Die besten Gaming Mäuse 2020 im Test & Vergleich

Ehrlich gesagt kann es schwierig sein, die richtige Gaming-Maus unter allen verfügbaren Optionen zu finden. Es sind viele Faktoren zu berücksichtigen, wie das Aussehen, das Gefühl der Maus in der Hand, die Auswahl und Anordnung der Tasten, die Qualität des Sensors und vor allem, ob es eine kabellose oder kabelgebundene Maus sein soll.

Inhalt

    Diese Details, so unwichtig sie auch zunächst klingen, haben am Ende einen großen Einfluss darauf, wie glücklich du mit deiner Maus bist und ob sich der Kauf einer teureren Gaming Maus lohnt. Auf der anderen Seite haben besonders Gaming Mäuse manchmal unnötige Funktionen, die nicht so gut funktionieren wie beworben.

    Die besten Gaming Mäuse im Vergleich

    Unabhängig von deinem Geschmack möchtest du am Ende mit ziemlicher Sicherheit die beste Gaming-Maus, die dein Budget zulässt. Ich habe es mir diesem Artikel daher zur Aufgabe gemacht, dir diese Entscheidung zu erleichtern. Deswegen mache ich es kurz: Die beste Gaming-Maus ist Logitechs G502 Lightspeed. Sie ist die beste Wahl, wenn du Komfort, einen langlebigen Akku und eine sinnvolle Auswahl und Anordnung von Tasten möchtest. Das Design der Logitech G502 Lightspeed ermöglicht mehrere Griffstile und die Begleitsoftware von Logitech ist unauffällig und einfach zu bedienen. Und besonders bei einer kabellosen Gaming Maus wichtig: Sie verfügt auch über eine solide drahtlose Konnektivität und lässt dich nicht in wichtigen Momenten im Stich.

    Möchtest du keine kabellose Maus, bist du dagegen mit der Razer DeathAdder V2 genau richtig. Übrigens ist die DeathAdder V2 fürs Gaming, auch meine Maus der Wahl. Die Razer DeathAdder V2 ist in der Ergonomieabteilung einfach unschlagbar, mit einem Design, das sich wie eine natürliche Verlängerung deiner Hand anfühlt. Das Modell der DeathAdder V2 ist zwar recht einfach, funktioniert dafür aber auch einfach großartig.

    Falls dir weder die Logitech G502 Lightspeed noch die Razer DeathAdder V2 zusagt, findest du in unserer Liste noch einige andere, wirklich gute Gaming Mäuse.

    1. Platz – Logitech G502 Lightspeed

    Play at Lightspeed - Logitech G502 Die Logitech G502 Lightspeed ist einfach eine großartige Gaming-Maus für anspruchsvolle Spieler, die keine Kompromisse eingehen möchten. Sie ist komfortabel, mit zahlreichen Funktionen ausgestattet und obwohl sie kabellos ist, ist sie schnell und präzise.

    Zugegebenermaßen, mit 133 € ist die Logitech G502 Lightspeed definitiv nicht die billigste Maus. Aber wenn du in eine drahtlose High-End-Maus investieren möchtest, gibt es keine bessere Wahl.

    Dabei verbindet die G502 Lightspeed die besten Funktionen einer Gaming Maus mit denen einer Allzweckmaus. Die Haupttasten liefern eine zufriedenstellende Reaktion, wenn du sie klickst. Im Gegensatz zu einigen anderen gängigen Modellen klicken sie leicht aber nicht zu leicht und das, unabhängig davon, wie dein Griffstil ist.

    Diese Maus verfügt außerdem über eine Schnelldruck-Taste, eine Funktion, die von anderen verbraucherorientierten Logitech- und Gaming-Mäusen übernommen wurde. Standardmäßig scrollt das Mausrad Schritt für Schritt, wie halt von einem Mausrad zu erwarten. Durch Drücken der Taste wird dieser Mechanismus freigegeben, der das Mausrad erfasst, sodass es frei zum Ende einer langen Seite scrollen kann. Diese kleine Funktion, kann der Maus in bestimmten Situationen deutlich mehr Vielseitigkeit verleihen, z. B. wenn du in einem Spiel schnell durch dein Inventar scrollen willst.

    Die G502 Lightspeed bietet viele von diesen Gaming orientierten Funktionen. Der neueste Sensor von Logitech, der Hero 16K, kann bis zu 16.000 DPI und über 400 Zoll pro Sekunde mit einer Rate von 1.000 Hz verarbeiten. Sie unterstützt eine Vielzahl von verschiedenen DPI Settings, welche du je nach Spielstil und Schreibtisch-Set-up mit einem Druck auf eine der Makrotasten ändern kannst.

    Die Logitech G502 Lightspeed hat vielleicht nicht das aufregendste Design, ist aber dafür unglaublich komfortabel zu bedienen. Ein weiteres nettes Feature, das dabei hilft, sind 16 g an zusätzlichen Gewichten, mit denen du die Maus perfekt auf dich abstimmen kannst. Das ideale Gewicht einer Maus, hängt von deinen persönlichen Vorlieben ab, welche von Spiel zu Spiel variieren können. Persönlich mag ich zum Beispiel eine schwere Maus für Escape von Tarkov und eine leichtere für Valorant. Mit der G502 Lightspeed kannst du das Gewicht deiner Maus flexibel ändern. Egal für welches Gewicht du dich aber am Ende entscheidest, die Maus gleitet mit ihren weichen Füßen leicht über jede Art von Mauspad. Die Füße bestehen aus PTFE (eine erstklassige Alternative zu klassischen Kunststoff), das ist das gleiche Material, das in vielen Mäusen von Razer enthalten ist und zur Verringerung der Reibung beiträgt.

    Logitech G502 Tasten

    Die Anordnung der Tasten von Logitech auf der G502 Lightspeed kam mir am Anfang etwas überfüllt vor. Insgesamt gibt es sechs extra Tasten. (Es gibt rein technisch gesehen sogar insgesamt 11 Tasten, wenn du die Hauptmaus-Tasten zählst sowie die verschiedenen Möglichkeiten das Mausrad zu programmieren.) Aber nach einer kurzen Testphase habe ich schnell gemerkt, dass die Tasten durch wirklich intelligente Platzierung von Logitech, sich einfach gut anfühlen und keineswegs zu viel sind. Sie sind alle sehr einfach zu erreichen und es ist überraschend einfach sie untereinander zu unterscheiden.

    Besonders angenehm ist auch die Logitech-Software. Mit dieser kannst du das LED-Beleuchtungsmuster der Maus konfigurieren, Makrotasten Befehle zuweisen und Details beim Maussensor anpassen. Und im Gegensatz zu den Apps, die Mäuse der meisten anderen Hersteller begleiten (Razer ist hier besonders schlimm), ist die G Hub-Software von Logitech einfach zu bedienen und läuft unauffällig im Hintergrund deines Rechners.

    Die Tatsache, dass die G502 Lightspeed kabellos ist, macht es viel einfacher, sie überall hin mitzunehmen. Das ist besonders praktisch, wenn du an einem Laptop spielst. Übrigens, wenn du eine günstigere Alternative zur teuren G502 Lightspeed suchst, bietet sich die Logitech G502 Hero an. Sie bietet fast alle Funktionen und Vorteile der G502 Lightspeed, außer das sie kabelgebunden ist. Ansonsten sind die Unterschiede absolut minimal. Die Füße bestehen nicht aus PTFE und sie hat auch weniger integrierte Profile (drei gegenüber fünf) und das Scrollrad sieht ein wenig anders aus. Aber wenn dir das nichts ausmacht, ist die G502 Hero trotzdem eine sehr gute Kabelgebunde Alternative.

    Sale
    Logitech G502 LIGHTSPEED Wireless Gaming Maus, Kabellose Verbindung, USB-Anschluss, HERO 16000 DPI Sensor, RGB-Beleuchtung, Gewichtstuning, Powerplay-Kompatibel, PC/Mac - Schwarz, Englische Verpackung
    • High-Performance-Design: Das neue Design und die integrierte Außenhülle ermöglichen eine weitere Reduzierung des Gewichts zur Unterstützung der neuesten Technologien
    • Kabellose LIGHTSPEED Technologie: E-Sport-Profis vertrauen auf das kabellose LIGHTSPEED Technologie-Ökosystem für erstklassige, ultraschnelle und zuverlässige Gaming-Performance
    • HERO 16K-Sensor: Der professionelle Sensor bietet bis zu 16.000 DPI und pixelgenaue Leistung ohne jegliche Glättung, Filterung oder Beschleunigung
    • 11 Tasten und ein superschnelles Scrollrad: Die Tasten-Metallfederung ermöglicht schnelle, reibungslose Tastenauslösung und das Scrollrad blitzschnelles Durchfliegen von Websites und Dokumenten
    • System zur Gewichtsanpassung: Sechs anpassbare Gewichte für optimierte Abtastung und pixelgenaues Zielen im Spiel

    2. Platz – Razer DeathAdder V2 Elite

    Razer DeathAdder V2 EliteDie DeathAdder V2 von Razer ist eine großartige kabelgebundene Maus, die nicht unzählige Funktionen braucht, um hervorzustechen. Was sie aber bietet, sind extrem gute und solide Grundlagen, einschließlich der Bequemlichkeit. Mit ihr kann ich stundenlang Spielen ohne Probleme mit meiner Hand zu bekommen. Besonders für Shooter, wie Valorant, die schnelle Reflexe und eine einfache Auswahl an Tasten erfordern ist die Razer DeathAdder V2 ungeschlagen. Das beste ist aber wohl der Preis. Ab bereits unglaublich günstigen 70 € findest du die DeathAdder Elite bei Amazon.

    Von allen kabelgebundenen Gaming-Mäusen, die ich jemals getestet habe, fühlte sich keine andere Maus so gut an wie die DeathAdder. Dies ist von entscheidender Bedeutung, wenn du ein Spiel wie Valorant spielst, das Präzision erfordert.

    Das Design der DeathAdder V2 funktioniert dabei, unabhängig wie dein Mausgriff ist. Egal ob deine Finger flach und entspannt über der Maus liegen oder gewölbt sind. Wenn du deinen  Zeigefinger auf der linken Maustaste und deinen Mittelfinger auf der rechten Maustaste liegen hast, bietet die Deathadder V2 im Gegensatz zu den meisten Mäusen auf der rechten Seite genügend Platz, damit dein Ringfinger und dein kleiner Finger nicht von der Seite baumeln.

    Insgesamt zielen alle Designmerkmale der DeathAdder auf die gleichen zwei Ziele ab: Komfort und Simplifizierung. Es gibt nichts unnötiges und alles fühlt sich einfach gut an. Besonders die zwei Daumen Tasten lassen sich unglaublich schnell und einfach erreichen. Dein Daumen liegt bei der Maus nicht komplett auf, sondern haftet durch ein grippiges Material seitlich an der Maus. Dadurch bist du gleichzeitig in der Lage sehr schnell zu reagieren, ohne das diese Position für deinen Daumen auf Dauer anstrengend ist. Durch dieses ergonomisches Design bleibt dein Daumen also jederzeit so nah wie Möglich an den Rändern der frei programmierbaren Makrotasten, ohne diese ausversehen zu drücken.

    Razer DeathAdder V2 Gaming MausAuch der Sensor der DeathAdder V2 kann sich sehen lassen. Sie verfügt über den optischen Sensor Focus Plus von Razer mit 20.000 DPI und einem Federweg von bis zu 650 Zoll pro Sekunde. Zwei Tasten neben dem Mausrad ermöglichen dir jederzeit, zwischen benutzerdefinierten DPI-Einstellungen zu wechseln. Die DeathAdder unterstützt mehrere Profile, welche du schnell an der Maus direkt umschalten kannst. Es lassen sich bis zu fünf Profile erstellen.

    Der DeathAdder V2 bietet neben der wirklich tollen Daumenablage, einige andere Design-Details, welche dich beim Gaming unterstützen. Unteranderem ist da das geflochtene Speedflex-Kabel von Razer, welches die Chance verringert, dass es sich auf deinem Mauspad verfängt, zum anderen kommt die DeathAdder V2 genau wie die Logitech G502 Lightspeed mit PTFE-Füße, welche die Maus reibungslos über dein Mauspad gleiten lassen.

    Sale
    Razer DeathAdder V2 - Kabelgebundene USB Gaming Maus mit ergonomischen Komfort (Optische Switches, optischer Fokus+ 20K Sensor, Speedflex Kabel, integrierter Speicher, programmierbar)
    • KLASSENBESTE ERGONOMISCHE FORM: Mithilfe zahlloser Prototypen und Tests konnten unsere Ergonomie-Experten und Designer das griffigste und leichteste Gehäuse entwickeln, mit dem noch länger Bestleistungen im Spiel möglich sind
    • OPTISCHE MAUS-SWITCHES VON RAZER: Jeder Klick wird mit Lichtgeschwindigkeit ausgeführt, ganz ohne Entprell-Verzögerung, damit der eigene Schuss immer der erste ist. Die Switches zeichnen sich durch eine Haltbarkeit von bis zu 70 Millionen Klicks aus
    • OPTISCHER RAZER FOCUS+ 20K SENSOR: Ein Sensor mit 20.000 DPI garantiert, dass selbst die kleinsten Bewegungen der Maus erkannt werden, damit spielentscheidende Headshots und spektakuläre Manöver gelingen
    • RAZER SPEEDFLEX-KABEL: Noch elastischer und praktisch ohne Zugwiderstand für ungehinderte Bewegungsfreiheit – ungehinderte Entfaltung in jeder Partie
    • 5 PROFILE IM INTEGRIERTEN SPEICHER: Bis zu 5 Profil-Konfigurationen lassen sich in ihrem integrierten Speicher unterbringen und die eigenen Einstellungen so überallhin mitnehmen, damit immer die bevorzugte Steuerung zum Einsatz kommen kann

    3. Platz – Zowie EC2

    Zowie EC2 CS:GO EditionZowie Mäuse sind seit langer Zeit die von CS:GO Profis favorisierten Mäuse und das nicht ohne Grund. Zwar ist Razers DeathAdder V2 für mich immer noch meine persönliche Wahl in Bezug auf Komfort, aber für viele stellt die Zowie EC2 eine ebenso gute, wenn nicht sogar bessere Option da. Die Maus bietet eine ähnliche Form wie der DeathAdder V2 und ist ergonomisch einfach genial. Darüber hinaus gibt es unter den Seitentasten eine großzügige Menge an Daumenraum, den ich persönlich als sehr angenehm empfand. Alle Mäuse von Zowie sind in Bezug auf ihr Design wunderbar schnörkellos, tatsächlich ist die EC2 die kurvigste Maus, die das Unternehmen anbietet.

    Ein Grund warum die Zowie Mäuse besonders bei Professionellen Spieler so beliebt sind, ist das sie nicht als Einheitsgröße angeboten werden. Im Gegensatz zu anderen Herstellern wird für jedes Mausmodell eine eigene Größenoption angeboten. Wenn du also glaubst, dass du eine etwas kleinere Maus benötigst, ist das bei der EC2 kein Problem.

    Auch sehr angenehm ist, dass du die DPI-Empfindlichkeit und die Abfragerate der Zowie EC2 komplett ohne einen Treiber oder Software anpassen kannst, dass ist heutzutage kaum mehr möglich. Die schnörkellose Philosophie der Zowie erstreckt sich auch auf das Feature-Angebot. Allerdings meine ich das nicht negativ! Ich denke, die EC2 bietet genau das, was die meisten Spieler brauchen, und genauso wichtig; nichts, was sie nicht brauchen. Die EC2 Gaming Maus verfügt über vier Tasten (zwei Haupttasten, zwei Seitentasten) und eine DPI-Taste, die an der Unterseite der Maus eingestellt werden kann. Selbst die erweiterten Einstellungen, wie das Anpassen der Abhebedistanz können mit Drücken einer festgelegten Tastenkombination ohne Software eingestellt werden.

    Zowie EC2 Gaming Maus

    Etwas, was ich bei der EC2 außerdem sehr mag, sind die tiefen, griffigen Rillen des Mausrads. Beim scrollen hörst du ein herzhaftes Klicken und das Vorrücken zum nächsten gekerbten Schritt. Außerdem ist das Kabel 2 Meter lang, was sehr großzügig ist. Wenn du also eine einfach aussehende Maus suchst, die genauso leistungsfähig ist, wie die Razer aber nicht mit unnötiger Software kommt, ist die Zowie EC2 eine Überlegung wert. Die DeathAdder V2 fühlt sich zwar irgendwie luxuriöser an, verfügt aber auch über eine Menge LEDs, die ja bekanntermaßen nicht jedermanns Sache sind.

     

    BenQ Zowie EC2-B Maus (CS:GO Version, für e-Sports)
    • Neben dem neuen 3360 Sensor verfügen die neuen Mäuse über einen Sensor für die USB report rate mit Signal-LED am Boden des Gehäuses.
    • So könnt ihr eure persönlichen Voreinstellungen viel einfacher vornehmen und bekommt zudem ein permanentes Feedback eurer Abtastrate ohne zusätzliche Software.
    • Zowie Ec2-B Cs:Go Mouse

    4. Platz – Razer Naga Trinity

    Razer Naga TrinitySpielst du keine Schooter, sondern eher MMO-Spiele wie World of Warcraft, hast du möglicherweise andere Voraussetzungen an eine Gaming Maus. Besonders eine Vielzahl von leicht erreichbaren Tasten ist hier wichtig, damit du so viele Hotkeys wie möglich direkt mit deinem Daumen schnell aktivieren kannst. Razer hat mit der Naga Trinity etwas wirklich Tolles entwickelt: Eine Maus, die so vielseitig ist, wie die Spiele die du spielst.

    Du kannst sie nicht nur für FPS-Spiele sondern auch für MOBAs und MMOs verwenden. Warum? Weil die Razer Naga Trinity über drei verschiedene austauschbare Seitenwände verfügt. Eine Seitenwand besitzt ein FPS-Layout mit zwei Tasten, eine ein kreisförmiges Layout mit sieben Tasten für zum Beispiel MOBAs und das letzte ein MMO-Layout mit 12 Tasten.

    Dabei bietet die Maus von Razer ähnliche ergonomische Qualitäten wie bereits die DeathAdder V2. Ist die Auswahl der Spiele bei dir allerdings beschränkt auf lediglich FPS-Spiele, raten wir dir von der Razer Naga Trinity ab. So ist ihre Vielseitigkeit zwar wirklich genial, sie fühlt sich aber nicht so stabil an wie eine spezialisierte Gaming Maus. Ansonsten verfügt die Maus aber über einen optischen 5G-Sensor mit 16,000 DPI, wodurch garantiert alle Mausbewegungen schnell und präzise umgesetzt werden.

    Sale
    Razer Naga Trinity MOBA/MMO-Gaming-Maus - Drei austauschbare Seitenteile, Optischer 5G-Sensor mit echten 16.000 DPI, Mechanische Maustasten, bis zu 19 programmierbare Taste & Razer Chroma Beleuchtung)
    • Hochpräziser optischer 16000 DPI-Sensor - Bietet eine schnelle Einstellung der Empfindlichkeit über spezielle DPI-Tasten (umprogrammierbar) für Spiele
    • Volle modulare Anpassbarkeit - 3 austauschbare Seitenplatten mit 2, 7 und 12 Tastenkonfigurationen
    • Bis zu 19 programmierbare Tasten - Ermöglicht die Neuzuordnung von Tasten und die Zuweisung komplexer Makrofunktionen über Synapse
    • Anpassbare Chroma RGB-Farbprofile - Enthält 16,8 Millionen Farbkombinationen mit enthaltenen voreingestellten Profilen
    • Geriffeltes, gummiertes Scrollrad für maximale Genauigkeit - Kleine, taktile Unebenheiten erhöhen den Grip und ermöglichen ein kontrollierteres Scrollen in brenzligen Spielsituationen

     

    Häufige Fragen zu Gaming Mäusen

    Welche Gaming Maus ist die beste?

    Die absolut beste Gaming Maus, die Geld aktuell kaufen kann, ist die Logitech G502 Lightspeed. Diese kabellose Maus kombiniert eine sehr gute Ergonomie mit wirklich tollen Gaming Features. Wenn du genug Geld übrig hast und nichts gegen kabellose Mäuse hast, raten wir dir unbedingt zur Logitech Maus!

    Was ist die beste Kabelgebunde Gaming Maus?

    Die beste kabelgebundene Gaming Maus ist die Razer DeathAdder V2. Eine sehr gute Ergonomie, tolle Gaming Features und eine solide Verarbeitung machen die DeathAdder zur aktuell besten kabelgebundenen Gaming Maus.

    Welche Gaming Maus ist gut für MMO-Spiele?

    Für MMO-Spiele oder auch sogenannte MOBAs benötigst du eine Maus mit extra Tasten. In unserem Test konnte die Razer Naga Trinity uns am besten überzeugen!

    Wie teuer ist eine gute Gaming Maus?

    Eine gute Gaming Maus kostet meistens aufwärts von 50 €, für Top-Modelle wirst du aucht schon mal gut so um die 150 € los. Besonders kabellose Gaming Mäuse sind meistens etwas Teurer. Aber die Investition lohnt sich! Besonders bei FPS-Spielen ist eine gute Gaming Maus unverzichtbar!

     

    Über Kevin Benckendorf

    Kevin Benckendorf ist in Deutschland aufgewachsen, aber in der Welt Zuhause. Seine Passion ist die neuste Technik. Egal ob Hardware oder Software. Er ist immer auf dem Laufenden und testet die besten Neuerscheinungen für dich.