Autor Thema: Artikel: Intel Core i7 - Prescott reloaded?  (Gelesen 14218 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

simonisback

  • Gast
Re: Artikel: Intel Core i7 - Prescott reloaded?
« Antwort #30 am: 22. Dezember 2008, 00:58:52 »
"Wissen macht nichts" weil du denkst das ich bye sage weil mir die argumente ausgehen, liegst du falsch. Ich bin kein spezialist und habe 0 ahnung was im ineren dieser dinger vorgeht! darum kann ich keine lehrreichen berichte schreiben wie Peter und Andere experten hier, die dieses Strom review gezaubert haben! aber anhand dieser tabelle und paar zahlen und seulen erkenne ich das in sachen multimedia was pasiert ist...nero, divx, Blu-ray und auch winrar! sieht man den leistungszuwaks! auch wenn er woanders gleiche werte wie der QX9770 zeigt, kann man die beiden cpus nicht vergleichen! es geht um das gesammtbild um die gesamte performance ... ich wette es fĂŒlt sich flĂŒssiger an. dazu noch ausreichend ram, kein flaschenhals wegen qip controler und eine schnelle ssd, ich finde in dieser zusamenstellung punktet der core7 aufjedenfall!


ich habe noch eine frage wegen diesen busstackts von 6.4GT,,, die neuen x58 mainboards sind ja auf max 6.4GT ausgelegt...nun meine frage... kan es sein das intel bald neue corei7 mit z.b 8,4 oder 12,4 GT rausbrigt?? wenn ja, dan könte man sein neu gekauftes x58 board zb pt6 von asus ja in die tonnewerfen?! oder wird dan so ein intel mit zB 12,4 GT draufpassen?

Offline Fabian O

  • HT4U.net Redakteur
  • 16-Bit-Prozessor
  • *****
  • BeitrĂ€ge: 1238
  • Geschlecht: MĂ€nnlich
    • Profil anzeigen
Re: Artikel: Intel Core i7 - Prescott reloaded?
« Antwort #31 am: 22. Dezember 2008, 08:11:04 »
Moin,

mal so ne Frage... Hast du einen Quad? Ich kann von mir sagen ich habe einen und man merkt den Unterschied zum DualCore so gut wie nie... Da bezweifel ich doch schwer, dass du den Unterschied zwischen einem QX9770 und einem Core i7 spĂŒren wirst... Ich muss allerdings auch sagen, dass ich nicht mit der Stoppuhr neben dem Rechner sitze um mein "GefĂŒhl" zu belegen ;)

Ob und Intel die Bandbreite des QPI in nĂ€chster Zeit erhöhen will ist unbekannt und man kann daher nur spekulieren... Vermutlich wird es aber mit dem 32-nm-Refresh noch nicht so weit sein! Und bis zur nĂ€chsten Architektur fließt noch viel Wasser den Rhein runter...

grĂŒĂŸe
Daniel: "Tanzen ist der vertikale Ausdruck des horizontalen Verlangens!"

Offline Peter

  • HT4U.net Redakteur
  • HT4U.net-Methusalem
  • *****
  • BeitrĂ€ge: 16235
  • Geschlecht: MĂ€nnlich
    • Profil anzeigen
    • Hard Tecs 4U
Re: Artikel: Intel Core i7 - Prescott reloaded?
« Antwort #32 am: 22. Dezember 2008, 08:49:46 »
Simon, Intel bringt im dritten Quartal erst einmal die Core i7 fĂŒr den Dekstop, die dann vermutlich Core i5 (möglich) heißen werden. Inkl. dem P55-Chipsatz. Diese CPUs werden kein QPI haben. Das QPI ist eigentlich "Bandbreitenoverkill" in heutigen Systemen, so wie ich es schrieb, weil die Bandbreiten im Desktop nicht benötigt werden - im Serverbereich werden Sie in Multi-CPU-Systemen erst einmal sinnig. Und ich hatte im Artikel versucht darauf hinzuweißen, dass der jetzige Toc von Intel eigentlich ein verkappter Xeon ist, der unter diesem Namen noch in den nĂ€chsten Monaten mit 13 Prozessoren den Workstation und Entry-Level-Server abdecken wird.

Den FSB als Flaschenhals bezeichnen? Auf dem Papier ist das sicherlich richtig, aber schau dir doch mal an, wie sich der Desktop-Markt in den letzten zwei Jahren seit Core 2 entwickelt hat - trotz FSB ist da nichts von Flaschenhals zu sehen, zumindest nicht im Vergleich zu AMDs HT. Das hat Intel mit Caches und Architekturverbesserungen (Sprungvorhersagen u.Ă€.) im Prozessor geschickt kaschiert.

Dass das nicht ewig gehen kann war klar. Der i7 ist der erste Schritt weg davon. Er gewinnt in seiner Performance aber nicht durch QPI. Sehr gut möglich ist aber, dass er dadurch an elektrischer Leistungsaufnahme zunimmt. Es hat wohl einen guten Grund, warum Intel der Presse angab, dass man den i920 mit der gesenkten QPI-Bandbreite testen soll. Aber ich mag an der Ecke jetzt ĂŒberhaupt nicht mehr weiterspekulieren.

Dass man Quad-Cores tatsĂ€chlich leistungsfĂ€hig und mit geringer Leistungsaufnahme bauen kann, das haben unsere letzten Tests gezeigt, wo sich dann ein Q9300 z.B. selbst auf 3 GHz ĂŒbertaktet gerade einmal 51 Watt genehmigte.
http://ht4u.net/reviews/2008/intel_core_leistungsaufnahme/index10.php

Da sag ich nur: höchst effizient. Und wer sich die Frage stellt, ob es denn der viele Cache ist, der es ausmacht. Nun unser erste 45nm Muster ĂŒberhaupt, ein frĂŒher QX9650 genehmigte sich - trotz leicht höherer Spannung - im gleichen Vergleich gerade einmal 60 Watt.
Gruß

Peter

Offline Philipp

  • HT4U.net Redakteur
  • 32-Bit-Prozessor
  • *****
  • BeitrĂ€ge: 3196
  • Geschlecht: MĂ€nnlich
  • Lalalalaaa...
    • Profil anzeigen
Re: Artikel: Intel Core i7 - Prescott reloaded?
« Antwort #33 am: 22. Dezember 2008, 13:05:29 »
Ich bin auf jeden Fall mĂ€chtig gespannt, wie sich der ganze Markt entwickeln wird und finde es nett, dass der i7 eben nicht der "ĂŒber"Prozessor ist, fĂŒr den er von vielen gehalten wurde (wird?). Eben ein ganz normales Erzeugnis was Vor- und Nachteile hat.

Aber auch mal cool, dass wieder ein paar Fanboyz bei HT4U rumlaufen, dann wirds vielleicht mal wieder etwas spaßiger im Forum  [clap] ;D
Linux Mint Debian Edition/Windows-7-Dualboot
Wie konfiguriert man ein Linux? ==> Geri: From textfiles and mythical codelines of cthulhu

With great power come great heatsinks

xcite

  • Gast
Re: Artikel: Intel Core i7 - Prescott reloaded?
« Antwort #34 am: 22. Dezember 2008, 14:33:22 »
Jetzt eskaliert das ja fast hier ;)

@ Turbo

Bei meiner CPU gibt das Board 0.05V mehr. Ich weiß aber nicht, ob das bei allen so ist. Es spielt auch keine Rolle mehr, denn wie wir festgestellt haben, wurden ja eh ES verwendet.

@ Rest

Ich hatte vorher nen Netburst Dualcore mit HT, damit hat sich auch schon flĂŒssig arbeiten lassen ;) Der i7 ist schneller aber man merkt es natĂŒrlich nur, wenn er auch gefordert wird.

@ wissen kann helfen

Welche Rolle spielst Du hier eigentlich? Die Admins haben getestet, ich habe getestet und die anderen haben zumindest ein i7 System und nen Stromverbrauchsmesser. Damit ist eine Diskusionsgrundlage geschaffen.

Von Dir kam bis jetzt keine einzige Zahl, keine Aussage zu der Testmethode oder sonst irgend ein Beitrag mit inhaltlichem Wert. So wie mir scheint, verteidigst Du lediglich die Position eines Anderen, ohne selbst in Verbindung mit dem Test zu stehen. Kurz: Du plapperst nach ohne die HintergrĂŒnde zu kennen. Das muss nicht so sein, ist nur meine Meinung ;)

Mike11

  • Gast
Re: Artikel: Intel Core i7 - Prescott reloaded?
« Antwort #35 am: 22. Dezember 2008, 14:37:42 »
Den Core i7 aufgrund der Leistungsaufnahme(!) als Desktop-untauglich darzustellen (den Eindruck hinterlĂ€ĂŸt zumindest das Fazit des Artikels) ist meiner Meinung nach ziemlich unfair. Ein X4 9550 verbraucht praktisch genauso viel wie ein 965, leistet aber viel weniger und wurde bei weitem nicht so negativ in Sachen Leistungsaufnahme dargestellt. Ich habe kein Problem damit dass CPUs die mehr als x Watt verbrauchen als Desktop untauglich dargestellt werden, aber dann bitte einheitlich.

Mike11

  • Gast
Re: Artikel: Intel Core i7 - Prescott reloaded?
« Antwort #36 am: 22. Dezember 2008, 14:39:20 »
Den Core i7 aufgrund der Leistungsaufnahme(!) als Desktop-untauglich darzustellen (den Eindruck hinterlĂ€ĂŸt zumindest das Fazit des Artikels) ist meiner Meinung nach ziemlich unfair. Ein X4 9550 verbraucht praktisch genauso viel wie ein 965, leistet aber viel weniger und wurde bei weitem nicht so negativ in Sachen Leistungsaufnahme dargestellt. Ich habe kein Problem damit dass CPUs die mehr als x Watt verbrauchen als Desktop untauglich dargestellt werden, aber dann bitte einheitlich.
Sorry, meinte natĂŒrlich X4 9950.

Offline Peter

  • HT4U.net Redakteur
  • HT4U.net-Methusalem
  • *****
  • BeitrĂ€ge: 16235
  • Geschlecht: MĂ€nnlich
    • Profil anzeigen
    • Hard Tecs 4U
Re: Artikel: Intel Core i7 - Prescott reloaded?
« Antwort #37 am: 22. Dezember 2008, 17:45:48 »

Zudem bin ich der Meinung dass es absolut sinnfrei ist, die Leistungsaufnahme der Prozessoren von zwei verschiedenen Plattformen (in diesem Fall S775/S1366) durch das Messen der Ströme an der 12V bzw. 3,3V Schiene zu vergleichen.

Abgesehen von der Auslegung der PC KĂŒhlung sind diese Werte fĂŒr den Endkunden doch vollkommen irrelevant. Meiner Meinung nach zĂ€hlt nur die Lesitungsaufnahme des gesamten Systems. Und diese Werte schauen dem Review von Au-Ja! zu Folge auch recht erfreulich aus:

Idle:
http://au-ja.de/review-intel-corei7-extreme-965-35.phtml

Last:
http://au-ja.de/review-intel-corei7-extreme-965-36.phtml



MfG.
mike-007

Mike, entweder man möchte aufzeigen, welche Unterschiede in der Leistungsaufnahme der CPU steckt, oder welche die Plattform hat. Dann mĂŒsste man aber doch wirklich alle möglichen Plattformen vermessen um dem ANwender aufzuzeigen (der sich fĂŒr Verbrauch interessiert), welche die beste Plattform dafĂŒr ist.

Michael Döring hat in seinem Test nun eine X58 von Intel und ein X48 von ASUS genommen und anhand der beiden Plattformen die Unterschiede aufgezeigt.

Nehmen wir uns jetzt - ja, ich sags ja nicht gerne - mal diesen Vergleich von THG:
http://media.bestofmicro.com/P/I/165510/original/chart_power_system.png

Da wurde ein X48 von Intel dem X58 von Intel gegenĂŒber gestellt. Das Bild verschiebt sich sehr leicht wie man sieht. Und dann kommt dort auch lediglich Prime95 zum Einsatz, was gerade einmal etwas um die 50% der Einheiten der CPU auslasten kann.
Gruß

Peter

Offline Peter

  • HT4U.net Redakteur
  • HT4U.net-Methusalem
  • *****
  • BeitrĂ€ge: 16235
  • Geschlecht: MĂ€nnlich
    • Profil anzeigen
    • Hard Tecs 4U
Re: Artikel: Intel Core i7 - Prescott reloaded?
« Antwort #38 am: 22. Dezember 2008, 17:48:52 »
Den Core i7 aufgrund der Leistungsaufnahme(!) als Desktop-untauglich darzustellen (den Eindruck hinterlĂ€ĂŸt zumindest das Fazit des Artikels) ist meiner Meinung nach ziemlich unfair. Ein X4 9550 verbraucht praktisch genauso viel wie ein 965, leistet aber viel weniger und wurde bei weitem nicht so negativ in Sachen Leistungsaufnahme dargestellt. Ich habe kein Problem damit dass CPUs die mehr als x Watt verbrauchen als Desktop untauglich dargestellt werden, aber dann bitte einheitlich.

Sorry, wenn das so ankam, dann ist der Vorwurf natĂŒrlich berechtigt. Der 9950 zeigt sich (nachdem wir nun letzten Endes mit etwa gleicher Last arbeiten konnten) selbstverstĂ€ndlich kaum besser und im direkten Vergleich zu Intel i7 sticht dann natĂŒrlich die deutlich höhere Leistung des i7.
Gruß

Peter

excide

  • Gast
Re: Artikel: Intel Core i7 - Prescott reloaded?
« Antwort #39 am: 22. Dezember 2008, 18:17:42 »
Btw. Prime96 large FFT erzeugt auf meinem System einen höheren Energiebedarf als Core2MaxPerf. Mit HT ist der Durchsatz bei Prime auch deultich höher, somit kann man den Energieverbrauch auch nicht mit der in diesem Fall langsameren VorgÀngergeneration vergleichen.

@ Peter

Habt Ihr mal mit Prime getestet? Anscheinend gelten beim i7 etwas andere Gesetze. Core2MaxPerf belastet zwar die Recheneinheiten sehr stark, lÀuft aber (sicherlich gerade um die höhe IPC-Rate zu erreichen) komplett im Cache.

Wissen macht nichts

  • Gast
Re: Artikel: Intel Core i7 - Prescott reloaded?
« Antwort #40 am: 22. Dezember 2008, 20:09:05 »
@ wissen kann helfen

Welche Rolle spielst Du hier eigentlich? Die Admins haben getestet, ich habe getestet und die anderen haben zumindest ein i7 System und nen Stromverbrauchsmesser. Damit ist eine Diskusionsgrundlage geschaffen.

bla bal...

Toll ein paar i7 und Energiemesser habe ich auch:

...vermutlich sogar mehr i7 mit genaueren/zuverlĂ€ssigeren MessgerĂ€ten geprĂŒft wie du... darf ich jetzt mitreden?  ::)

Was willst du hören? Dass jede meiner drei i7 CPUs eine andere Effizienz besitzt und sich bei SpannungsverÀnderungen anders verhÀlt, oder wie bereits erwÀhnt die anliegen Vcore nie der VID entspricht?

Offline Peter

  • HT4U.net Redakteur
  • HT4U.net-Methusalem
  • *****
  • BeitrĂ€ge: 16235
  • Geschlecht: MĂ€nnlich
    • Profil anzeigen
    • Hard Tecs 4U
Re: Artikel: Intel Core i7 - Prescott reloaded?
« Antwort #41 am: 22. Dezember 2008, 20:49:04 »
Btw. Prime96 large FFT erzeugt auf meinem System einen höheren Energiebedarf als Core2MaxPerf. Mit HT ist der Durchsatz bei Prime auch deultich höher, somit kann man den Energieverbrauch auch nicht mit der in diesem Fall langsameren VorgÀngergeneration vergleichen.

@ Peter

Habt Ihr mal mit Prime getestet? Anscheinend gelten beim i7 etwas andere Gesetze. Core2MaxPerf belastet zwar die Recheneinheiten sehr stark, lÀuft aber (sicherlich gerade um die höhe IPC-Rate zu erreichen) komplett im Cache.

Hast du wirklich Prime"96" gemeint? Ich kenne das nÀmlich nicht. P95 haben wir getestet und es benötigt deutlich weniger Energie.
Gruß

Peter

Offline Peter

  • HT4U.net Redakteur
  • HT4U.net-Methusalem
  • *****
  • BeitrĂ€ge: 16235
  • Geschlecht: MĂ€nnlich
    • Profil anzeigen
    • Hard Tecs 4U
Re: Artikel: Intel Core i7 - Prescott reloaded?
« Antwort #42 am: 22. Dezember 2008, 20:50:24 »
@ Wissen macht nichts - du machst mich langsam neugierig, wer sich hinter dem Namen verbirgt ;)
Gruß

Peter

excite

  • Gast
Re: Artikel: Intel Core i7 - Prescott reloaded?
« Antwort #43 am: 22. Dezember 2008, 21:19:27 »
Prime 95 natĂŒrlich ;)

@ Wissen macht nichts

Na so langsam wirds doch interessant. Wie hoch ist bei Deinen CPUs @ Stock das Delta von Idle zu Last und wie hoch der Gesamtverbrauch des Systems?

excite

  • Gast
Re: Artikel: Intel Core i7 - Prescott reloaded?
« Antwort #44 am: 22. Dezember 2008, 21:29:28 »
Nachtrag: Gerade noch mal getestet. Prime 95 V252 large FFT gewinnt dem Gesamtsystem 20W mehr ab als Core2MaxPerf 1.3.

Könnte das bitte mal noch jemand testen?

 

Bei der Schnellantwort können Sie Bulletin Board Code und Smileys wie im normalen Beitrag benutzen.

Achtung: In diesem Thema wurde seit 120 Tagen nichts mehr geschrieben.
Sollten Sie Ihrer Antwort nicht sicher sein, starten Sie ein neues Thema.

Name: E-Mail:
Verifizierung:
Geben Sie die Buchstaben aus dem Bild ein
Buchstaben anhören / Neues Bild laden
Geben Sie die Buchstaben aus dem Bild ein:
Was 4+2 ist, dass weiß ein jeder Bot. Was wir wirklich wollen: Buchstabiere die Anzahl an ZahnrĂ€dern, die in unserem Logo zu sehen sind.: