Tipps für die Sicherheit bei Online Sportwetten

Wer mit Sportwetten sein monatliches Einkommen aufbessern will, der sollte sich vor allem mit ein paar Tipps und Tricks bezüglich der Sicherheit auseinandersetzen. Denn je besser man vorbereitet ist, umso höher stehen die Chancen, dass man am Ende auch den einen oder anderen Gewinn einfährt.

Einzel- oder Kombinationswetten?

Zu Beginn ist es ratsam, nur Einzelwetten abzuschließen. Auch dann, wenn man schon etwas an Erfahrung sammeln konnte, mag es ratsam sein, nicht mehr als drei Spiele auf einem Wettschein zu haben. Denn die Kombination mag zwar für eine hohe Quote und somit für einen attraktiven Gewinn sorgen, jedoch reicht ein falscher Tipp aus, sodass der gesamte Wettschein in den Papiereimer wandern kann.

Auf lange Sicht gesehen mögen Einzelwetten definitiv erfolgversprechender sein, da so mit kleinen Schritten ein Gewinn erzielt werden kann; hohe Gewinne sind bei hohen Quoten und entsprechenden Einsätzen möglich, aber das ist ein ausgesprochen riskantes wie sodann frustrierendes Vorhaben, wenn es dann immer an ein oder zwei falschen Tipps liegt, obwohl vier oder fünf Partien erraten worden sind.

Das Spiel mit dem System und der doppelten Chance

Natürlich kann man sich auch absichern. So beispielsweise, wenn man sich für die Doppelte-Chance-Wette entscheidet. Je nach Buchmacher gibt es hier unterschiedliche Varianten, um das Risiko zu reduzieren. Das heißt, um den für sich besten Wettanbieter zu finden, mag es ratsam sein, sich mit den verschiedenen Angeboten auseinanderzusetzen – vor allem mit Blick auf die Risikoreduzierung.

Bei der Doppelte-Chance-Wette kann man zwei Spielausgänge abdecken. Das heißt, man setzt auf Heimstieg und Auswärtssieg (1/2), auf Heimsieg und Remis (1/X) oder auf Remis und Auswärtsstieg (X/2). Die Quote mag dadurch niedriger sein, jedoch steigt die Gewinnchance.

Natürlich kann man auch mit System spielen. Das heißt, man tippt vier Partien und wählt sodann „3 aus 4“ oder „2 aus 4“ aus. Das heißt, man muss „nur“ drei von vier Partien bzw. zwei aus vier Partien richtig tippen. So kann man sich mitunter ebenfalls absichern; fällt eine Partie um, dann gewinnt man trotzdem.

Hohe Gewinne sind zwar möglich – aber leider die Seltenheit

Man wird mit dem Wetten nicht über Nacht zum Millionär werden – hohe Gewinne sind zudem die Seltenheit. Wichtig ist, dass man stets die Nerven bewahrt und sich nicht aus der Ruhe bringen lässt, wenn man ein paar Wettscheine in den Mülleimer werfen muss. Vor allem sollte man nicht den Einsatz erhöhen, um sodann entstandene Verluste reinzuholen.

Wichtig ist, dass man zu Beginn mit geringen Summen arbeitet und versucht, mit Einzelwetten Erfolge einfahren zu können. Das mag zwar noch keine hohen Gewinne versprechen, hilft aber, um gegebenenfalls Selbstvertrauen zu tanken und sorgt dafür, dass nicht sofort das ganze Geld verloren wird.

Wer wettet, sollte stets nur frei zur Verfügung stehendes Kapital einsetzen. Denn die Gefahr, dass man hier am Ende mit einem Verlust den Tag abschließt, darf nicht unterschätzt werden.

Auf der Suche nach dem passenden Buchmacher

Wichtig ist, dass man auch den passenden Buchmacher findet. Das heißt, es ist ratsam, die Buchmacher miteinander zu vergleichen. Hier sind vor allem für Anfänger Bonusangebote von Interesse – immer wieder gibt es Angebote, dass die Einzahlungssumme verdoppelt wird oder man kostenlose Tipps abgeben kann.

Man sollte sich vor der Registrierung aber auch davon überzeugen, dass der Anbieter seriös ist. Denn das beste Angebot hat kein Gewicht, wenn hier unseriöse oder gar betrügerische Machenschaften verfolgt werden.

Über David Maul

David Maul ist studierter Wirtschaftsinformatiker mit einer Leidenschaft für Hardware

Leave a Comment

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.