Autor Thema: Neuer Rechner - Laie bittet um Rat  (Gelesen 3420 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

Offline Papst-Urban

  • HT4U.net-Einsteiger
  • *
  • Beitr├Ąge: 2
  • Geschlecht: M├Ąnnlich
    • Profil anzeigen
Neuer Rechner - Laie bittet um Rat
« am: 29. M├Ąrz 2009, 16:05:02 »
Hallo Community,
ich habe beschlossen, meinen 9Jahre alten Rechner (Athlon 1GHz, 512MB RAM, Geforce 2MX Graka, Windows 98) abzuwracken und in neue Technik zu investieren. Der neue Computer soll  haupts├Ąchlich f├╝r Internet, Spiele und Blue-Ray Filme genutzt werden, OC ist nicht geplant. Ich bin bereit, bis zu 2000ÔéČ auszugeben, will den Rechner aber auch mind. 8 Jahre im Einsatz halten. Ich habe mir mal einen Rechner zusammengestellt und w├╝rde gern eure Meinung h├Âren:
CPU: Intel Core 2 Quad Q9650
http://ht4u.net/preisvergleich/a334446.html
Mobo:  GigaByte GA-EP45-UD3P
http://ht4u.net/preisvergleich/a372127.html
Graka: Gainward GTX285 Dual-Fan
ATI-Gafikkarten lehne ich ab, nachdem ich fr├╝her Kompatibilit├Ątsprobleme mit mehreren Games hatte.
http://ht4u.net/preisvergleich/a409254.html
Netzteil: Enermax Infiniti 650W
http://ht4u.net/preisvergleich/a244722.html
Ok, mir ist fast klar, dass das Teil ├╝berdimensioniert ist. Ich bin allerdings verunsichert, da die Graka ein System mit mind. 550W verlangt.
RAM: 2x Kingston HyperX 4GB Kit DDR2-1066 (KHX8500AD2K2/4G)
http://ht4u.net/preisvergleich/a369115.html
Laufwerk: LG GGW-H20L
http://ht4u.net/preisvergleich/a316322.html
Was haltet ihr davon, nur ein Laufwerk zum Abspielen und Brennen zu verwenden. W├Ąre es besser, einen Player und einen Brenner zu verwenden?
Festplatten: 2x Seagate Barracuda 7200.11 1TB
http://ht4u.net/preisvergleich/a262072.html
Nach schlechten Erfahrungen mit Festplattenausf├Ąllen m├Âchte ich zwei physikalisch getrennte Platten einbauen, um ggf. Daten von einer Platte zur anderen verschieben zu k├Ânnen. Sinnvoll? Stichwort Festplattenausfall: Kann man jetzt schon wieder Seagate kaufen?
Monitor: NEC MultiSync 24WMGX┬│
http://ht4u.net/preisvergleich/a365744.html
Geh├Ąuse: Sharkoon Revenge Economy
http://ht4u.net/preisvergleich/a298327.html
Wichtig ist mir ein schwarzes Geh├Ąuse mit ausreichender Bel├╝ftung und einer Einbaum├Âglichkeit f├╝r ein Floppydisk-LW (geh├Ârt zu einem richtigen PC einfach dazu).
K├╝hlung: Scythe Mugen 2 CPU-K├╝hler
http://ht4u.net/preisvergleich/a393888.html
3x Enermax UCCL12 Cluster Geh├Ąusel├╝fter
http://ht4u.net/preisvergleich/a357975.html

Kann das so funktionieren oder habe ich irgendwo einen groben Denkfehler drin? W├Ąre ├╝ber Verbesserungsvorschl├Ąge sehr dabkbar.
Vielen Dank im Vorraus,
Euer Papst-Urban

Offline Philipp

  • HT4U.net Redakteur
  • 32-Bit-Prozessor
  • *****
  • Beitr├Ąge: 3196
  • Geschlecht: M├Ąnnlich
  • Lalalalaaa...
    • Profil anzeigen
Re: Neuer Rechner - Laie bittet um Rat
« Antwort #1 am: 29. M├Ąrz 2009, 16:40:43 »
Bevor hier die Spezialisten einschlagen, kann ich ja schonmal ein paar Brocken da lassen  ;)

Also erstmal solltest du dich von der Vorstellung verabschieden, mit einem teuren Rechner 8 Jahre ├╝berbr├╝cken zu k├Ânnen. Es kann zwar klappen, aber es ist sehr unwahrscheinlich, die Hardware gibt leider Gottes zumeist fr├╝her den Geist auf.

Zur CPU:
Der Q9550 hat derzeit eine besseres Preis/Leistungsverh├Ąltnis. Wenn du mehr investieren willst ist der hier sicher auch gut.
Sonst solltest du nochmal ein System mit Phenom II in Betracht ziehen, zumindest einmal anschauen. Die Plattformkosten sind hier unter Umst├Ąnden niedriger.

Zum RAM:
Es ist extrem unwahrscheinlich, dass du 8GB RAM problemlos zum Laufen bekommst, au├čerdem wirst du die 8GB sicherlich nicht vollkriegen. Es sei denn du rekodierst jeden Tag alle drei Teile von Herr der Ringe auf einmal oder renderst gigantische Welten mit Terragen zum Bleistift.
Wenn du 4GB zum laufen bekommst ist das schon mal sehr gut und auch sicherlich ein ausreichendes Polster f├╝r die Zukunft.

Zur Festplatte(n):
Ich bin sehr f├╝r mehrere getrennte Festplatten aus dem von dir genannten Grund, da ich zudem auch noch zwei Betriebssysteme auf dem Rechner habe, n├╝tzen mir die zwei Platten aber auch mehr.
Die Hitachi 7k1000.B wird derzeit als die schnellste HDD und die WesternDigital WD5000AACS GreenPower als die leiseste Festplatte gehandelt. Was ist dir wichtiger?

Zu den Geh├Ąusel├╝ftern:
Folgend den Berichten einiger Forenteilnehmer w├╝rde ich dir die Scythe S-FLEX empfehlen.

