AVG PC TuneUp 2020 Test & Erfahrung

Den PC aufgeräumt und sauber zu halten, soll dank vielfältiger Cleaning Tool-Angebote kein Problem mehr sein. Die klassischen Optimierungsprogramme versprechen bei Windows tiefergehend aufzuräumen. So soll nicht nur die Leistung optimiert werden, sondern die Nutzung des Systems Dank mehr Überblick auch einfacher werden.

Allerdings sind jüngst einige dieser Reinigungsprogramme in Kritik geraten. Zum einen sollen einige Anbieter die Daten ihrer Kunden an Dritte weiterverkaufen. Andererseits gibt es wohl einige Programme, die bei der Deinstallation Windows verunreinigen. Was natürlich das Gegenteil vom eigentlichen Ziel – dem Aufräumen – ist. Die digitalen Hinterlassenschaften dieser minderwertigen Programme führen dazu, dass das System im Endeffekt noch belasteter ist als vorher.

Gleichzeitig ist fraglich, warum der Einsatz dieser Cleaning Tools in der heutigen Zeit noch notwendig ist. Denn scheinbar bringen die stabilen Betriebssysteme ausreichend Know How mit, um auch langfristig einsatzbereit zu bleiben. Warum der Einsatz von Cleaning Tools trotzdem manchmal sinnvoll ist, sehen wir uns im AVG PC TuneUp Test an.

Inhalt

    Was können Tuning-Programme und was nicht?

    Bevor wir uns damit beschäftigen, was eigentlich AVG PC TuneUp zu bieten hat, werfen wir erst einmal einen Blick darauf, was Tuning Programme im Allgemeinen zu bieten haben. Im Grunde genommen geht es darum die mittlerweile unüberschaubaren Betriebssysteme hier und da zu unterstützen. Dabei sollen die Cleaning-Programme in erster Linie:

    • nicht mehr benötigte Dateien auffinden und löschen,
    • doppelte Dateien ausfindig machen,
    • die Festplatte defragmentieren,
    • Autostart-Einträge deaktivieren  und
    • nicht mehr genutzte Programme löschen.
    • Alles in allem soll dadurch die Akkulaufzeit verlängert und die Leistung des Systems an sich verbessert werden.
    Beim Löschen, Entschlacken und Deinstallieren sollen ressourcenfressende Dateien und Programme vom PC verbannt werden. Auf langer Sicht entsteht hier nützlicher Speicherplatz, Systemkonflikte sollen verhindert werden und manche Programme optimieren sogar den Datenschutz und die Privatsphäre. Das machen sie, indem sie Festplatten oder Partitionen durch mehrfaches Bearbeiten zuverlässig reinigen.

    So mancher Technik-affiner Mensch hat allerdings gehörige Zweifel an der Sinnhaftigkeit dieser Cleaning-Programme.

    • Das liegt zum Teil daran, dass immer mehr Anbieter sich einen lukrativen Nebenverdienst gönnen, indem sie die eigentlich geheimen Kundendaten an Dritte weiterverkaufen. Das sollte vor allem bei kostenpflichtigen Programmen nicht passieren. Aber auch bei den kostenpflichtigen Tools gibt es hier und da Hinweise darauf, dass die Daten der Kunden nicht wirklich sicher sind.
    • Ferner versprechen manche Cleaning-Tools mehr als sie halten können. Futuristisch designte Anzeigen sollen den Nutzern weismachen, dass das Programm im großen Stil einen Frühjahrsputz vornimmt. Auffällige Anzeigen zeigen auf, in welchem Maß das System durch den Einsatz der Software optimiert worden ist. Doch nicht immer stimmen diese Angaben mit der tatsächlichen Leistung des Programms überein.
    • Profis kritisieren häufig, dass vor allem in der Windows-Systemsteuerung ausreichend Hilfsmittel vorhanden sind, um den Computer auch ganz ohne externe Programme wieder auf Vordermann zu bringen.
    • Des Weiteren kommt es häufiger nach dem Einsatz der Tuning-Software zu Problemen mit dem Betriebssystem. Vor allem bei Windows 7, 8 und 10 richtet der Einsatz der Cleaning-Tools mitunter Schäden an, sodass der PC im Nachhinein aufgrund von Fehlfunktionen kaum noch einsatzbereit ist.

    Die Frage ist jetzt, ob ein seriöses Programm diese Nachteile ausmerzen kann und dabei auch noch ausreichen Vorteile für die Nutzer zu bieten hat. Ein Programm, was für Seriosität steht, ist AVG PC TuneUp. Wir möchten wissen, was dieser Cleaner zu bieten hat.

     

    Der AVG PC TuneUp Test

    Benutzerfreundlichkeit

    Bei unserem AVG PC TuneUp Test ist bei der Installation des Programms sofort aufgefallen, dass die Bedienoberfläche auch für unerfahrene Nutzer recht übersichtlich gestaltet ist. Dieser Cleaner ist also auch für blutige Einsteiger intuitiv zu bedienen, was ein großer Pluspunkt ist. Das Programm AVG PC TuneUp gibt es nicht nur für den PC, sondern auch für mobile Endgeräte. Die Benutzerfreundlichkeit ist bei allen Versionen hoch.

    Sehen wir uns doch einmal genauer an, wie AVG PC TuneUp sich präsentiert. AVG PC TuneUp verfügt über ein Dashboard. Dort finden die Nutzer die Bereiche Zustand des Computers, Wartung, PC-Leistung und Rescue-Center. Ferner sieht man hier, welche kostenpflichtigen Zusatz-Tools man sich noch gönnen könnte.

    Praktisch ist, dass all diese zusätzlichen Features auch als abgespeckte Free-Version zur Verfügung stehen. Zwei wirklich nützliche Zusatzprogramme sind „Schutz“ und „Privatsphäre und Identität“:

    1. Beim „Schutz“ geht es um einen Malware-Scanner. Besonders praktisch, wenn der Computer schon länger keinen Rundum-Scan mehr gesehen hat.
    2. Beim Tool „Privatsphäre und Identität“ geht es – wie der Name schon vermuten lässt – um den Schutz der Identität der Anwender. Das gilt vor allem für all diejenigen, die die Angebote im Internet aktiv nutzen.

    Für das Surfen unterwegs gibt es noch ein Tool, was für mehr Sicherheit sorgen soll: „Web Tune Up“. Dieses zusätzliche Programm soll die Nutzer vor gefährlichen Webseiten warnen und zudem auch noch Webtracker blockieren. Es sieht fast so aus, als habe AVG PC TuneUp viel mehr zu bieten als „nur“ eine Software zum Entrümpeln des Computers. Denn hier geht es auch um die Suche nach Malware und den Schutz im Internet.

    Einstellungsmöglichkeiten

    Grob haben wir jetzt bereits einen Überblick darüber, welche vielen Funktionen es bi AVG PC TuneUp gibt. Neben den grundsätzlichen Tools gibt es aber noch einige Einstellungsmöglichkeiten, mit denen die Kunden dem Cleaner den letzten Feinschliff verpassen können. Auf diese Weise lässt sich sehr genau einstellen, was das Reinigungstool leisten soll und welche Ecken besonders durchgefegt werden sollen.

    Allerdings sollte man hier nicht zu viel Vorarbeit leisten, außer man kennt sich schon ziemlich gut aus, was die Konfiguration von Windows angeht. Ansonsten sollte man sich auf die vorgegebenen Grundeinstellungen verlassen. Für fortgeschrittene Anwender ist klar, dass es hier viele kleine Feinheiten gibt, die das Reinigungserlebnis individualisieren.

    Ein Pluspunkt ist sicherlich, dass sich die verschiedenen Funktionsbereiche so einstellen lassen, dass die Optimierungsmaßnahmen nach den persönlichen Vorlieben einstellbar sind. Für alle, die sich nicht so viele Gedanken um die Optimierungsmaßnahmen machen möchten, gibt es die 1-Klick-Wartung. Dieser automatische Modus legt mit der Leistungsoptimierung von ganz allein los.

    Des Weiteren gibt es bei AVG PC TuneUp auch noch die Live-Optimierung, die im Hintergrund unauffällig mitläuft und während des laufenden Betriebs für Optimierung sorgt. Wenn man wissen möchte, wie weit AVG PC TuneUp mit der Optimierung ist, reicht ein Blick auf das Dashboard. Hier findet man eine Anzeige mit dem Optimierungspotenzial und dem Fortschritt.

    Was kann AVG TuneUp?

    Kommen wir dazu, welche Verbesserungen wir durch den Einsatz von AVG TuneUp zu erwarten haben:

    Registry Cleaner und Registry DefragTurbo ModusSoftware Updater Repair Wizard File Shredder

    Die Features Registry Cleaner und Registry Defrag sorgen für die Neuorganisation der vorhandenen Programme. Auch das kann für mehr Schnelligkeit und Speicherplatz sorgen. Für tiefergehende Reinigung gibt es dann noch den Disk Doctor und den Shortcut Cleaner. Hier geht es um die Behebung von Festplattenproblemen und das Aufspüren sinnfreier Desktop-Verknüpfungen.

    Zum einen wäre da die Geschwindigkeitsoptimierung zu nennen. Über die Funktion Turbo Modus werden die Systemeinstellungen so angepasst, dass der Computer mit größtmöglicher Leistung voranschreitet. Für die Nutzer bedeutet das, dass nicht genutzte Hintergrundprogramme deaktiviert werden. Um diesen Prozess zu optimieren, können die Nutzer auch den Program Deactivator einsetzen. Dieser setzt selten oder gar nicht verwendete Programme in den Energiesparmodus.

    Entscheidet man sich dann noch für den StartUp Optimizer geht aus das Hoch- und Runterfahren deutlich schneller. Denn der StartUp Optimizer verbannt Programme, die das Hoch- und Runterfahren deutlich verlangsamen. Diese Maßnahmen wirken sich natürlich auch positiv auf die Akkulaufzeit aus. Auch das Feature Economy-Modus trägt seinen Teil dazu bei.

    Damit der PC immer auf dem neusten Stand ist, kommt AVG PC TuneUp mit einem automatischen Software Updater daher. Sicherheitslücken und ähnliches dürften somit der Vergangenheit angehören. Routinemäßige Wartungsarbeiten laufen ab dann ganz von selbst ab, sodass man sich als Nutzer um diesen Bereich nicht mehr sorgen muss.

    Ein weiteres interessantes Tool ist der Repair Wizard. Dieser sucht nach Problemen, die der Nutzer dann angehen kann oder eben auch nicht. Hat man sich zu viel des Guten aufgehalst und möchte eine Aktion rückgängig machen, ermöglicht dies das Rescue Center. Vorgenommene Änderungen macht das Rescue Center dann wieder rückgängig.

    Hat man dann Dateimüll gefunden, landet dieser im File Shredder. Wer es besonders sicher mag, der wählt den Modus Gutmann-Methode. Hier werden die zu löschenden Daten in 35 Daten zufällig nach speziellen Mustern überschrieben. Das dauert zwar seine Zeit, ist dafür aber auch umso sicherer.

    Was andere Kunden zu AVG PC TuneUp sagen

    Möchte man wirklich wissen, was ein Programm zu bieten hat, sollte man sich nicht nur darauf verlassen, was die Hersteller zu sagen haben. Schließlich möchten die Hersteller das eigene Produkt in einem möglichst guten Licht dastehen lassen. Wenn es darum geht einen wirklich tiefergehenden Einblick in das Leistungsvermögen eines Programms zu erhalten, sollte man auch die Kundenmeinungen berücksichtigen.

    Also haben wir uns im Internet auf die Suche nach AVG PC TuneUp Erfahrungen und AVG PC TuneUp Reviews gemacht. Es gibt einige AVG PC TuneUp Reviews, die dieses Produkt in den höchsten Tönen loben. Allerdings gibt es auch eine Menge kritischer Kundenstimmen, wie beispielsweise in dem Forum Trustpilot. Hier hat AVG PC TuneUp wirklich eine Menge Kritik einstecken müssen.

    • Zu den häufigsten genannten Schwachstellen gehört, dass nach dem Durchlauf des Scans einige Windows-eigene Programme nicht mehr richtig funktionieren.
    • Ferner soll der Kundensupport bei Fragen und Problemen kaum Lösungswege bieten, außerdem scheint die Kostenpolitik bei diesem Angebot für viele Kunden nicht einleuchtend zu sein.

    Tipps und Tricks

    Damit der Einsatz von AVG PC TuneUp wirklich zu einem vollen Erfolg wird, sollte man einige Tipps und Tricks kennen.

    Tipp #1: Vor dem Einsatz von AVG PC TuneUp sollte man bereits ungenutzte Dateien oder Programme, die einem auf den ersten Blick auffallen, löschen. Denn wenn das System vollständig überlastet ist, kann es auch beim Einsatz von AVG PC TuneUp zu Problemen kommen. Zum einen, weil dann das Scannen der Festplatte wesentlich mehr Zeit in Anspruch nimmt und zum anderen, weil so das Risiko für Systemkonflikte steigt. Wer also die Möglichkeit hat vorher schon grob auszusortieren, sollte das machen.

    Tipp #2: Bei tiefsitzenden Systemkonflikten kann auch AVG PC TuneUp nicht weiterhelfen, schließlich handelt es sich hierbei um ein Cleaning Tool und nicht einen IT-Fachmann. Hat man es also mit tiefergehenden Problemen zu tun, sollte man AVG PC TuneUp nicht einsetzen, sondern den Weg zum Fachmann gehen.

    Tipp #3: Ferner gilt es nur die Funktionen einzusetzen, die man auch versteht. Andernfalls kann es zu langfristigen Problemen bei der Systemausführung kommen.

    Tipp #4: Des Weiteren sollte man sich mit Fragen oder Problemen beim Einsatz von AVG PC TuneUp zunächst an den Kundensupport wenden.

     

    Pro und Kontra zum AVG PC TuneUp im Überblick

    Die Vorteile

    • Das übersichtliche Design macht den Umgang mit dem Programm auch für Einsteiger einfach
    • Verkürzt die Startzeit des Computers
    • Besonders nützlich, wenn es um das Löschen nicht benötigter Daten geht
    • Spürbare Verbesserungen

    Die Nachteile

    • Möglicherweise verkauft AVG die Daten der Kunden an Dritte
    • Beeinträchtigt zeitweise Drittprogramme
    • Support lediglich auf Englisch verfügbar
    • Benchmark-Test zeigt schleichende Leistungsabnahme

     

    Das Fazit zu AVG PC TuneUp

    Bei unserem AVG PC TuneUp Test konnten wir uns dieses Programm von allen Seiten sehr genau ansehen. Dabei sind uns zwar einige vorteilhafte Aspekte aufgefallen, vermehrt aber auch Schwachstellen.

    Der Einsatz von AVG PC TuneUp ist für all diejenigen sinnvoll, die sich nicht tiefergehend mit Windows auseinandergesetzt haben und das auch nicht wollen. Denn eigentlich bietet Windows bereits alle Funktionen, um die Abläufe zu optimieren. Um sich selbst an die Optimierung zu begeben, benötigt man allerdings ein wenig Fachwissen.

    • Hat man dies nicht, ist AVG PC TuneUp zwar eine gute, jedoch nicht die beste Alternative. Denn dieser Cleaner sorgt sich eigenständig um die Wartung des Computers, kümmert sich um die Leistungsoptimierung und trägt zum Identitätsschutz in der Online Welt mit bei.
    Wir empfehlen statt AVG besser Norton Utilities zu nutzen, hier erhält man mehr Leistung und ein besseres Gesamtpaket zu einem vergleichbaren Preis und einer Lizenz für gleich 3 Endgeräte.
     Bester TuneUp Anbieter 
    Norton logo
    • Ausgezeichneter Anbieter: Weltweit bekannt und beliebt
    • Umfangreiche Funktionen: Optimierung, Beschleunigung, Speicherplatzerweiterung, sichere Entsorgung vertraulicher Dokumente, uvm.
    • Hohe Benutzerfreundlichkeit: Automatische Wartungen & 1-Klick-Optimierungen

    Über David Maul

    David Maul ist studierter Wirtschaftsinformatiker mit einer Leidenschaft für Hardware