Gaming-Stühle: Darauf sollte man achten!

Wer wöchentlich viele Stunden vor dem Bildschirm verbringt und dabei seinem liebsten Hobby frönt, der sollte dabei nicht die eigene Gesundheit vergessen. Lange Spielesessions können z. B. für die Augen belastend sein, zu großer geistiger Anstrengung führen und den Körper aufgrund von schlechter Haltungen schädigen. Zum Glück bedeutet das nicht, dass man mit dem Spielen aufhören muss, denn für alle Wehwehchen gibt es eine passende Lösung. Ein guter Gaming- oder Bürosessel verändert die Art wie wir sitzen enorm und ist daher unerlässlich für einen gesunden Körper trotz Gaming-Leidenschaft. Woran man das passende Modell für sich erkennt, haben wir uns genauer angesehen!

Darum ist ein guter Sessel wichtig

In Deutschland ist Gaming mittlerweile zu einem der beliebtesten Hobbys geworden. Gespielt wird dabei sowohl von Männern als auch von Frauen, viele bevorzugen den PC, andere Spielen am Sofa auf der Konsole oder von unterwegs auf dem Smartphone. Die längsten Spielesessions werden allerdings immer noch am Schreibtisch verbracht, denn vor allem Online Gamer trainieren oft mehrere Stunden am Stück gegen andere Spieler. Dabei tauchen sie so tief in das Spiel ein, dass alles rundherum vergessen wird. Eine schlechte Haltung fällt erst dann auf, wenn der Rücken bereits schmerzt und es vielleicht schon zu spät ist. Um dem Vorzubeugen ist ein guter Gaming-Sessel das absolute A und O. Dieser sorgt dafür, dass der Spieler aufrecht sitzt und die Muskulatur ideal entlastet wird. Und nicht nur für den Rücken ist der passende Stuhl wichtig, denn auch andere Teile des Körpers profitieren von der verbesserten Haltung – z. B. die Hüfte, der Nacken und die Schultern.

Gaming- oder Bürostuhl?

Die meisten Verkäufer von Büromöbeln unterscheiden mittlerweile zwischen Gaming- und Bürostühlen. Diese wirken auf den ersten Blick relativ ähnlich, mit dem Unterschied, dass Gaming-Stühle meist teurer sind und ein auffälligeres Design besitzen. Allerdings merkt man schnell, dass bei Sesseln, die speziell für Gamer angefertigt wurden, alles auf Bequemlichkeit ausgelegt ist. Sie besitzen deshalb einen Schalensitz, Seitenflügel an der Rückenlehne und können sehr weit nach hinten verstellt werden. So können Spieler zwar besonders angenehm ihrem Hobby frönen, nach einiger Zeit rächt sich diese Sitzposition allerdings. Experten raten daher, dass Bürostühle meist mehr Stabilität bieten und besser für die Haltung sind, als der übliche Gaming-Sessel. Dazu kommt der relativ hohe Preis, der vor allem durch den eSport-Trend in die Höhe gestiegen ist. Bekannte Teams sitzen bei den Wettkämpfen auf den bequemen Gaming-Möbeln und sehen dabei besonders cool aus. Ein typischer Bürostuhl hingegen wirkt meist eher unauffällig. Eines ist allerdings klar: Egal für welche Art von Stuhl man sich entscheidet, man sollte dabei auf gute Qualität achten und nicht nur einen günstigen Preis in Betracht ziehen. Denn egal ob man mehrere Stunden am Tag für eine eSport-Disziplin trainiert oder einfach ein paar Runden Online Poker spielt – sobald man regelmäßig vor dem PC sitzt, müssen Haltung und Gesundheit höchste Priorität haben.

Wie sieht die perfekte Haltung aus?

Für die ideale Haltung müssen sowohl Schreibtisch, als auch Stuhl die richtige Höhe und Position haben. Dazu sollten beide verstellbar sein, um sich an die Körpergröße des Besitzers anzugleichen. Wer keinen verstellbaren Schreibtisch findet, sollte eine Arbeitsfläche in der Höhe vor 72 Zentimetern anpeilen. Ideal wäre allerdings eine verstellbare Höhe zwischen 66 und 75 Zentimetern, so die Experten. Beim Spielen sollten die Arme einen Winkel mit 90 Grad bilden und die Schultern entspannt bleiben. Ähnliches gilt für die Beine. Wenn der Stuhl auf der richtigen Höhe eingestellt ist, berühren die Fußsohlen den Boden, die Beine sind ebenfalls mit 90 Grad abgewinkelt. Wem es nicht möglich ist, bei angenehm aufliegenden Armen auch mit den Füßen den Boden zu erreichen, der sollte auf eine zusätzliche Fußstütze setzen, statt die Beine baumeln zu lassen. Für den Stuhl ist außerdem wichtig, dass er eine feste Stütze im Rücken bietet und nicht zu weich ist, wenn man sich zurücklehnt. Bei einigen Modellen kann man sogar einstellen, wie wenig oder viel die Rückenlehne bei Belastung nachgibt. Auch im Bereich der Lendenwirbel sollte die Unterstützung stark sein, dafür sind moderne Büro- und Gaming-Sessel bereits perfekt geformt und haben eine Ausbuchtung auf der Höhe des unteren Rückens.

Der richtige Stuhl ist beim Spielen sehr wichtig, denn er sorgt dafür, dass die Wirbelsäule perfekt unterstützt wird und man selbst bei längeren Sessions keine gesundheitlichen Probleme bekommt. Dabei sollte auf einige Punkte geachtet werden. Mit unserem Guide findet jedoch jeder ein passendes Modell.

Über Kevin Benckendorf

Kevin Benckendorf ist in Deutschland aufgewachsen, aber in der Welt Zuhause. Seine Passion ist die neuste Technik. Egal ob Hardware oder Software. Er ist immer auf dem Laufenden und testet die besten Neuerscheinungen für dich.

Leave a Comment

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.