EDIT:
Hier noch eine Anregung zu Geh├Ąusen: User-Artikel
EDIT2:
Habe zu deinem Wunschmonitor einen Link gefunden, vielleicht kannstest du den aber schon  ;)
« Letzte ├änderung: 29. M├Ąrz 2009, 16:44:17 von Caradhras »
Linux Mint Debian Edition/Windows-7-Dualboot
Wie konfiguriert man ein Linux? ==> Geri: From textfiles and mythical codelines of cthulhu

With great power come great heatsinks

Offline Byron

  • Administrator
  • 64-Bit-Prozessor
  • *****
  • Beitr├Ąge: 5206
  • Geschlecht: M├Ąnnlich
    • Profil anzeigen
Re: Neuer Rechner - Laie bittet um Rat
« Antwort #2 am: 29. M├Ąrz 2009, 17:07:18 »
Ersteinmal Herzlich Willkommen in unserem kleinen aber feinen Forum.  :)

Wie ich deiner Auflistung entnehme hast du dich schon ein wenig mit der Materie befasst und anscheinend schon ein wenig informiert. Oder liege ich da falsch? Im Grunde ist deine Zusammenstellung n├Ąmlich recht gut und ich denke, dass man h├Âchstens noch etwas "Feintuning" betreiben kann. Im Groben w├╝rde ich das also schonmal absegnen vor dem Hintergrund deiner Anforderungen. Allerdings sollte man immer ├╝berdenken, ob man wirklich so viel Geld auf einmal investieren m├Âchte und den Rechner tats├Ąchlich ├╝ber so einen Zeitraum nutzen.

Ich wei├č, dass das sehr bequem scheint, aber sei dir bewusst, dass die Komponenten in 8 Jahren mehr als nur unbrauchbar sind. In Sachen Film-Standard sind wir mit dem neuen HD-Krams wohl erstmal auf einem neuen Standard f├╝r l├Ąngere Zeit, aber bei den Spielen geht die Entwicklung nachwievor recht flott. Betrachtet man die Ver├Ąnderungen der letzten Zeit, dann kann sich hier sehr schnell einiges ├Ąndern. (Betrachtet man dabei auch die Hardware-Entwicklung) Worauf ich also hinaus will. Oftmals ist es sinnvoller nicht unbedingt in die High-End Komponenten zu investieren und dann so lange mit dem System zu arbeiten, sondern lieber ein zwei Stufen runter zu gehen und dann nach der H├Ąlfte des gedachten Zeitraums nochmal Aufzusr├╝sten bzw. neu zu kaufen. Dann bekommt man allgemein betrachtet mehr f├╝r sein Geld. Sachen wie Monitor etc. sind nat├╝rlich als langfristige Investition zu sehen.

Fangen wir also an. Die CPU w├╝rde ich unterschreiben. Beim RAM sind 8 GB zwar verlockend bei den Preisen, aber das ist wirklich totaler Overkill insofern du keine aufw├Ąndige Bild/Video-Bearbeitung betreibst. Selbst 4GB sind derzeit noch zuviel und werden nur selten ausgenutzt. Zudem kann man Arbeitsspeicher in Zukunft recht einfach austauschen. Hier w├╝rde ich also nur zu H├Ąlfte greifen. Du brauchst ├╝brigens nicht mal zu Kingston, OCZ und Konsorten zu greifen sondern kannst ebenfalls mit gutem Gewissen zu MDT oder den ValueSeries Modellen von Kingston etc. greifen. Die haben keinerlei Schw├Ąchen und weisen lediglich minimal h├Âhere Latenzen auf, was man aber nicht ansatzweise sp├╝rt.

Beim Mainboard werden dir wohl einige von Gigabyte abraten, aber aus meiner Sicht bauen die immer noch mit die besten Hauptplatinen. Der Kritikpunkt ist ja auch "nur" von Seiten der Software. Alternativ stehen nat├╝rlich ASUS und auch MSI, wobei die imho nie so recht an die beiden erstgenannten rankamen. Ich lege dir mal unsere Artikel hier bei HT4U ans Herz. Da sind in letzter Zeit einige Neue gekommen und die sollten dir der beste Ratgeber sein. Also schau dir mal die an und guck, ob du da nicht schon deinen Favoriten findest.

Bei der Grafikkarte ist halt die Frage, ob es wirklich das High-End Modell GTX285 sein soll oder doch etwas aus dem Bereich GTX260 bzw. sogar die anstehende GTX275, bei denen das P/L-Verh├Ąltnis besser ist. Nat├╝rlich sind die GTX285 extrem im Preis gefallen und ca.300ÔéČ sind ein richtig guter Preis. Wirklich falsch machst du damit nat├╝rlich nichts. Wobei ich nicht wei├č, ob du auch wirklich Spiele spielst (auch in Zukunft), die solch hohe Rohleistung ben├Âtigen/ausreizen. Wie ich mal anhand der Gainward spekuliere suchst du eine Karte, die m├Âglichst leise ist. Wenn ja, dann schau mal nach Modellen mit dem neuen Arctic Cooling Modell Ausschau. Ich kann dir leider jetzt keine Modelle nennen und wei├č den Namen des K├╝hlers nicht auswendig, aber es ist das Teil mit drei L├╝ftern. Bei AC kannst du dir am sichersten sein, auch was wirklich gutes in Punkto Lautst├Ąrke zu bekommen.

Beim Netzteil sind die 650 Watt nicht mal so ├╝berdimensioniert. Wie wir in unserem Review zur Leistungsaufnahme von Grafikkarten gezeigt haben, ziehen gerade die High-End Karten so einiges aus der Steckdose. Ich denke also in dem Bereich zwischen 600 und 700 Watt (bzw. 550-650) bist du genau richtig. Ich w├╝rde mir aber mal Modelle von Corsair anschauen. Denen vertraue ich im Moment am ehesten. Kurz danach stehen dann schon Enermax und Seasonic. BeQuiet ist auch immer gut, jedoch ist mir da mal eines abgeraucht. Die sind vielleicht nicht mehr das, was sie fr├╝her mal ware. (mein erstes NT war ein BeQuiet und das beste, was ich je gesehen habe)

Beim Laufwerk machst du glaube ich alles richtig. Davon habe ich bisher nur gutes geh├Ârt und ich selbst habe es auch schon seit einiger Zeit ins Auge gefasst. Was vergleichbares mit BluRay und vollwertigem DVD-Brenner gibt es eh nicht. Jedenfalls nicht in diesem Preisbereich. Bei den Festplatten kannst du mit Samsung, WD, Seagate/Maxtor (mittlerweile zusammen) und Hitachi nichts falsch machen. Die schnellsten sollen wohl die Hitachi sein, welche auch von der Lautst├Ąrke ganz oben mitspielen. Einen Tick leiser scheinen nur die Samsungs (daf├╝r auch langsamer) und die WD Green Modelle zu sein, wobei letztere auch nur 5400rpm haben. Meine Empfehlung geht also zu einer Hitachi, falls es auf Geschwindigkeit ankommt. (Systemplatte) Deine Gedanken zur Datensicherheit solltest du aber nochmal etwas konkreter ausf├╝hren. Hier liegst du vielleicht nicht so optimal.

Zum Monitor kann ich leider nichts sagen, aber NEC ist f├╝r sehr gute Ger├Ąre bekannt, die sich qualitativ auf einem ganz anderen Niveau bewegen als die TFTs des Mainstream. Ich glaube nur Eizo ist hier noch besser, aber auch noch st├Ąrker auf den professionellen Bereich ausgelegt.

Beim Geh├Ąuse solltest du lieber etwas mehr einplanen. Denk daran, dass der Kasten entscheidend bei der Lautst├Ąrke ist. So ein d├╝nnes Blech-Geh├Ąuse kann schnell anfangen zu klappern und d├Ąmmt eher schlecht. Zudem ist der Einbau nicht so komfortabel wie bei teureren Geh├Ąusen und Platz ist im Inneren oftmals Mangelware. Ich w├╝rde also nach Markengeh├Ąusen (CoolerMaster, LianLi und noch einige andere) gucken. Es m├╝ssen nicht die ganz teuren sein, es gibt sehr gute Modelle zwichen 60 und 100ÔéČ. Schau einfach mal bei caseking.de oder pc-cooling.de nach Geh├Ąusen, die dir optisch zusagen. Bei den L├╝ftern gibt es auf jeden Fall leisere Varianten, ist nur die Frage, ob dir die Lautst├Ąrke so wichtig ist. Scythe zum Beispiel ist sehr beliebt oder aber auch andere Modelle von Enermax. Beim CPU-K├╝hler ist der Mugen 2 schon ne gute Wahl. Nat├╝rlich gibt es auch hier noch Platz nach oben, aber die Frage ist, ob du gewillst bist f├╝r ein wenig mehr auch entsprechend tiefer in die Tasche zu greifen. Thermalright ist imho das Ma├č aller Dinge, nicht nur bezogen auf die K├╝hlleistung sondern im Gesamten betrachtet, also auch was Qualit├Ąt angeht. Da bist du mit L├╝fter aber bei etwas ├╝ber 60ÔéČ.

So, das ist jetzt erstmal viel Text f├╝r eigentlich nur marginale Verbesserungsvorschl├Ąge. :P

Gr├╝├če
« Letzte ├änderung: 29. M├Ąrz 2009, 17:13:09 von Byron »

Offline pcfreak

  • DOS-BIOS-Flasher
  • ****
  • Beitr├Ąge: 234
  • Geschlecht: M├Ąnnlich
    • Profil anzeigen
    • Datenverlust durch virtuelles Dual-BIOS bei Gigabyte-Mainboards m├Âglich
Re: Neuer Rechner - Laie bittet um Rat
« Antwort #3 am: 29. M├Ąrz 2009, 18:19:13 »
Hallo "Papst-Urban",
auch ich m├Âchte dich erst einmal hier im Forum recht herzlich begr├╝├čen!

Du hast zwar mittlerweile schon zwei wirkliche Super-Infos von "Caradhras" und "Byron" erhalten!!! ,aber ich werde trotzdem auch noch mal einiges dazu schreiben. Wobei schon das ein oder andere genannt wurde.

Und man merkt sehr deutlich das du dich wirklich schon mit deiner Neu-Anschaffung besch├Ąftigt hast, daf├╝r gibts von mir ein [thumbup], weil dies leider nicht wirklich viele Kunden k├Ânnen oder machen.


GPU
Wie schon gesagt wurde, k├Ânnte auch eine Geforce 275 f├╝r dich Interessant sein.


RAM
Beim Ram w├╝rde ich auch erst einmal 4GB empfehlen, dies h├Ąngt allerdings u.a. auch davon ab was du mit deinem PC Prim├Ąr machen m├Âchtest (Bildbearbeitung, Videoschnitt, Games, Office oder ob du sehr stark mit Multithreading/Mutlitasking arbeitest).

Neben den von Dir erw├Ąhnten Riegel k├Ânnten auch noch die folgenden Riegel interessant sein:

- Corsair DIMM 4 GB DDR2-800 DHX Kit" (TWIN2X4096-6400C4DHX), allerdings "nur" DDR2-800.....ca. 57ÔéČ.

- Corsair DIMM 4 GB DDR2-1066 Dominator EPP Kit (TWIN2X4096-8500C5DF) MIT RAM K├ťHLER

- Corsair DIMM 4 GB DDR2-1066 Dominator EPP Kit" (TWIN2X4096-8500C5D).....ca. 90ÔéČ bei Computer-Mix.

Bei den letzten beiden von mir genannten Corsair Modulen hast du eine Lebenslange Hersteller-Garantie und du w├╝rdest dir die Option eines "besseren" System-Overclockings (CPU, Ram=Ram-Teiler-Verh├Ąltniss w├Ąre je nach FSB besser) durch DDR2-1066 "offen" halten und deswegen ist deine Wahl mit DDR-2-Ram absolut vern├╝ftig.

Sofern du alles Richtig machen m├Âchtest wirst du Generell um folgendes nicht herrum kommen:

- Bestellen>Einbauen>Testen UND schauen was das System macht. Empfehlenswert w├Ąre in diesem Zusammenhang auf jeden Fall einige Stabilit├Ątstest zu "fahren" u.a. mit Prime95 (gibt es als 64Bit + 32Bit Version), SuperPi, usw.

Desweiteren w├╝rde ich auch den RAM mit Memtest86+ oder Memtest- auf Dos Ebene (Programm z.b. auf FloppDisk kopieren) testen!



HDD
Bei Festplatten gibt es im Moment kaum schnellere HDD┬┤s als die neue Seagate Barracuda 7200.12 Serie!

-  Seagate ST3500418AS 500 GB; Barracuda 7200.12 (vibriert mehr als die gr├Â├čeren Modelle, evtl Entkoppeln; Sau Schnell=Dauertransferrate Lesen max. ~125,Dauertransferrate Schreiben max. ~125; Durch. Zugriffszeit Lesen=~15,44; Durch. Zugriffszeit Schreiben=~9,39; Super als System-Platte geeignet) = = ~57Euro

- 750 GB Model der Barracuda 7200.12-Reihe; ist glaube ich noch nicht auf dem Markt? (Speedm├Ą├čig auch am oberen Speed-Ende der Skala; sehr ├Ąhnlich wie die anderen Modelle der Reihe).

-  Seagate ST31000528AS 1 TB; Barracuda 7200.12 (vibriert weniger als das 500GB Modell; Sau Schnell aber eine Idee langsamer als das 500GB Modell aus der Reihe).  = ~97Euro

- Western Digital WD Black Edition, Auch sehr gute + schnelle HDD┬┤s; k├Ânnen aber nicht mehr so ganz mit den neuen Seagate Barracuda 7200.12 HDD┬┤s mit 500GB Plattergr├Â├če (Datenscheibe) mithalten; Ablege der WD RE3 Reihe.

- Western Digital RE3 WD7502ABYS 750 GB; (Anmerkungen siehe folgenden Text)

- Western Digital RE3 WD5002ABYS 500 GB; (Anmerkungen siehe folgenden Text)

Auch die Zugriffszeiten sind bei den neuen Seagate┬┤s gut-sehr gut bzw. nicht schlechter als bei den Mitbewerbern.

Bei Seagate Platten konnte man schon immer ein mehr oder weniger lautes Hochfahren der Platten ebenso wahrnehmen wie auch das man ein leises Zugriffs-Ger├Ąusch h├Ârt. Eben mehr oder weniger und je nach Geh├Âr und Empfindlichkeit des Anwenders auf Betriebsger├Ąusche und der allg. Ger├Ąuschkulisse. Heutige WD/Samsung Platten haben dieses "Verhalten" tendenziell gar nicht mehr bzw. nur noch sehr wenige und wenn dann meistens die "├Ąlteren" Modelle der zuvor genannten Hersteller.

Selbst eine WD RE3 (Enterprise Serie eigentlich f├╝r Unternehmen gedacht) z.b. mit 500GB/750GB, allerdings mit 5 Jahren Hersteller-Garantie und Auslegung f├╝r Dauerbetrieb kommt nicht ganz an den Datendurchsatz der neuen Seagate┬┤s mit 500GB Plattern (Kapazit├Ąt pro Seite der HDD-Scheiben) herran! Und eine "WD Black Edition" ist wiederrum ein wenig langsamer als ein WD RE3 da diese der "kleine" Bruder der RE3 Serie als Desktop Variante darstellt. Die WD Raptoren-HDD┬┤s sind mittlerweile zu "klein" und auch verh├Ąltnissm├Ą├čig teuer.

Bedenke allerdings das Seagate, sofern meine erhaltene Info stimmt, die Hersteller Garantiezeit f├╝r Desktop-Platten von 3 Jahre auf 2 Jahre gesenkt hat. Samsung geht bez├╝glich der Hersteller Garantie genau den anderen Weg, dort wurde die Zeit von 2-3 Jahre f├╝r Desktop-Platten teilweise auf 5 Jahre f├╝r einige Desktopplatten erweitert. Samsung-HDD┬┤s sollten aber nicht unbedingt zur Wahl stehen, sofern man die derzeitige Performanteste HDD haben m├Âchte bzw. ben├Âtigt.

Bei der "Barracuda 7200.11 Serie" gab es vor nicht allzu gro├čer Zeit massive Problem mit der Firmware (u.a. Datenkorruption bzw. Verlust der Daten) und allem Anschein gibt es trotz diverser Firmware-Updates seitens Seagate immer noch einige Anwender mit diversen Problemen.


Anmerkung: Aufgrund der heutigen gro├čen Plattenkapazit├Ąten sollte auch an eine Sinnvolle und vern├╝ftige Backup-Strategie gedacht werden bzw. bei der System-Planung von Anfang an ber├╝cksichtigt werden!



Geh├Ąuse
Also ein absolutes High-End-Geh├Ąuse ((habe ich selbst auch im Einsatz und mittlerweile schon mehrmals verbaut) ist dies:

Thermaltake Armor


*********************Meinen eigenen Post aus anderen Thread hierher kopiert*******************

Bez├╝glich Geh├Ąuse vertrete ich folgende Meinung:

GR├ľSSTE VORSICHT ist bei der heutigen AUSWAHL eines COMPUTER GEH├äUSES GEBOTEN, denn
die heutigen Graffikkarten mit einer Baul├Ąnge von 25-30cm passen nicht in jedes Geh├Ąuse oder es gibt u.a. Probleme beim Einbau und/oder Anschlu├č der Festplatten oder sonstwas! Weiterhin gilt die gleiche Problematik f├╝r heutige Netzteile welche sich am Markt befinden (je nach Modell, Herstller=generell gilt je mehr Watt desto Gr├Â├čer das NT). UND ganz WICHTIG: Das Geh├Ąuse muss GENUG Platz f├╝r eine ausreichende ANZAHL an L├╝ftern (LUFTZIRKULATION=Abtransport der W├äRME, auch wichtig im Zusammenhang mit der Umgebungstemperatur) mitbringen bzw. den Einbau erm├Âglichen....

Bei diesem Geh├Ąuse werden die Festplatten nur noch reingeschoben, die Erweiterungskarten (wie Grafikkarte) werden ebenso "festgeclippt" (also alles ohne Schrauben und somit leichter Einbau, OPTIONAL bietet das Geh├Ąuse aber auch die M├Âglichkeit an alles zu schrauben, falls mal was von dem Clipsystem kaputt gehen sollte). Weiterhin wird das Geh├Ąuse schon mit 2x 120mm L├╝ftern 2x 92mm L├╝ftern geliefert, also keine weiteren L├╝fterkosten f├╝r dessen Kauf....Ebenso kann man den hinteren Festplattenk├Ąfig kinderleicht ausbauen und somit pa├čen eben gr├Â├čere Netzteile rein bzw durch Ausbau des K├Ąfigs wird die Luftzirkulation verbessert...Im Voderen geh├Ąuse Bereich hat man immer noch die M├Âglichkeit bis zu 3 HDDs (Festplatten) hinter dem vormontierten 120mm L├╝fter zu plazieren! In diesem Zusammenhang auch UNBEDINGT darauf achten das da├č Mainboard mindestens insgesamt 4 L├╝fteranschl├╝├če hat...

********Meinen eigen Post Aus anderen Thread hierher kopiert ENDE************

Das vom Member <Caradhras> verlinkte und von Member <Warmmilchtrinker> getestete "Antec Three Hundred" ist eine gute und g├╝nstige Alternativ.



CPU
Bei den CPU┬┤s k├Ânnte auch eine Intel Q9550 (reinste Energie-Effizent Monster; geringer Energieverbrauch bei enorme Rechen-Power; hat ein Test hier bei HT4u ergeben!!!) von Interesse sein, sofern du den offenen Multiplikator von der Intel Q9650 CPU f├╝r das ├ťbertakten (Overclocking=OC) nicht ben├Âtigst.

Auch eine AMD Phenom II X4 955 Quad-Core Cpu (AM3 Sockel) welche am ~20 April erscheint k├Ânnte evtl. was f├╝r dich sein. Leistungsm├Ą├čig m├╝├čte es der Phenom II X4 955 definitiv dem Core 2 Quad Q9450 aufnehmen. Auch f├╝r die Core 2 Quad Q9550 k├Ânnte es gen├╝gen. Genaueres werden aber erst diverse Test ergeben.



Netzteil
Also mit Enermax liegt du im Gro├čen und Ganzen schon richtig, aber das kleinere Infiniti ist Problembehaftet, gibt dort wohl witizgerweise gr├Â├čere Fertigungsschwankunen, das gro├če Infiniti Modell (Enermax Infiniti 720W) ist hingegen Top!

Generell empfehle ich dir auch meine Post┬┤s und Hinweise bez├╝glich Netzteile in dem folgenden Link durch zu lesen:

http://ht4u.net/forum/index.php/topic,48423.0.html

Falls du keine Interesse hast dich dort ├╝ber das Wichtige Wissen bez├╝glich der NT-Auswahl einzulesen bzw. was man bei der Auswahl eigentlich beachten sollte, so folgt hier mal eine Pauschale Liste mit einigen Kanditaten f├╝r dich.


- Enermax Infiniti 720W (mein NT, auch ├Âfters verbaut) immer ohne Probleme, einige User vermelden das es nicht so gut f├╝rs Overclocking (OC=├ťbertakten) sein soll und das es bei einigen durch die "CoolGuard"-Funktion zum Erneuten Anlaufen der Platten kommt. Tja mu├č man eben "nur" wissen welche die "richtigen" Platten f├╝r dieses Feature sind. Ich kann jedenfalls nichts von alledem Best├Ątigen. Hat auch noch nette Zusatz-Featuers wie u.a. R├╝ckseite mit Signal LED (Info, Aus, Standby,Betrieb Okay, Netzteilschutz aktiv, L├╝fter defekt). F├╝r 24 Std. Dauereinsatz ausgelegt, Kabel-Management (haben andere NT┬┤s teilweise auch), L├╝fter Tachoanschluss, CoolGuard: Nachlauf der Systeml├╝fter (Netzteil, CPU, Grafikkarten, Chips├Ątze, Geh├Ąuse) nach Ausschalten des PCs f├╝r l├Ąngere Lebensdauer der Komponenten und mehr Schutzmechanismen als einige andere NTs!


- Enermax MODU82+ 625W (neuer als mein NT+alte Liberty Serie, weniger Features, Last-Reserve bei Verwendung 1x GTX 295 "nur" ~14% auf der 12V Gesamt, dem entsprechend etwas mehr Lastreserve bei einer GTX 285, trotzdem Gut)


- Enermax Revolution 85+ 850W (der eigentliche + w├╝rdige Nachfolger von meinem NT, finde es zu Teuer)


- Enermax Liberty ECO 620W (wird ein bischen Eng f├╝r eine GTX 295, sollte gerade noch gehen, ist aber eher f├╝r eine GTX 285 geeignet)


- Seasonic M12D-750 (noch nicht mal die H├Ąlfte "meiner" Schutzfunktionen, die Stromst├Ąrken sind ok bis zur GTX 295)


- Seasonic M12D-850 (sehr "Kr├Ąftigs" Stromst├Ąrken-NT,noch nicht mal die H├Ąlfte "meiner" Schutzfunktionen, finde es deswegen zu teuer)

- wie erw├Ąhnt sind auch die Corsair NT ein Tipp, man h├Ârt mittlerweile doch einiges gute ├╝ber diese NT┬┤s, aber ich habe die bisher noch nicht verbaut und deswegen keine Erfahrungen damit.


Folgende Netzteile stehen hier nur wegen Zusammenfassung meiner Posts
Sind alle zu schwach f├╝r deine Grafikkarte 285!, deswegen Bitte nicht beachten!


- Enermax PRO82+ 425W
- Enermax MODU82+ 525W
- Seasonic S12II-430HB
- Seasonic S12II-500HT



Board

Von ASUS (Sockel 775) w├╝rde ich mir mal die folgenden ansehen:

- Asus P5Q (nicht ganz so gut f├╝r OC, aber ansonsten ein Solides g├╝nstiges Board).

- Asus P5Q PRO

- Asus P5Q Deluxe


Du hast Dir schon ein sehr gutes Gigabyte Board ausgesucht! Aber aufgrund der immer noch bestehenden Virtual-Bios Problematik und der Gigabyte Firmenpolitik gehe ich auf Giga-Boards im Moment nicht mehr weiter darauf ein.



Generell Gute K├╝hler

- Scythe Mugen 2 (478, 754, 775, 939, 940, AM2, AM2+, 1366)
wurde ja schon genannt.

- Noctua NH-U12P (775, AM2, AM2+)
inkl. guter L├╝fter; 1A Verarbeitung mit *, Temps etwas h├Âher.

- Thermalright Ultra-120 eXtreme (775, AM2, 1366)
L├╝fter mu├č extra gekauft werden z.B.  Scythe SFlex 1600rpm 120x120x25; L├╝fter gibts in verschiedenen Geschwindigkeiten.

- Thermalright K├╝hlk├Ârper IFX-14 (775, AM2)
K├╝hl-Monster schlecht hin, etwas heikel bei Monatge=passt nicht auf jedes Boad=Kompatibilit├Ąts-Liste der Hersteller beachten!, L├╝fter mu├č extra gekauft werden.

- Ekl Alpenf├Âhn Gro├č Clockner (754, 939, 940, AM2, 775)
wurde hier im Forum vor kurzem erst von Warmmilchtrinker verbaut.



L├╝fter

Die SFlex-L├╝fter arbeiten leise und sorgen trotzdem in der jeweiligen K├╝hlklasse f├╝r ein beeindruckend hohes Ma├č an Luftdurchflu├č im Geh├Ąuse. Dies wird durch die von Sony entwickelte S-FDB-Technologie erm├Âglicht, die durch seine dynamisch fl├╝ssigkeitsgelagerten Drehelemente minimale Lautst├Ąrke bei maximaler Lebensdauer bietet.

- Scythe SFlex 800rpm 120x120x25; Volumen: 8,7 dB(A) (33,5 cfm); Laust├Ąrke: 20,1 dB(A); Silent Ausf├╝hrung

- Scythe SFlex 1200rpm 120x120x25; Volumen: 83,3 m┬│/h (49 cf); Laust├Ąrke: 20,1 dB(A)

- Scythe SFlex 1600rpm 120x120x25; Volumen: 108,2 m┬│/h (63,7 cfm); Laust├Ąrke: 28 dB(A); Mein Favorite, w├╝rde ich Dir empfehlen!

Besonderheiten: S-FDB (SONY Fluid Dynamic Bearing), Lebensdauer (MTBF): 150.000 Stunden



Monitore

Das Thema TFT ist ein Kapitel f├╝r sich! Generell solltest du dir im Klaren sein WELCHE PANEL-ART du m├Âchtest bzw. wo dein Haupteinsatzgebiet liegt (Office+Surfen, Prof. Bildbearbeitung, Games, Filme). Jede Panel-Art hat ihre Vor- und Nachteile und die Wichtigesten habe ich mal auf die Schnelle aufgef├╝hrt....

- TN-Panel (u.a.besser f├╝r schnelle Games wie EGO-Shoter, Blickwinkelabh├Ąngig, G├╝nstiger)

Die drei folgenden Panels haben im "Groben" folgende Vor- und Nachteile)
- S-IPS
- S-PVA
- M-PVA

Vorteil
- Verbesserter Farbraum=prof. Bildbearbeitung m├Âglich
- Blickwinkelunabh├Ąniger bzw. Blickwinkelunabh├Ąngig)

Nachteil
- TEUER
- langsamere Reaktionszeit im Vergleich zu TN Panels deswegen f├╝r EGO-Shoter eher ungeeignet

Desweiteren hat jeder TFT mit einem oder mehreren Problemen zu k├Ąmpfen u.a.: Ghosting, Banding, Tearing in Games, Brummen + Fiepen (meistens wird es erst h├Ârbar wenn man die Helligkeit unter 60-80% regelt, kommt entweder vom Netzteil oder Backlight-Inverter), Schlierenbildung in Games, Unsch├Ąrfe beim Interpolieren, teilweise fehlerhaftes Interpolieren sofern der Monitor dies ├╝berhaupt hardwarem├Ą├čig anbietet (Kreise nicht rund sondern Oval), Gr├Âbere L├╝ftungsschlitze wodurch im Schlimmsten Fall Gewittertierchen ins Geh├Ąuse gelangen k├Ânnen, kein h├Âhen-und/oder drehbarer Fu├č, Fu├č ist nicht Stabil genug bez├╝glich Standfestigkeit, Overdrive Implementierung (soll Reaktionszeit der Displays verbessern, meistens in NICHT TN-Panels verbaut) ist schlecht umgesetzt, ungleichm├Ą├čige Helligkeitsverteilung und Pixelfehler Gefahr besteht ja sowieso immer, usw.


Anlaufstelle Nr. 1 f├╝r TFT ist
http://www.prad.de/new/monitore/testberichte.html


Im Moment sehr interessante + Empfehlenswerte Modelle sind u.a.

22 Zol
- LG Flatron L227WTP-PF*
- Samsung T220HD (mit oder ohne "HD" im Namen; HD=TV Tuner Analog + DVB-T eingebaut)

24 Zoll
- iiyama ProLite E2407HDS-B1*
- iiyama ProLite B2409HDS-1 (kommt demn├Ąchst auch ein Test bei Prad.de)*
- Asus VH242H*
- BenQ E2400HD
- NEC MultiSync 24WMGX┬│*
- Acer G24
- HP LP2475w
- Eizo HD2442W-TS
- Eizo EV2411WH-GY
- Hyundai W241D
- Samsung T240HD (mit oder ohne "HD" im Namen; HD=TV Tuner Analog + DVB-T eingebaut)*
- Samsung Syncmaster 2343BW
- Samsung SyncMaster 2433BW

26 Zoll
- iiyama ProLite E2607WS-1*
- evtl ASUS VW266H

Mit * habe ich mal meine pers├Ânliche Favoriten makiert


So hier noch abschlie├čend zwei Links mit Tests:

http://www.hardwareluxx.de/community/showthread.php?p=11356202#post11356202 (ca. Mitte der Seite)

http://www.hardwareluxx.de/community/showthread.php?t=520035&page=15


Noch eine sehr interessante Blickwinkel-Vergleichs Seite:

http://www.digitalversus.de/duels.php?ty=6&ma1=52&mo1=149&p1=1606&ma2=35&mo2=412&p2=3818&ph=12


Junge, Junge das ist ja schon ein halber Roman geworden.

Sobald ich wieder etwas mehr Zeit habe werde ich mal  einen User Artikel bez├╝glich "Hardware-Kauf" schreiben bzw. mal einiges von meinen bisherrigen Post┬┤s zusammen fassen und in Zukunf je nach Situation bei generelle Kauf-Fragen darauf verlinken.   ;D 

Deswegen bitte nicht wundern das dieser Post von mir sehr ausf├╝hrlich ausf├Ąllt, denn er kann als eine "Vorstufe" des Zusammentragens meiner bisherrigen Post┬┤s angesehen werden.


gr├╝├če
pcfreak
« Letzte ├änderung: 29. M├Ąrz 2009, 21:02:33 von pcfreak »

Offline Papst-Urban

  • HT4U.net-Einsteiger
  • *
  • Beitr├Ąge: 2
  • Geschlecht: M├Ąnnlich
    • Profil anzeigen
Re: Neuer Rechner - Laie bittet um Rat
« Antwort #4 am: 30. M├Ąrz 2009, 22:19:29 »
Hallo Leute,
ich hatte nicht erwartet, derart schnell so ausf├╝hrliche und kompetente Ratschl├Ąge zu bekommen, daf├╝r vielen Dank! [worship]  Dass es sinnlos ist, ein Computersystem ├╝ber 8 Jahre unver├Ąndert betreiben zu wollen, sehe ich inzwischen ein. Einige Kaufentscheidungen habe ich noch einmal ├╝berdacht:
Netzteil: Eure positiven Meinungen zu Corsair haben mich ├╝berzeugt, mit dem Corsair HX 620W sollte ich eigentlich nicht danebengreifen.
http://ht4u.net/preisvergleich/a212426.html
Mobo: Gut dass ihr die Virtual-Bios-Problematik angesprochen habt, das war mir vorher ├╝berhaupt nicht bewusst. Mit dem neuen Bios-Update soll diese Funktion ja freiwillig sein (so habe ich es zumindest verstanden). Ansonsten w├Ąre das ein absolutes Totschlag-Argument f├╝r mich. Das ASUS P5Q Pro h├Ârt sich auch gut an, aber kann ich hiermit auch einen Q9650
betreiben (wird nicht als unterst├╝tzte CPU aufgef├╝hrt)?
http://ht4u.net/preisvergleich/a338046.html
RAM: Alles klar, 4GB reichen f├╝rs Erste. Sind 4x1GB oder 2x2GB besser? 4x1GB macht zumindest f├╝r sp├Ątere Erweiterungen wenig Sinn. Zu denken gibt mir auch Caradhras
Bef├╝rchtung, dass 8GB nicht stabil zu betreiben w├Ąren. Meinst du, dass es hier Softwareprobleme gibt - ich habe vor, den Rechner ├╝bergangsweise mit Windows XP 64Bit zu betreiben und dann auf Win7 umzustellen ÔÇô oder k├Ânnten irgendwelche Hardwarekomponenten Probleme machen? In naher Zukunft werden 8GB sicherlich Standard sein und m├Âchte dann aufr├╝sten k├Ânnen.
Graka: Ich werde mal abwarten, was die GTX275 kann.
Geh├Ąuse: Ich schwanke zwischen Lian Li PC-7B Plus (momentan schwer lieferbar) und Thermaltake Armor Jr. und Chieftec CH-01.
http://ht4u.net/preisvergleich/a170342.html
http://ht4u.net/preisvergleich/a199412.html
http://ht4u.net/preisvergleich/a162128.html
CPU-K├╝hlung: ├ťberzeugt hat mich das  Thermalright Ultra 120extreme, das Teil scheint kleiner und leichter als das Scythe Mugen 2 zu sein bei vergleichbarer K├╝hlleistung. Als L├╝fter habe ich PCFreaks Favoriten, den Scythe SFlex 1600rpm 120x120, im Auge. Und was haltet ihr eigentlich vom Thermalright IFX-10 (zus├Ątzlich)?
http://ht4u.net/preisvergleich/a255442.html
http://ht4u.net/preisvergleich/a187169.html
http://ht4u.net/preisvergleich/a325483.html
Festplatten: Am wichtigsten ist mir eine lange Lebensdauer. So wie ich eure fr├╝heren Forumsbeitr├Ąge verstanden habe, liegen dabei aber alle gro├čen Hersteller gleichauf. Hitachi Descstar 7K1000.B und die neuen Seagate Barracuda 7200.12 scheinen mir die beste Performance zu bieten. Spricht irgendetwas gegen eine Seagate Barracuda 7200.12 500MB als Systemplatte und eine Hitachi Deskstar 7K1000.B 1TB als Datenplatte? W├╝rdet ihr die Platten noch k├╝hlen (aktiv oder passiv) oder einfach nur direkt hinterm Geh├Ąusel├╝fter einbauen?
http://ht4u.net/preisvergleich/a392384.html
http://ht4u.net/preisvergleich/a391157.html
Viele Gr├╝├če,
Papst-Urban

Offline Philipp

  • HT4U.net Redakteur
  • 32-Bit-Prozessor
  • *****
  • Beitr├Ąge: 3196
  • Geschlecht: M├Ąnnlich
  • Lalalalaaa...
    • Profil anzeigen
Re: Neuer Rechner - Laie bittet um Rat
« Antwort #5 am: 30. M├Ąrz 2009, 22:42:03 »
Zum Thema RAM:
Das Problem hat eigentlich nichts mit Software oder Betriebssystemen zu tun, die nehmen was sie kriegen. Es handelt sich eher um Inkompatibilit├Ąten der Hardware. Dies wird sich hoffentlich bessern, wenn gr├Â├čere Module kaufbar (zb 4GB auf einem Modul) sind, da das Mobo dann weniger einzelne Module ansprechen muss.

Tower:
Also ich finde LianLi eigentlich immer klasse, jedenfalls vom Design her. Und die l├Ąstige Eigenschaft zu klappern scheinen sie auch abgelegt zu haben. Bei pc-cooling habe ich das Geh├Ąuse leider nicht gefunden.

K├╝hler:
Also diesen Zusatzk├╝hler halte ich f├╝r ├╝bertrieben, du hast ja kein i7, der mit 140W vor sich hinbr├Ąt. Ein normaler K├╝hler reicht voll und ganz, um den Prozessor leise und gut zu k├╝hlen.
Der Thermalright Ultra120 ist ein klasse K├╝hler, solange er dir den hohen Preis wert ist. Du k├Ânntest auch weniger investieren, aber so machst du garantiert nichts falsch.
Linux Mint Debian Edition/Windows-7-Dualboot
Wie konfiguriert man ein Linux? ==> Geri: From textfiles and mythical codelines of cthulhu

With great power come great heatsinks

Offline pcfreak

  • DOS-BIOS-Flasher
  • ****
  • Beitr├Ąge: 234
  • Geschlecht: M├Ąnnlich
    • Profil anzeigen
    • Datenverlust durch virtuelles Dual-BIOS bei Gigabyte-Mainboards m├Âglich
Re: Neuer Rechner - Laie bittet um Rat
« Antwort #6 am: 04. April 2009, 15:11:26 »
http://ht4u.net/preisvergleich/a212426.html
Mobo: Gut dass ihr die Virtual-Bios-Problematik angesprochen habt, das war mir vorher ├╝berhaupt nicht bewusst. Mit dem neuen Bios-Update soll diese Funktion ja freiwillig sein (so habe ich es zumindest verstanden). Ansonsten w├Ąre das ein absolutes Totschlag-Argument f├╝r mich. Das ASUS P5Q Pro h├Ârt sich auch gut an, aber kann ich hiermit auch einen Q9650
betreiben (wird nicht als unterst├╝tzte CPU aufgef├╝hrt)?

Also die Q9650 l├Ąuft definitiv auf dem Asus P5Q Deluxe, ob diese CPU auch auf dem Asus P5Q Pro l├Ąuft kann ich nicht beurteilen da ich auf dem Pro "nur" die Q9550 verbaue. Aber ich sehe eigentlich keinen Grund warum eine Q9650, sp├Ątestens nach einem Bios Update (mal Hersteller Seite nachschauen was dort bez├╝glich Asus P5Q Pro und Q9650 steht) nicht in dem Pro laufen sollte.

Generell ist es so das man mit sehr speziell selektierten CPU┬┤s und Board┬┤s u.a. der P5Q Reihe eine Q9650 auf max ~4GHz (ASUS P5Q Deluxe) und eine Q9550 z.b. auf einem  Asus P5Q Pro mit Standart Spannung ~3,7 GHz ├╝bertakten kann. Nur eine Garantie kann ich Dir nat├╝rlich niemand geben wie weit du mit deiner Hardware tats├Ąchlich kommen wirst, gibt eben Fertigungsstreuung.

