Verbot von TikTok und anderen chinesische Apps in Indien

TikTok und andere chinesische Apps in Indien gebannt

Die indische Regierung hat diese Woche angekündigt, TikTok und eine Handvoll von anderen bekannten chinesische Apps, einschließlich der Messaging-Plattform WeChat und den mobilen Browser UC Browser, zu verbieten. Sie seien eine „Bedrohung für Souveränität und Integrität“.

Diese Entscheidung erfolgte nach einem Grenzkonflikt zwischen den beiden Ländern Anfang dieses Monats, bei dem mindestens 20 indische Soldaten starben. TikTok hat im zweitgrößten Land der Welt viel zu verlieren. Laut dem Analyseunternehmen Sensor Tower war Indien der größte Treiber für neue TikTok-Downloads und hat seit seiner Einführung im Jahr 2017 fast 660 Millionen Installationen generiert. Das Mutterunternehmen ByteDance könnte in der zweiten Hälfte dieses Jahres aufgrund des Verbots „weitere 100 bis 150 Millionen Erstinstallationen von TikTok in Indien verpassen“, sagte Randy Nelson, Analyst bei Sensor Tower.

Laut Akhil Bery, Analyst bei der Eurasia Group, stellt das Verbot auch eine große Komplikation für ByteDance und andere Unternehmen dar, die versuchen, den Internetboom in Indien zu nutzen.
„Mit nur etwa 50% der indischen Online-Verbraucher bietet der indische Markt ein enormes Wachstumspotenzial“, sagte Bery am Montag in einem Research-Bericht.

Es bleibt unklar, wann das Verbot in Kraft treten wird und wie lange es dauern könnte.

Bery bemerkte, dass die indische Regierung noch nicht geklärt hat, wie sie das Verbot durchsetzen will oder ob sie plant, die App-Stores von Google Play und Apple zu bitten, die Apps zu entfernen. Es gibt auch keine Anzeichen dafür, dass die Regierung umfassendere Anstrengungen plant, beispielsweise die Aufforderung an Telekommunikationsbetreiber, den Verkehr im Zusammenhang mit den Apps zu blockieren, was schwierig zu implementieren wäre, fügte er hinzu. Besonders die Benutzung von VPNs ermöglicht eine einfache Umgehung von solchen Verboten.

Das Verbot bedeutet den möglichen Verlust vieler Werbeeinnahmen für ByteDance.

„Für ByteDance ist es ein harter Schlag ins Gesicht, da sie in Indien gegenüber dem Vorjahr um 50% gewachsen sind“, sagte Greg Paull, Analyst bei der Beratungsfirma R3.
ByteDance hatte in diesem Jahr Werbeeinnahmen in Höhe von über 1 Milliarde US-Dollar aus Indien prognostiziert, die nach Schätzungen von R3 größtenteils von TikTok generiert würden. Allein im letzten Quartal 2019 wurden 280 Millionen US-Dollar erreicht.

Wenn es um In-App-Einnahmen geht – Geld, das Benutzer für den Kauf virtueller Artikel in TikTok ausgeben, macht Indien bis heute etwa 1,5 Millionen US-Dollar aus, was laut Nelson weniger als 1% des Gesamtumsatzes von TikTok entspricht. Das Wachstum dort war jedoch enorm: Indische Benutzer gaben in diesem Quartal rund 520.000 US-Dollar für TikTok aus, ein Plus von 277% gegenüber dem Vorjahreszeitraum.

Die Sprecher von TikTok und ByteDance gaben reagierten bisher nicht auf Anfragen nach Kommentaren zu diesen Meldungen. Ein Sprecher sagte nach Bekanntgabe des Verbots, dass ByteDance „verpflichtet ist, mit der [indischen] Regierung zusammenzuarbeiten, um unser Engagement für die Benutzersicherheit und unser Engagement für das Land insgesamt zu demonstrieren.“

TikTok erfreut sich weltweit wachsender Beliebtheit.

Laut Sensor Tower wurde die App von Januar bis März 315 Millionen Mal heruntergeladen. TikTok hat jetzt insgesamt über 2 Milliarden Downloads, mehr als doppelt so viele wie vor einem Jahr. Der Verlust Indiens könnte jedoch Auswirkungen auf die Marke TikTok haben, die bereits unter der verstärkten Kontrolle durch den US-Gesetzgeber leidet. Möglicherweise spielt nämlich auch die US-Regierung mit dem Gedanken, eines TikTok Verbotest. Für alle die Angst haben, in Zukunft von einem TikTok Verbot betroffen zu sein, ist es ratsam sich frühzeitig über die Nutzung eines sogenannten VPNs zu erkundigen, um dieses zu umgehen.

Über Kevin Benckendorf

Kevin Benckendorf ist in Deutschland aufgewachsen, aber in der Welt Zuhause. Seine Passion ist die neuste Technik. Egal ob Hardware oder Software. Er ist immer auf dem Laufenden und testet die besten Neuerscheinungen für dich.

Leave a Comment

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.