Alle aktuellen iPhone 13 Gerüchte zusammengefasst

Apples iPhone 12 Produktreihe ist zwar erst seit ein paar Monaten in vorrangig virtuellen Regalen erhältlich, aber bereits jetzt hat die Handywelt ihre Aufmerksamkeit bereits auf das iPhone 13 gerichtet, welches voraussichtlich im September dieses Jahres vorgestellt wird. Neben dem iPhone 13 können wir außerdem höchstwahrscheinlich auch mit dem iPhone 13 Mini, iPhone 13 Pro und dem iPhone 13 Pro Max rechnen. Tatsächlich kursierten die ersten Gerüchte über das iPhone 13 bereits vor dem letzten Apple Event, bei dem das iPhone 12 vorgestellt wurde. Lesen Sie weiter um die neuesten iPhone 13 Gerüchte über Preis, Design, technische Daten und mehr zu erfahren.

iPhone 13 Gerüchte zum Erscheinungsdatum

Bisher gibt es zwar noch keine offizielle Information darüber, wann wir mit Apples nächstem iPhone rechnen können, allerdings können wir mit einer ziemlichen Gewissheit vorhersagen, wann Apples iPhone 13 vorgestellt wird. Lediglich in 2020 nahm Apple an seinen normalen Veröffentlichungsterminen eine kleine Änderung war. In 2020 wurde das erste Mal seit acht Jahren ein Apple Event im September abgehalten, bei dem kein iPhone vorgestellt wurde. Warum? Wegen Produktionsverzögerungen aufgrund der Coronavirus Pandemie. In diesem Jahr gehen wir jedoch von einer Rückkehr zu einer Ankündigung im September aus. Wenn dies der Fall ist, können wir also davon ausgehen, dass das iPhone 13 irgendwann im September auf einer Apple Veranstaltung vorgestellt wird.

iPhone 13 Gerüchte zum Namen

Wie Ihnen wahrscheinlich bereits aufgefallen ist, gehen wir in diesem Artikel bisher von dem Namen iPhone 13 aus. Allerdings scheint dies dieses Jahr keine sichere Sache zu sein. Angesichts der Tatsache, dass zum Beispiel Hochhäuser in den Vereinigten Staaten aus abergläubischen Gründen dazu neigen, den dreizehnten Stock aus ihren Aufzugsknöpfen zu streichen (Aus deutscher Sicht vielleicht etwas albern) könnte auch Apple möglicherweise die Nummer 13 überspringen.

In diesem Fall könnte das neue iPhone stattdessen den Namen 12S tragen. Leichte Abweichungen in der Namengebung sind bei Apple außerdem keine Neuigkeit. Dies fand bereits beim iPhone 6S in 2015 und das iPhone X in 2017 sowie dem iPhone XS in 2018 statt. Vielleicht nimmt Apple sich aber auch ein Beispiel an Samsungs und benennt sein nächstes Handy nach dem Jahr seiner Konzeption: Das iPhone 2021 hat doch auch einen schönen Klang?

iPhone 13 Gerüchte zum Preis

Apples iPhone 12 Produktreihe umfasste vier Handys zu vier verschiedenen Preisen. Zusätzlich gibt es noch Unterschiede zwischen den Speicherkonfigurationen. Zum Start kostete das iPhone 12 Basismodell in Deutschland 876 € (In den USA 799 US Dollar). Dies war eine deutliche Preissteigerung gegenüber dem iPhone 11 von 2019, was hauptsächlich auf die zusätzliche 5G Unterstützung zurückzuführen ist. Da für das iPhone 13 kein so großes technisches Upgrade erwartet wird, prognostizieren Analysten für 2021 eine ähnliche Preisstruktur wie beim iPhone 13. Es gibt allerdings sogar einige Gerüchte, dass Apple erwägen könnte, den Preis für seine nächste Handyreihe sogar zu senken. Bereits mehrere Konkurrenten stiegen anlässlich des wirtschaftlichen Abschwungs im Jahr 2020 auf günstigere Modelle um, wie zum Beispiel das Samsung Galaxy S20 FE und das Google Pixel 5 und auch das neu erschienene Samsung Galaxy S21 hatte einen niedrigeren Preis als sein Vorgänger. Möglicherweise könnte Apple allerdings auch eine neue iPhone SE Variante herausbringen, um preisbewusste Käufer anzusprechen.