Das dies einiges Wissen ebenso vorraussetzt wie u.a. auch eine gute K├╝hlung und gute Samples der Komponenten sollte eigentlich klar sein.


http://ht4u.net/preisvergleich/a338046.html
RAM: Alles klar, 4GB reichen f├╝rs Erste. Sind 4x1GB oder 2x2GB besser? 4x1GB macht zumindest f├╝r sp├Ątere Erweiterungen wenig Sinn. Zu denken gibt mir auch Caradhras
Bef├╝rchtung, dass 8GB nicht stabil zu betreiben w├Ąren. Meinst du, dass es hier Softwareprobleme gibt - ich habe vor, den Rechner ├╝bergangsweise mit Windows XP 64Bit zu betreiben und dann auf Win7 umzustellen ÔÇô oder k├Ânnten irgendwelche Hardwarekomponenten Probleme machen? In naher Zukunft werden 8GB sicherlich Standard sein und m├Âchte dann aufr├╝sten k├Ânnen.

Wenn es richtig Dumm f├╝r dich l├Ąuft kann es sein das du mit XP 64 Bit gr├Â├čere Probleme, also mehr als z.b. mit Vista 64 Bit,  bez├╝glich Stabilit├Ąt durch die ben├Âtigten Treiber f├╝r deine Hardware bekommst. Deine Absicht auf Win 7 zu Wechseln ist richtig.

Die Kompatibilit├Ąts Problem beim RAM wurde ja schon erw├Ąhnt!

2x2GB ist besser, weil nicht alle RAM-Slot┬┤s voll best├╝ckt sind. Bei Vollbest├╝ckung kann es noch schwieriger werden das Stabil zum Laufen zu bekommen. Irgendwann wird es auch RAM mit 4GB (1x4GB) Packungdichte geben bzw. f├╝r DDR-2 800 gibt es die schon, aber ob die auch f├╝r DDR 2-1066-Ram kommen werden mu├č man einfach abwarten.

Au├čerdem mu├č das Board bzw. auch das Bios diese "gr├Â├čeren" RAM┬┤s unterst├╝tzen, also ob 1x4GB in den heutigen Board┬┤s laufen k├Ânnten wird erst die Zeit zeigen.


CPU-K├╝hlung: ├ťberzeugt hat mich das  Thermalright Ultra 120extreme, das Teil scheint kleiner und leichter als das Scythe Mugen 2 zu sein bei vergleichbarer K├╝hlleistung. Als L├╝fter habe ich PCFreaks Favoriten, den Scythe SFlex 1600rpm 120x120, im Auge. Und was haltet ihr eigentlich vom Thermalright IFX-10 (zus├Ątzlich)?

Wie Caradhras schon richtig sagt: Nimm den "Thermalright Ultra120" und du liegst richtig und machst nix falsch.


http://ht4u.net/preisvergleich/a255442.html
http://ht4u.net/preisvergleich/a187169.html
http://ht4u.net/preisvergleich/a325483.html
Festplatten: Am wichtigsten ist mir eine lange Lebensdauer. So wie ich eure fr├╝heren Forumsbeitr├Ąge verstanden habe, liegen dabei aber alle gro├čen Hersteller gleichauf. Hitachi Descstar 7K1000.B und die neuen Seagate Barracuda 7200.12 scheinen mir die beste Performance zu bieten. Spricht irgendetwas gegen eine Seagate Barracuda 7200.12 500MB als Systemplatte und eine Hitachi Deskstar 7K1000.B 1TB als Datenplatte? W├╝rdet ihr die Platten noch k├╝hlen (aktiv oder passiv) oder einfach nur direkt hinterm Geh├Ąusel├╝fter einbauen?
http://ht4u.net/preisvergleich/a392384.html
http://ht4u.net/preisvergleich/a391157.html
Viele Gr├╝├če,
Papst-Urban


Zu den Platten habe ich f├╝r meinen Teil schon alles gesagt. HDD hinter einem 120mm Front-Geh├Ąuse L├╝fter sollte reichen.


Gr├╝├če
pcfreak
« Letzte ├änderung: 04. April 2009, 15:20:55 von pcfreak »

Offline garfield36

  • 16-Bit-Prozessor
  • ******
  • Beitr├Ąge: 1357
  • Geschlecht: M├Ąnnlich
  • I love "FFF"
    • Profil anzeigen
Re: Neuer Rechner - Laie bittet um Rat
« Antwort #7 am: 02. Juni 2009, 03:27:06 »
@pcfreak

Kleine Korrektur dieses Statements:

"CPU
Bei den CPU┬┤s k├Ânnte auch eine Intel Q9550 (reinste Energie-Effizent Monster; geringer Energieverbrauch bei enorme Rechen-Power; hat ein Test hier bei HT4u ergeben!!!) von Interesse sein, sofern du den offenen Multiplikator von der Intel Q9650 CPU f├╝r das ├ťbertakten (Overclocking=OC) nicht ben├Âtigst."

Die Q9650-CPU hat keinen oben offenen Multiplikator. Es handelt sich um einen 3.0GHz-Prozessor, der bei einem FSB von 333,33MHZ einen Multiplikator von maximal 9 aufweist. Einen nach oben hin offenen Multiplikator hat hingegen der QX9650. Der kostet aber mehr als 3x soviel wie der Q9650.

Offline Fabian

  • HT4U.net Grafiker
  • Lebendes HT4U.net-Inventar
  • *****
  • Beitr├Ąge: 6742
  • Geschlecht: M├Ąnnlich
    • Profil anzeigen
Re: Neuer Rechner - Laie bittet um Rat
« Antwort #8 am: 02. Juni 2009, 07:45:06 »
Zum TFT: Ich hab hier sowohl ein S-MVA (Wide Gamut) als auch en TN Panel stehen und ich merk den Unterschied deutlich. Das S-MVA ist deutlich blickwinkelstabiler, der Kontrast ist ausgewogener und die Farben sind kr├Ąftiger. Bei der Graustufenaufl├Âsung haben die TN ganz sch├Ân aufgeholt wenn ich das mit dem Teil das ich fr├╝her mal hatte vergleich. Wenn du nichts farbverbindliches mit dem Monitor vor hast brauchst du keine 500 Euro ausgeben, besonders weil TN eh etwas besser zum zocken geeignet ist (weil schneller) und auch weniger Saft zieht.

 

Bei der Schnellantwort k├Ânnen Sie Bulletin Board Code und Smileys wie im normalen Beitrag benutzen.

Achtung: In diesem Thema wurde seit 120 Tagen nichts mehr geschrieben.
Sollten Sie Ihrer Antwort nicht sicher sein, starten Sie ein neues Thema.

Name: E-Mail:
Verifizierung:
Geben Sie die Buchstaben aus dem Bild ein
Buchstaben anh├Âren / Neues Bild laden
Geben Sie die Buchstaben aus dem Bild ein:
Was 4+2 ist, dass wei├č ein jeder Bot. Was wir wirklich wollen: Buchstabiere die Anzahl an Zahnr├Ądern, die in unserem Logo zu sehen sind.: