Motorola Moto G9 Play startet mit einem großen Akku und einem kleinen Preis

Motorola hat bereits in Indien das Moto G9 angekündigt. Jetzt hat das Unternehmen auch das Moto G9 Play vorgestellt, das in Deutschland debütieren soll.

Viele der technischen Daten des neuen Moto G9 Play ähneln denen des Moto G9. Du erhältst einen großen 5.000-mAh-Akku und ein Dreifachkamera-Setup. Dieses soll aus einer 48-Megapixel-Hauptkamera, einem 2-Megapixel-Tiefensensor und einem 2-Megapixel-Makrosensor bestehen.

Darüber hinaus ist das Moto G9 Play mit dem Qualcomm Snapdragon 662 Chip und einem 6,5-Zoll-LCD mit HD + -Auflösung ausgestattet. Das G9 Play bietet außerdem 64 GB internen Speicher, der über eine microSD-Karte erweitert werden kann, sowie 4 GB RAM.“

Motorola Moto G9 Play: Technische Daten

Bildschirm 6,5 „HD + LCD TFT-Display
Seitenverhältnis 20:9
Prozessor SoC Qualcomm Snapdragon 662
RAM 4GB LPDDR4
Speicherplatz 64 GB (Erweiterbar durch microSD)
Battery 5000 mAh (mit 20W Schnellladefunktion)
Fingerabdrucksensor Ja (auf der Rückseite)
Hauptkamera
  • 48 MP, F/1.7
  • 2MP, depth, F/2.4
  • 2MP, macro, F/2.4
Frontkamera 8 MP, F/2.2.
WiFi 802.11ac
Bluetooth v5.0
NFC Ja
Kopfhöreranschluss Ja
Android Version Android 10

Das könnte dich auch Interessieren:

Eine kleine Änderung am G9 Play ist die spezielle Google Assistant-Schaltfläche. Mit dieser können Benutzer den Assistenten besonders schnell aufrufen, ohne den Schlüsselbegriff auszusprechen. Als preisgünstiges Telefon verfügt das G9 Play auch über eine 3,5-mm-Audiobuchse.

Das Moto G9 Play wird neben der Motorola-Suite auch mit Android 10 ohne größere Änderungen ausgeliefert. Viele der üblichen Motorola Funktionen sind aber verfügbar.

Das Moto G9 Play ist ab sofort in Deutschland in Blau und Grün zum Verkaufspreis von 169,99 Euro erhältlich. Motorola hat die Verfügbarkeit in anderen Regionen noch nicht bestätigt. Wir können aber davon ausgehen, dass das Gerät in naher Zukunft in Lateinamerika, im Nahen Osten und in anderen Teilen Europas eingeführt wird.

Über David Maul

David Maul ist studierter Wirtschaftsinformatiker mit einer Leidenschaft für Hardware

Leave a Comment

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.