Kostenloses VPN – Die besten kostenlosen Anbieter im Vergleich

Kostenloses VPN – im Internet ohne dafür zu bezahlen? Das klingt zu gut um wahr zu sein – ob es das wirklich ist, und auf was du bei kostenlosen VPN-Angeboten achten solltest, klären wir auf, dazu vergleichen wir die besten kostenlosen VPN-Anbieter ob sie halten was sie versprechen und ob sie dieselbe Qualität aufweisen wie ihre kostenpflichtige Konkurrenz.

Inhalt

    Was ist ein VPN

    Kurz gesagt erlaubt dir ein VPN (Virtual Private Network) eine private und anonyme Verbindung ins Internet. Statt sich über deinen Server direkt mit der Webseite zu verbinden, dient der VPN als Weiterleitung über einen, von dir gewählten, privaten Server um sicherzustellen das deine IP-Adresse und jegliche privaten Informationen nicht direkt an die Webseiten weitergeleitet werden, sondern verschlüsselt bleiben.

    Warum das wichtig ist und eine detaillierte Erklärung wie das genau funktioniert, sowie eine Übersicht über die absoluten besten (kostenpflichtigen) VPN Anbieter findest du hier.

    vpn erklärung

    Kostenlos oder kostenpflichtig

    Warum für etwas bezahlen, was man auch kostenlos haben kann, richtig? Nicht wirklich. Bei VPNs ist das Ganze etwas komplizierter. Server sind teuer und so ist es verständlich das die meisten VPN-Anbieter kostenpflichtig sind. Je mehr Nutzer einen Service verwenden, desto mehr Server braucht der jeweilige Service, oder die Server werden zwangsläufig langsamer, daraus ergibt sich sehr schnell das kostenfreie VPN-Anbieter andere Möglichkeiten finden müssen ihre Server zu finanzieren.

    Wie finanzieren sich kostenlose VPN Anbieter?

    Daten- oder Geschwindigkeitsbegrenzungen, limitierte Server Wahl, Werbung oder im schlimmsten Fall sogar die Gefährdung eurer privaten Daten, das sind Aspekt die ihr bei kostenlosen VPN-Anbietern bedenken müsst. Wenn ihr euch also entscheidet, einen kostenfreien VPN zu nutzen ist es umso wichtiger, diese zu vergleichen um eure Privatsphäre zu schützen. Die meisten VPN-Anbieter bieten neben Ihren kostenfreien Versionen außerdem kostenpflichtige an. Der offensichtliche Trick hierbei ist es, euch durch die Einschränkungen der kostenlosen Versionen, den kompletten und kostenpflichtigen Service schmackhafter zu machen.

    Kostenloses VPN eignet sich nicht für jeden

    Netflix, Amazon Prime oder sehr Datenvolum intensive Anwendungen sind also nur bedingt mit kostenlosen VPN-Anbietern nutzbar. Wer viel streamt oder viel Datenvolumen nutzt wird mit den meisten kostenfreien VPN-Anbietern schnell an seine grenzen stoßen. Auch Werbung oder eine gedrosselte Geschwindigkeit stören schnell. Wer dagegen nur sicher im Internet surfen möchte und ab und zu ein Film streamen, für den gibt es gute Alternativen zu den kostenpflichtigen Premium VPNs. Es ist daher wichtig für welche Anwendungszwecke du den VPN-Service nutzen willst!

    Übersicht – die besten kostenlosen VPNs

    Wir haben uns die besten kostenlosen VPN-Anbieter angesehen und vergleicht. Ähnlich wie bei bezahlte VPN-Services, sind die wichtigsten Kriterien für ein kostenloses VPN: Geschwindigkeit sowie Anzahl und Standort der Server. Besonders bei kostenlosen Anbietern ist die Sicherheit des VPN und somit eurer privaten Daten ebenfalls ein wichtiges Kriterium. Weitere Überlegungen sind die Nutzung von P2P und die Möglichkeit bestimmte Streamingportale wie Netflix zu benutzen und dessen Geoblocking Einstellungen zu umgehen, also Inhalt die an deinem Standort gesperrt sind, nutzen zu können.

     

    Platz 1 – NordVPN

    Auch wenn NordVPN streng genommen nicht 100 % kostenlos, sondern ein premium VPN ist, gewinnt er unsere Empfehlung für den besten kostenfreien VPN, da du durch seine 30-tägige Geld-zurück-Garantie Zugriff auf den besten VPN-Service der Welt erhälst, und zwar komplett kostenlos für einen ganzen Monat! Was für NordVPN spricht sind unglaublich schnelle und stabile Server mit einer Auswahl aus über 5800 VPN – Servern in über 59 Ländern. Ein unbegrenztes Datenvolumen zum Streamen von Netflix, oder dem runterladen von Torrents sowie eine Verschlüsselung nach Militärstandard mit Notausschalter. NordVPN garantiert darüber hinaus eure privaten Daten nicht zu loggen. Zusammengefasst ist die 30-tägige Geld-zurück-Garantie einfach zu gut um sie nicht zu nutzen! Worauf wartest du also?

    Fazit: NordVPN überzeugt auf ganzer Linie und eignet sich für alle Nutzer gleichermaßen gut, weshalb NordVPN und uns eine uneingeschränkte Empfehlung erhält!

     

    Platz 2 – Proton VPN

    Proton VPNProton VPN ist der wohl bekannteste kostenlose VPN-Anbieter. Er ist dauerhaft kostenlos und verfügbar für Windows, Android, MacOSX und iOS. Proton VPN kommt ohne Werbung und protokolliert keine Aktivitäten. Darüber hinaus ist P2P(Peer to Peer) erlaubt und die Geschwindigkeit der Server ist konstant mit ca. 45 Megabit pro Sekunde ausreichend schnell. Das besondere für einen kostenfreies VPN: Proton erlaubt euch unlimitierte Datennutzung. Alles zusammen, sehr gut für ein kostenloses VPN. Die größte Einschränkung sind das es nur 3 verschiedene Standorte zur Auswahl gibt: Niederlande, USA und Japan. Im Vergleich zu bezahlten Anbietern die teilweise über 5800 VPN-Server in über 59 Ländern anbieten, kann das natürlich nicht mithalten. Proton ist außerdem nur in Englisch verfügbar. Eine Plus-Version ist verfügbar, im Vergleich zu anderen Anbietern ist diese allerdings relativ teuer.

    Fazit: Proton kostenloses VPN überzeugt für einen gratis VPN durch eine konstante, gute Geschwindigkeit, besonders überzeugend ist das keine Aktivitäten protokolliert werden und Proton unlimitierte Datennutzung erlaubt. Das große Manko sind die Server Auswahl und der eingeschränkte, nur in Englisch verfügbare, Support.

     

    Platz 3 – CyberGhost

    CyberGhost ist ähnlich wie NordVPN eher bekannt als ein Elite-VPN und nicht als kostenloser VPN. Aktuell bietet CyberGhost allerdings einen gratis Test an sowie eine Geld-zurück-Garantie von 31 Tagen! Für die Dauer der 31 Tage erhältst du Zugriff auf den kompletten VPN. Das bedeutet auf alle 5900+ Server in über 90 verschiedenen Ländern! Die durchschnittliche Geschwindigkeit in unserem Test lag bei blitzschnellen 58MB/s. CyberGhost erlaubt euch P2P sowie das umgehen von Geoblocking zum Streamen von Netflix, Hulu, usw. Genau wie bei anderen Premium-VPNs musst du dir außerdem keine Sorgen um die Sicherheit deiner Privatsphäre machen, CyberGhost gillt als vertrauenswürdig und wirbt mit Militärstandard Verschlüsselung für alle Verbindungen!

    Fazit: CyberGhost ist ein absoluter Premium VPN Anbieter mit rasanten Geschwindigkeiten. Es gibt kein Grund die Geld-zurück-Garantie nicht zu nutzen, was hast du also zu verlieren?

     

    Hotspot Shield VPN

    Hotspot Shield VPN Hotspot Shield VPN ist für alle Betriebssysteme verfügbar und weißt in unserem Vergleich die beste Geschwindigkeit unter den getesteten gratis VPN-Anbietern auf. Darüber hinaus verspricht Hotspot Shield VPN “Verschlüsselung nach Militärstandard” und erlaubt den Zugriff auf geografisch gesperrte Inhalte. Leider finanziert sich Hotspot durch viel Werbung, was nach einiger Zeit stark stören kann. Des Weiteren ist ein großes Manko die Limitierung von 500 MByte pro Tag, wodurch ihr Streamen eurer Lieblingsserien definitiv vergessen könnt. Für alle Nutzer die allerdings auf Streamen verzichten können, und nur sicher im Internet surfen wollen eignet sich Hotspot Shield VPN optimal! Eine weitere Einschränkung ist das du deinem kostenfreien Hotspot-Shield-Konoto nur ein Gerät zuweisen kannst.

    Fazit: Hotspot Shield VPN ist ein sehr schnelles und sicheres VPN, welches allerdings durch seine Datenvolumen Limitierung nicht geeignet ist zum Streamen oder runterladen von Torrents. 

    Windscribe

    Windscribe VPN Windscribe ist besonders dort stark, wo Hotspot Shield VPN seine größte Schwäche hat – großzügige 10GByte Daten pro Monat bietet Windscribe VPN kostenlos an. Über verschiedene Aktionen und Gewinnspiele, wie z.B. Twittern und das Werben von Freunden lassen sich sogar noch zusätzliche 15 Gbyte freischalten. Das große Datenvolumen ist besonders nützlich da Windscribe VPN das runterladen von Torrents unterstützt. In der kostenfreien Version habt ihr Zugriff auf Server in 10 verschiedenen Ländern, in der kostenpflichtigen Version 50. Positiv ist außerdem ein sehr guter Kundenservice mit Live Chat Funktion welcher allerdings leider nur auf Englisch zu erreichen ist. Die Geschwindigkeit ist konstant und ausreichend für die meisten Anwendungen.

