Autor Thema: Argh - Problem mit PowerPoint und eingefügten Grafiken  (Gelesen 2822 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

Offline Michael

  • HT4U.net Redakteur
  • 64-Bit-Prozessor
  • *****
  • Beiträge: 4744
  • Geschlecht: Männlich
  • iWhat?!
    • Profil anzeigen
Argh - Problem mit PowerPoint und eingefügten Grafiken
« am: 16. Dezember 2008, 18:38:39 »
Hi Leute! Ich brauch hier gerade dringend Hilfe.

Ich "schreib" mir gerade eine Zusammenfassung für die Uni in Powerpoint zusammen, indem ich teilweise Grafiken aus den PDF-Skripten über die Kopierfunktion des Foxit-Readers reinkopiere. Soweit so gut - die Auflösung ist OK, die Beschriftung klar und lesbar. Jetzt speichere ich das PPT-Dokument ab, öffne es erneut, und siehe da: alle Grafiken sind verschwommen und die Beschriftungen kaum lesbar. Das ist insofern schlecht, weil ich das ausdrucken muss und in der Prüfung brauche (keine Angst, man darf Zsfsgen verwenden^^). Ich schätze mal, da ist irgendein blöde Filter von Powerpoint im Spiel, der versucht die Grafiken zu glätten. Jemand eine Idee, wie man das Problem behebt?

Help!  [bawling]

Ahja unten mal ein Beispiel - die rechte Grafik ist gerade frisch reinkopiert, die linke wurde vor dem abspeichern reinkopiert.
« Letzte Änderung: 16. Dezember 2008, 18:40:50 von Flasher »
|NVIDIA GTX 1080|AMD R7 1700 @ 3.8GHz|Asus Prime B350-Plus|16 GB DDR4-3000@2400|Thermalright Macho 140|3 x Samsung HD502HJ@Raid5|Samsung EVO 850 250 GB|Asus Xonar DX|DELL 2412m + EIZO FG2421|

Offline Philipp

  • HT4U.net Redakteur
  • 32-Bit-Prozessor
  • *****
  • Beiträge: 3198
  • Geschlecht: Männlich
  • Lalalalaaa...
    • Profil anzeigen
Re: Argh - Problem mit PowerPoint und eingefügten Grafiken
« Antwort #1 am: 16. Dezember 2008, 20:59:34 »
Hmm, wenn du es nur ausdrucken willst, dann würde ich den Weg über pdf versuchen.

Aber woran das jetzt liegen könnte, keine Ahnung. OpenOffice ausprobieren?
Linux Mint Debian Edition/Windows-7-Dualboot
Wie konfiguriert man ein Linux? ==> Geri: From textfiles and mythical codelines of cthulhu

With great power come great heatsinks

Offline Robert

  • HT4U.net Redakteur
  • 64-Bit-Prozessor
  • *****
  • Beiträge: 4485
  • Falcon5.0
    • Profil anzeigen
Re: Argh - Problem mit PowerPoint und eingefügten Grafiken
« Antwort #2 am: 16. Dezember 2008, 21:06:22 »
Warum machst du ganze ganze nicht mit einer Textverarbeitung?
Hey, look! It's not my fault, it's some guy named "General Protection"!

Offline Michael

  • HT4U.net Redakteur
  • 64-Bit-Prozessor
  • *****
  • Beiträge: 4744
  • Geschlecht: Männlich
  • iWhat?!
    • Profil anzeigen
Re: Argh - Problem mit PowerPoint und eingefügten Grafiken
« Antwort #3 am: 16. Dezember 2008, 21:18:31 »
Warum machst du ganze ganze nicht mit einer Textverarbeitung?

Weil ich mit Powerpoint mehrere Blöcke nebeneinander setzen kann - zumindest geht das einfacher.
|NVIDIA GTX 1080|AMD R7 1700 @ 3.8GHz|Asus Prime B350-Plus|16 GB DDR4-3000@2400|Thermalright Macho 140|3 x Samsung HD502HJ@Raid5|Samsung EVO 850 250 GB|Asus Xonar DX|DELL 2412m + EIZO FG2421|

Faust

  • Gast
Re: Argh - Problem mit PowerPoint und eingefügten Grafiken
« Antwort #4 am: 16. Dezember 2008, 21:24:13 »
Das Problem dürfte darin liegen, dass PP die Bilder in der Datei komprimiert. Würde mal folgendes versuchen: Bilder in eine Bildbearbeitung kopieren, dort mit hoher Auflösung abspeichern und dann das Bild direkt in PP importieren -> dann sollte PP das Bild eigtl nicht in der Datei speichern sondern nur "verlinken" und somit eine bessere Qualität bestehen. Wenn Du die Präsentation dann transportieren willst sollten der Einfachheit halber alle Bilder von Anfang an im selben Ordner wie die Präsentation gespeichert sein.

Grüße

Offline TheWizard

  • 16-Bit-Prozessor
  • ******
  • Beiträge: 715
  • Geschlecht: Männlich
    • Profil anzeigen
    • Meine Homepage
Re: Argh - Problem mit PowerPoint und eingefügten Grafiken
« Antwort #5 am: 17. Dezember 2008, 11:01:30 »
Weil ich mit Powerpoint mehrere Blöcke nebeneinander setzen kann - zumindest geht das einfacher.
Ich denke auch, dass ppt da ungeeignet ist. Du kannst sogar in Word Blöcke nebeneinander setzen.

Außerdem werde ich nicht müde, wie Caradhras OpenOffice nahe zu legen ;)
Mein Rechner

Lukas (*) 09.09.1994, (+) 27.04.2009
Vinci (*) 1998, (+)26.04.2010
Momo (*) 1996
Römer (*) 19.03.2010
Mogli (*) 02.04.2010
Aramis (*) 01.08.2010
Atreju (*) 01.08.2010

Offline Daniel

  • Lebendes HT4U.net-Inventar
  • *********
  • Beiträge: 7022
  • Geschlecht: Männlich
  • Proud to be!
    • Profil anzeigen
Re: Argh - Problem mit PowerPoint und eingefügten Grafiken
« Antwort #6 am: 17. Dezember 2008, 11:07:07 »
Außerdem werde ich nicht müde, wie Caradhras OpenOffice nahe zu legen ;)

OpenOffice ist ein tolles Programm, allerdings bin ich der Meinung, dass es gerade bei PowerPoint noch zu schwach ist.
mfg
Daniel
All suspects are guilty, period. Otherwise they wouldn´t be suspects, would they?
I busted a mirror and got seven years bad luck, but my lawyer thinks he can get me five.

Offline TheWizard

  • 16-Bit-Prozessor
  • ******
  • Beiträge: 715
  • Geschlecht: Männlich
    • Profil anzeigen
    • Meine Homepage
Re: Argh - Problem mit PowerPoint und eingefügten Grafiken
« Antwort #7 am: 17. Dezember 2008, 11:44:48 »
OpenOffice ist ein tolles Programm, allerdings bin ich der Meinung, dass es gerade bei PowerPoint noch zu schwach ist.
Naja, es hat noch Schwächen, aber meine Präsentationen hat es einwandfrei hinbekommen. Mit Wasserzeichen gibt es Probleme (mit 3.0 aber noch nicht wieder probiert): das sind nicht wirklich Wasserzeichen, sondern deckende Grafiken :(
Aber PPT ist für diesen Fall ohnehin nicht die richtige Wahl - denke ich.
Mein Rechner

Lukas (*) 09.09.1994, (+) 27.04.2009
Vinci (*) 1998, (+)26.04.2010
Momo (*) 1996
Römer (*) 19.03.2010
Mogli (*) 02.04.2010
Aramis (*) 01.08.2010
Atreju (*) 01.08.2010

Faust

  • Gast
Re: Argh - Problem mit PowerPoint und eingefügten Grafiken
« Antwort #8 am: 17. Dezember 2008, 15:07:30 »
A) PP ist hier genau das richtige Programm. Bei Word wirst Du wahnsinnig mit den Vorgaben von Flasher. Die einzige Alternative wäre IMO der Publisher
B) OpenOffice ist wirklich ganz nett wenn man nicht viel machen will und der Wirter auch eine echte Alternative zu Word. Wenn es dann aber mit PP oder gar Access-Ersatz anfängt, hat OO (leider) immer noch keine echte Alternative zu bieten - v.a. weil man bei den Entwicklern z.Z. noch v.a. auf "anders ist besser" setzt und man dann auch viel Zeit damit vertrödelt irgendwelche Funktionen zu suchen.

Grüße

Offline TheWizard

  • 16-Bit-Prozessor
  • ******
  • Beiträge: 715
  • Geschlecht: Männlich
    • Profil anzeigen
    • Meine Homepage
Re: Argh - Problem mit PowerPoint und eingefügten Grafiken
« Antwort #9 am: 17. Dezember 2008, 16:11:56 »
"ander ist besser" ist immer noch besser, als alles nur zu imitieren und ein "zweitklassiges Office" zu sein. Von den Ribbons will ich mal nicht anfangen, gell ;)
Mein Rechner

Lukas (*) 09.09.1994, (+) 27.04.2009
Vinci (*) 1998, (+)26.04.2010
Momo (*) 1996
Römer (*) 19.03.2010
Mogli (*) 02.04.2010
Aramis (*) 01.08.2010
Atreju (*) 01.08.2010

 

Bei der Schnellantwort können Sie Bulletin Board Code und Smileys wie im normalen Beitrag benutzen.

Achtung: In diesem Thema wurde seit 120 Tagen nichts mehr geschrieben.
Sollten Sie Ihrer Antwort nicht sicher sein, starten Sie ein neues Thema.

Name: E-Mail:
Verifizierung:
Geben Sie die Buchstaben aus dem Bild ein
Buchstaben anhören / Neues Bild laden
Geben Sie die Buchstaben aus dem Bild ein:
Was 4+2 ist, dass weiß ein jeder Bot. Was wir wirklich wollen: Welches Bauteil, dass auf ...rad endet, ist in unserem Logo zu sehen?: