählt zu den erfahrensten und bekanntesten VPN-Anbietern der Welt. Neben den allgemeinen positiven Merkmalen von NordVPN, wie seine bestechende Geschwindigkeit, der stabilen Verbindung und die riesige Auswahl von über 5800 VPN-Server in über 59 Ländern in sechs Kontinenten, besitzt NordVPN noch einige weitere Eigenschaften die ihn zu so einem guten VPN für dein iPhone oder iPad machen. NordVPN besitzt die wohl einfachste Einrichtung von allen getesteten VPN – Anbietern, tippe einfach auf “Quick Connect” und die App findet dem für dich am besten geeigneten Server.

    Mit einem Konto können bis zu 6 Geräte geschützt werden und da NordVPN alle gängigen Betriebssysteme unterstützt, kannst du es problemlos auf iPhone, iPad, Mac und PC installieren, du brauchst also nicht mehrere Anbieter um dich im Internet zu schützen! Eine weitere besondere Funktion die NordVPN anbietet: Sollte es zu einen Verbindungsabbruch kommen, übernimmt der automatische Killswitch, und kappt die Verbindung und zwar auch am Handy!

    Der Kundendienst von NordVPN ist ebenfalls ausgezeichnet, er ist in Englisch und Deutsch verfügbar und per Help-Center, E-Mail oder Live-Chat erreichbar- rund um die Uhr, 7 Tage die Woche.

    Fazit: Nord-VPN ist und bleibt absolut empfehlenswert. Er überzeugt auf voller Länge als Testsieger. Bestechen tut er besonders durch seine Zuverlässigkeit und das Vertrauen, welches sich die Firma über Jahre aufgebaut hat. 

    Mindestanforderungen für das Betriebssystem: iOS 11.0 oder neuer
    Kompatibel mit: iPhone, iPad, iPod touch
    Verfügbar in 8 Sprachen
    App Store Bewertung: 4.4

    Platz 2: CyberGhost für iPhone, iPad und AppleWatch

    CyberGhost ist der einzige deutscher VPN-Anbieter aus unserem Test. Er stellt über 5700 VPN-Server in über 90 Ländern zur Verfügung und besitzt die schnellste Verbindung von allen von uns fürs iPhone getesteten VPNs. CyberGhost bietet sogar noch ein Gerät mehr als NordVPN an, ganze 7 Geräten stehen euch zur Verfügung und genau wie bei NordVPN kann mit 1 Konto alles versorgt werden. Windows, iOS, Mac OS und Android. Also egal, welches Gerät ihr schützen wollt, es funktioniert.

    CyberGhost verspricht “Eine VPN-App für iOS wie keine andere”, und verpflichtet sich einer strikten No-Log-Policy. Die Besonderheit: CyberGhost bietet seine App auch für die AppleWatch an, wodurch ihr wirklich alle eure iOS-Geräte absichern könnt. CyberGhost lief in unseren Test am besten auf neueren iPhones wie dem iPhone Xs und dem iPhone Xs Max. Wem außerdem unsere Erklärung zur Installation und Einrichtung von VPNs unter iOS nicht gereicht hat, für den hat CyberGhost ein kurzes Youtube-Video erstellt, welches du hier finden kannst. Weitere Funktionen die Angeboten werden sind ein automatischer Killswitch und eine sogenannte Multihop-Funktion mit welcher man sich gleich hinter mehreren VPN-Servern gleichzeitig verstecken.

    Der Kundenservice ist zwischen Montag und Freitag per Formular oder E-Mail zu erreichen.

    Fazit: Wer den schnellsten VPN mit der größten Serverauswahl sucht, deutsche VPN-Anbieter bevorzugt, oder eine AppleWatch besitzt für den ist CyberGhost die beste Wahl.  

    Mindestanforderungen für das Betriebssystem: iOS 9.3 / watchOS 2.2 oder neuer
    Kompatibel mit: iPhone, iPad, iPod touch und AppleWatch
    Verfügbar in 16 Sprachen
    App Store Bewertung: 4.5

    Platz 3: IPVanish für iPhone und iPad

    ipvanish logoDie leistungsstarke App von IPVasnish für iOS landet bei uns auf Platz 3. Sie lässt sich bestechend einfach benutzen, unterstützt 3D Touch und iPhone, iPad und iPod Touch. IPVanish verfügt über mehr als 1300 Server in 75 Ländern. Die Geschwindigkeiten schwanken stark, nach gewählten Server. In unseren Test lief IPVanish sehr stabil auf dem PC, aber unter iOS kam es ab und zu leichten Verbindungsstörungen. Das Unternehmen hinter IPVanish ist StackPath LLC mit Sitz in Texas. Das bedeutet das die Firma an die strengen Datenschutzgesetzte der USA gebunden ist, wodurch ihr sicher sein könnt, dass IPVasnish verantwortungsvoll mit euren Kundendaten umgeht.

    Die Benutzeroberfläche der App ist zweckmäßig und zeigt neben dem VPN auch weitere Informationen wie die Geschwindigkeit der Verbindung an. Leider verfügt die iOS App über keinen Killswitch wie NordVPN oder CyberGhost.

    Der Kundensupport ist volle 24 Stunden am Tag, rund um die Uhr erreichbar, über Mail-Support sowie Live-Chat.

    Fazit: Wer einen soliden und Preisgünstigen VPN mit gutem Kundenservice sucht ist bei IPVanish richtig, dabei muss allerdings auf Features wie z.B. ein Killswitch verzichtet werden.

    Mindestanforderungen für das Betriebssystem: iOS 11.0 oder neuer
    Kompatibel mit: iPhone, iPad, iPod touch
    Verfügbar in Englisch und Spanisch
    App Store Bewertung: 4.4

    ProtonVPN

    Proton VPNAuch ProtonVPN bietet eine App für iPhone und iPad. Die Besonderheit? Laut ProtonVPN, sind sie der einzige wirklich gratis VPN Service, der sicher ist ,und deine Privatspähre respektiert. Wie bereits in unserem Vergleich der besten kostenlosen VPN-Anbieter getestet, ist Proton tatsächlich ein guter und solider VPN der eine strikte Keine-Logs-Richtlinie besitzt und dauerhaft gratis ist, dies ändert sich auch in der iOS Version nicht. ProtonVPN bietet in seiner gratis iOS App unbegrenzter Bandbreite und Daten. Leider ist die APP genau wie die PC Version auf nur 3 Server Standorte beschränkt.

    Wirklich positiv ist, dass du für die Registriung über die App, keine Zahlungsinformationen hinterlegen musst, lediglich deine E-Mail-Adresse musst du angeben. Weiterhin sehr positiv ist der kostenlose und eingebaute Werbeblocker, der das Surfen mit dem iPhone und iPad deutlich angenehmer macht. Nutzt du die kostenfreie App von Proton, musst du allerdings auf Streamen oder das herunterladen von Torrents verzichten. Auch die Geschwindigkeit kann nicht mit den von uns getesteten Premium-VPNs mithalten.

    Den Kundenservice kannst du per Ticket-System auf der Webseite des Anbieters nutzen, leider dauert dies oft deutlich länger als ein Live-Chat wie z.B. NordVPN ihn anbietet.

    Fazit: ProtonVPN eignet sich als kostenlose Alternative zu Premium VPNs für alle die weder Streamen noch P2P nutzen. Die größten Störfaktoren sind die langsame Geschwindigkeit und die eingeschränkte Serverauswahl.

    Mindestanforderungen für das Betriebssystem: iOS 10.0 oder neuer
    Kompatibel mit: iPhone, iPad, iPod touch
    Verfügbar in 7 Sprachen
    App Store Bewertung: 4.3

    Surfshark

    Surfshark ist ein relativ neuer VPN-Anbieter, welcher es geschafft hat in den letzten Jahren zu einem der Top-Player aufzusteigen. Es werden über 1700 VPN-Server in mehr als 63 Ländern angeboten.

    Besonders begeisterst sind wir durch die vielen extra Features, welche auch unter iOS verfügbar sind, wie ein Killswitch, Multihop zur Schaltung von mehreren VPN-Servern gleichzeitig sowie eine unbegrenzte Geräteauswahl. Das bedeutet, egal wie viel Geräte ihr Zuhause habt, egal ob PC, iPhone, iPad oder Mac ihr könnt sie alle mit nur einem Konto verbinden und dabei sogar den VPN auf mehreren Geräten gleichzeitig nutzen. Surfshark VPN verspricht darüber hinaus “CleanWeb” und das Blocken von allen Werbeanzeigen, Trackern, Maleware oder Phishing Versuchen auf deinem iPhone oder iPad.

    Der Kundenservice ist leider nur in Englisch verfügbar, dafür per  Ticketing-System oder Live-Chat.

    Fazit: Zuverlässiges VPN mit sehr guter Stabilität und vielen extra Features. Besonders gut ist die unbegrenzte Geräteauswahl für größere Familien. 

    Preise: eine Zahlung ist vorab für 1 Monat, 1 Jahr oder 2 Jahre möglich.

    Mindestanforderungen für das Betriebssystem: iOS 9.3 oder neuer
    Kompatibel mit: iPhone, iPad, iPod touch
    Verfügbar in 10 Sprachen
    App Store Bewertung: 4.4

    FAQ

    Brauche ich ein VPN für mein iPhone oder iPad?

    Zwar hat iOS bereits starke Sicherheitsfunktionen integriert, diese verschlüsseln aber nicht deine IP-Adresse. Verbindest du die Sicherheitsfunktionen von iOS mit einem VPN, ist dein Gerät rundrum geschützt.

    Sind kostenfreie VPNs sicher?

    Die meisten kostenfreien VPNs sind nicht sicher. Manche verdienen ihr Geld mit dem Verkauf eurer Daten an Dritte. Die von uns getesteten gratis Anbieter gelten als die sichersten, trotzdem raten wir dir zu einem Premium-VPN.

    Läuft der VPN auch weiter, wenn die App geschlossen wurde?

    Ja. Sobald du dich mit den von uns getesteten VPNs verbunden und einen Server gewählt hast, läuft die Anwendung im Hintergrund, gekennzeichnet ist dies durch ein kleines VPN-Symbol in der oberen, linken Ecke deines Gerätes.

    Wie verwende ich ein VPN auf iOS

    Ein VPN auf iOS zu verwenden ist kinderleicht. Folge einfach der von uns beschriebenen Anleitung, nachdem du den für dich besten VPN-Anbieter ausgesucht hast.

    Sind VPNs legal?

    Der Einsatz eines VPNs ist weltweit in über 95 % legal. Ausnahmen sind die Vereinten Arabischen Emirate, Türkei, Oman, Weißrussland, Iran und der Irak. Auch als Tourist in diesen Ländern solltest du aber dir keine großen Sorgen machen, bisher kam es noch zu keinen Zwischenfällen.

    Über Kevin Benckendorf

    Kevin Benckendorf ist in Deutschland aufgewachsen, aber in der Welt Zuhause. Seine Passion ist die neuste Technik. Egal ob Hardware oder Software. Er ist immer auf dem Laufenden und testet die besten Neuerscheinungen für dich.