    Fazit: Wer ein kostenloses VPN für Torrents sucht und mit Einschränkungen wie 10Gbyte Daten im Monat und nur 10 verschiedenen Server Standorten leben kann, für den eignet sich Windscribe VPN am besten!

    hide.me

    hide.me VPNhide.me bietet gute Verbindungsgeschwindigkeiten für sehr schnelles Laden und Surfen und einen garantieren, lebenslangen kostenfreien Service, welcher allerdings mit einigen Einschränkungen kommt. Es stehen nur 2Gbyte an kostenfreien Daten pro Monat zur Verfügung und ihr habt lediglich Zugriff auf Server in fünf verschiedenen Ländern. Zwar unterstützt hide.me Torrents jedoch reichen 2Gbyte pro Monat in der Praxis oft nicht aus. Sehr positiv hervorzuheben ist, dass hide.me eine strikte Keine-Logs-Richtlinie hat und als sehr sicher und vertrauenswürdig gilt.
    Auch Interessant ist, dass hide.me im gegensatz zu den meisten anderen kostenfreien VPN Anbietern in deutscher Sprache verfügbar ist. Wenn euch dieser VPN generell überzeugt, euch die Einschränkungen aber zu sehr stören, bietet hide.me einen kostenlosen Probemonat für seine Vollversion an.

    Fazit: Für alle die ein schnellen kostenfreien VPN mit deutscher Sprache suchen ist hide.me eine gute Wahl! Die größten Einschränkungen sind die limitierte Serverwahl und das geringe Datenlimit pro Monat.

    TunnelBear

    tunnelbear vpnTunnelBear kostenloses VPN besitzt ein besonders benutzerfreundliches interface, welches sich besonders an VPN – Neulinge richtet. Die Verbindungsgeschwindigkeiten überzeugen und Tunnelbear VPN verspricht keine Protokollierung sowie eine leistungsfähige Verschlüsselung. Auch Werbung findet ihr bei der kostenfreien Version nicht. Leider ist sehr negativ, dass TunnelBear VPN das geringste Datenvolumen von allen kostenfreien VPN-Anbietern besitzt, lediglich 500Mbyte pro Monat stehen zur Verfügung. Diese lassen sich allerdings um 1Gbyte erhöhen wenn du über die Firma twitterst. Auch das Server-Netzwerk ist gegenüber anderen Alternativen eher klein und eingeschränkt.

    Fazit: TunnelBear eignet sich für alle die eine einfache und unkomplizierte Benutzeroberfläche suchen und ein VPN nur zum gelegentlichen Surfen im Internet brauchen.

     

    Zusammenfassung

    Ein VPN ist heutzutage unverzichtbar für all die anonym und sicher im Internet surfen möchten. Kostenlose VPN Anbieter gibt es viele, allerdings kommen diese alle mit teilweise sehr starken Einschränkungen. Selbst die besten von uns getesteten kostenlosen Varianten können mit der kostenpflichtigen Konkurrenz einfach nicht mithalten. Verbesserte Sicherheit, unbegrenzte Datenvolumen, schnellere und mehr verschiedene Server zur Auswahl sind die wichtigsten Kriterien die für ein kostenpflichtiges VPN sprechen.

    Die gute Nachricht ist, dass gute VPNs heutzutage günstiger sind als du vielleicht denkst und das du die meisten Premium-VPNs kostenfrei testen kannst um sicherzustellen das du zufrieden bist.

     

    Kostenloses VPN – die häufigsten Fragen:

    Welcher VPN ist wirklich kostenlos?

    Es gibt viele verschiedene kostenlose VPN-Anbieter, die meisten haben jedoch viele Limitierungen wie Datenmengen, Geschwindigkeit und Sicherheit deiner Privatsphäre, weshalb es umso wichtiger ist, die kostenlosen VPN-Anbieter zu vergleichen

    Sind kostenlose VPNs sicher?

    Diese Frage lässt sich nicht mit einem einfachen Ja oder Nein beantworten. Es gibt viele kostenlose VPN-Anbieter die sich als unsicher herausgestellt haben indem Daten von Nutzern für kriminelle Nutzung verkaufen. Die kostenlosen VPN-Anbieter auf unserer Liste sind allerdings alle überprüft und gelten als sicher.

    Was ist ein VPN?

    VPN steht für Virtual Private Network, es dient dazu, Teilnehmer verschiedener privater Netzwerke mit einander sicher und anonym zu verbinden.

    Sollte man ein VPN nutzen?

    Ja, falls du dir Sorgen über deine Privatsphäre machst, im Internet anonym surfen möchtest oder die Geoblocking Funktion von Eingen Streamingdiensten wie Netflix umgehen möchtest.

    Über Kevin Benckendorf

    Kevin Benckendorf ist in Deutschland aufgewachsen, aber in der Welt Zuhause. Seine Passion ist die neuste Technik. Egal ob Hardware oder Software. Er ist immer auf dem Laufenden und testet die besten Neuerscheinungen für dich.