Die Verkäufe des iPhone 12 sollten Aufschluss darüber geben, in welche Richtung Apple die Preisgestaltung für das iPhone 13 verfolgen wird. Bisher scheint der prognostizierte „Superzyklus“ für 2020 so wie von Apple erwartet zu verlaufen. So wurden die iPhone 12 und 12 Pro im Oktober zum ersten und zweitbesten 5G Handymodell weltweit. Außerdem gab Apple kürzlich bekannt, dass das iPhone 12 zu den größten Umsätzen und Gewinnen in der Unternehmensgeschichte geführt hat.

iPhone 13 Gerüchte zum Design

Bisher sind noch keine durchgesickerten Renderings aufgetaucht, aber wir erwarten für dieses Jahr keine großen Änderungen am Design des iPhone, da in 2020 bereits mit der Rückkehr der flachen Seiten des iPhone 5 eine ziemlich bedeutende Neugestaltung stattgefunden hat. Es wird auch nicht erwartet, dass Apple Änderungen an der Größe des Telefons gegenüber der vorherigen Generation vornimmt.

iPhone 13 Gerüchten zur Größe

iPhone 13 Mini: 5,4 Zoll
iPhone 13: 6,1 Zoll
iPhone 13 Pro: 6,1 Zoll
iPhone 13 Pro Max: 6,7 Zoll

Apple hat 2017 mit der Veröffentlichung des iPhone X das „gekerbte Display“ eingeführt. Konkurrenten lösten das Selfiekamera Problem dagegen mit Hole-Punch und Under-Display-Kameras. Derzeit hoffen einige Gegner der „iPhone Kerbe“ darauf, das Apple endlich in 2021 eine andere Lösung für die Selfiekamera findet. Bisher scheint dies laut aktuellen Gerüchten allerdings nicht der Fall. Dagegen gibt es einige Gerüchte zum iPhone 13 Lightning Port.

Als Apple als erstes Handyunternehmen die Kopfhörerbuchse verdrängte, gingen viele Branchenanalysten davon aus, dass dies das Ende für das iPhone bedeutet. Derzeit hoffen viele von uns zwar immer noch auf einen USB-C-Anschluss, jedoch hat die Einführung vom MagSafe-Zubehör im Jahr 2020 den Deal über eine vollständig anschlussfreie Zukunft für das iPhone beinahe besiegelt. Das Endziel von Apple scheint ein vollständig „portloses“ iPhone. Möglicherweise ist dies bereits in diesem Jahr mit dem iPhone 13 Pro der Fall.

iPhone 13 Gerüchte zur Kamera

Das iPhone erhielt 2020 einige ziemliche gute Kamera Upgrades. Insbesondere im Pro Max Modell, welches Lidar und ProRaw für iPhones ermöglichte. Welche Kamera Upgrades erwarten uns also beim iPhone 13?

Besserer Zoom für die iPhone 13 Kamera

Eine der größten Schwachstellen im Kameraangebot der iPhone 2020 Reihe war ohne Frage die derzeitige Zoomtechnologie. Das iPhone 12 Pro Max war nur mit einem 2,5-fachen optischen Zoom ausgestattet. Ein Vergleich? Das Samsung Galaxy S20 Ultra und das S21 Ultra bieten beide einen 100-fachen Zoom. Laut Gerüchten könnte das iPhone 13 möglicherweise eine Periskopkamera enthalten, eine Technologie, die einen größeren Zoombereich ermöglicht, ohne dass eine noch größere Kamerausbeulung erforderlich ist. Der bekannte iPhone Analyst Kuo machte ähnliche Vorhersagen für ein zukünftiges Periskopobjektiv, obwohl sein Bericht darauf hinwies, dass wir möglicherweise bis 2022 warten müssen.

Verbesserte Nachtmodusfotos

Neue iPhone Gerüchte deuten auf willkommene Verbesserungen für die Fotografie bei schlechten Lichtverhältnissen hin. Analysten sprechen von einem Ultraweitwinkelobjektiv mit einer größeren Blende: 1:1,8 anstelle von 1:2,4. Eine größere Blende bedeutet, dass mehr Licht auf den Sensor treffen kann, was nachts oder bei schlechten Lichtverhältnissen zu besseren Fotos führt.

Lidar für alle iPhone Modelle

Laut einem Bericht von DigiTimes könnten möglicherweise alle vier Modelle der iPhone 13 Reihe mit der Lidar-Technologie ausgestattet sein. Lidar wurde im letzten Jahr für das iPhone eingeführt, allerdings nur für die iPhone Modelle Pro und Pro Max. Bei Lidar würde es sich also um ein echtes Upgrade für das Basismodell und dem iPhone Mini handeln.

Weitere iPhone 13 Gerüchte

Neben unseren bisherigen Gerüchten, gibt es noch eine Menge, was wir für das iPhone Sortiment 2021von Apple mit ziemlicher Sicherheit vorhersagen können. Zum Beispiel kommen die iPhone 13 Modelle mit sehr hoher Wahrscheinlichkeit mit 5G. Auch wird sich in der Box wahrscheinlich weder ein Ladegerät noch Kopfhörer noch eine Kopfhörerbuchse oder ein USB-C-Anschluss finden. Davon abgesehen gibt es allerdings noch ein paar weitere Gerüchte, welche mit relativ hoher Wahrscheinlichkeit für die iPhone 13 Modelle erscheinen.

iPhone 13 Gerüchte – 120Hz Bildwiederholfrequenz für das iPhone 13 Pro und Pro Max

So dachten wir bereits, dass wir mit dem Phone 12 eine verbesserte Aktualisierungsrate der iPhone Bildschirme erhalten, leider waren die 120-Hz-Gerüchte allerdings nicht wahr. Wahrscheinlich aufgrund der bereits gestiegenen Anforderungen an den Akku aufgrund der 5G Konnektivität des Handys. Hoffentlich könnte 2021 das Jahr der 120-Hz-Bildschirme für iPhones sein. Dies würde ein flüssigeres und schnelleres Scrollen ermöglichen (Wie beim iPad Pro). Viele High-End-Konkurrenten verfügen bereits über ein 120-Hz-Displa). Die Chancen stehen also gut, dass Apple für die nächste iPhone Reihe ebenfalls in diese Richtung geht.

Die koreanischen Nachrichtenseite 2The Elec“ berichtet zum Beispiel, dass zwei der iPhone 13 Modelle die LTPO-Technologie auf ihren Bildschirmen verwenden werden. Diese Bildschirmtechnologie würde das Handy im Allgemeinen energieeffizienter machen, was bedeutet, dass auch kleinere Akkus und / oder eine längere Akkulaufzeit wahrscheinlich sind. Ganz zu schweigen von Gerüchten über ein ständig eingeschaltetes Display, ähnlich dem einer Apple Watch.

iPhone 13 Gerüchte – Rückkehr der Touch ID Taste

Bloomberg berichtete im Jahr 2019, dass die beliebte Touch ID-Taste im iPhone 12 als Sensor unter dem Display zurückkehren könnte. Das ist nicht geschehen, aber im Bloomberg Bericht hieß es auch, dass diese Funktion möglicherweise erst in 2021 eingesetzt werden würde.

Das könnte Sie auch Interessieren:

Über David Maul

David Maul ist studierter Wirtschaftsinformatiker mit einer Leidenschaft für Hardware

Leave a Comment

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.