Autor Thema: [Artikel] Highend-Kühler: Scythe Setsugen trifft ATI Radeon HD 5850 und 5870  (Gelesen 22373 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

Offline HT4U_Newsbot

  • News sind mein Leben...
  • HT4U.net-Methusalem
  • **********
  • Beiträge: 16739
    • Profil anzeigen
Highend-Kühler: Scythe Setsugen trifft ATI Radeon HD 5850 und 5870
                  


Zum Artikel: http://ht4u.net/reviews/2009/scythe_setsugen_meets_radeon_hd5800/
Hier geht es zur News: http://ht4u.net/news/21272_highend-kuehler_scythe_setsugen_trifft_ati_radeon_hd_5850_und_5870            
« Letzte Änderung: 27. November 2009, 01:03:21 von Rico »

Offline HT4U_Newsbot

  • News sind mein Leben...
  • HT4U.net-Methusalem
  • **********
  • Beiträge: 16739
    • Profil anzeigen
Highend-Kühler: Scythe Setsugen trifft ATI Radeon HD 5850 und 5870
                 



Hier geht es zur News: http://ht4u.net/news/21272_highend-kuehler_scythe_setsugen_trifft_ati_radeon_hd_5850_und_5870            

Offline MadManniMan

  • Windows-BIOS-Flasher
  • ***
  • Beiträge: 72
  • Geschlecht: Männlich
  • Metall wird nie sterben!
    • Profil anzeigen
    • MadManniMan
Toller Test - ausführlich, schön zu lesen, feine Diagramme ... mehr davon! =)

MfG, Manni

Offline mgbott

  • Windows-BIOS-Flasher
  • ***
  • Beiträge: 80
    • Profil anzeigen
    • nethlands.de
Schöner Test. Vor allem ein sehr gelungener Kühler. Die Ummontage des Lüfters ist zwar etwas ärgerlich, aber die Resultate sprechen Bände.

Offline kickloch

  • Windows-BIOS-Flasher
  • ***
  • Beiträge: 84
    • Profil anzeigen
Mal wieder ein schöner Test. Seltsam ist es schon, dass Scythe den Lüfter "falschherum" montiert hat, wenn die Temperaturen dadurch so aus dem Ruder laufen. Ob das wirklich so beabsichtigt war? Auf jeden Fall scheint der Kühler, wenn man weiß, wie man es richtig macht, ziemlich gut zu sein. Mal gespannt, was er kosten wird.

Offline Guggii

  • Windows-BIOS-Flasher
  • ***
  • Beiträge: 132
    • Profil anzeigen
Kann es sein dass der Kühler einfach schwächer ist als der Musashi und nur daher leiser? Schließlich hat die 58xx Serie ja eine geringere Verlustleistung so dachte man sich sicher kann man den Kühler kleiner proportionieren.

Richtig vergleichbar sind die Temperaturen und Geräusche jedenfalls nicht. Da ihr jeden Lüfter anders messt. Also mit unterschiedlichen Drahzahlen. Wünschenswert wäre in Zukunft vielleicht eine Zusammenhang zwischen Temperatur und Lautstärke und nicht zwischen Temperatur und Drehzahl.

Offline Peter

  • HT4U.net Redakteur
  • HT4U.net-Methusalem
  • *****
  • Beiträge: 16320
  • Geschlecht: Männlich
    • Profil anzeigen
    • Hard Tecs 4U
Der Setsugen wird 35 Euro kosten:
http://ht4u.net/preisvergleich/a483995.html

Die Ergebnisse sind durchaus so vergleichbar (natürlich nicht 5850 zu 5870). Wenn du dir z.B. die Temperaturdiagramme der 5850 nimmst, sieht du jeweils die Lüftereinstellung, die in der Lage war die HD 5850 ausreichend zu kühlen, was dann gleichzeitig die geringste Lautstärke darstellt. Beim Musashi klappte es eben den AMD Heatspreader zu verwenden, das ging bei den anderen nicht. Ohne den Heatspreader wäre der Musashi nicht in der Lage gewesen die HD 5850 auf Low zu kühlen - steht so im dortigen Test.

Ich hoffe, es ist so etwas verständlicher.

EDIT: Laut Scythe war das mit dem Lüfter so beabsichtigt.
Gruß

Peter

Offline Drohne

  • 16-Bit-Prozessor
  • ******
  • Beiträge: 500
  • Si vis pacem, para bellum
    • Profil anzeigen
Wenn laut Scythe die Montage des Kühlers 'saugend' so gedacht war und es zu diesen enormen Temperaturen kommt und setzen wir einmal voraus, der Kühler erhält trotz dieser ungünstigen Orientierung des Lüfters das Eignungszertifikat für HD5850 und HD5870, dann ist dieser Test hier bei HT4U im Falle eines Schadens, der auf überhitzte Spannungswandler zurückzuführen ist, Gold wert - im juristischen Sinne! Es würde mich sehr wundern, wenn Scythe aufgrund dieses Tests nicht doch noch die Lüfterorientierung umkehrt. Wir dürfen gespannt sein ...
Keine Signatur vorhanden.

Offline Peter

  • HT4U.net Redakteur
  • HT4U.net-Methusalem
  • *****
  • Beiträge: 16320
  • Geschlecht: Männlich
    • Profil anzeigen
    • Hard Tecs 4U
Scythe hat diesen Kühler offiziell für die HD5000 noch nicht freigegeben. Steht zumindest nichts in den Dokumentationen. Ich weiß nur, dass man sie hausintern wohl auf passform getestet hat.

Aber gerade auf den HD 5000-Modellen dürfte da vermutlich nichts "abrauchen". Ich habe in den Grafikkartenartikeln zu dieser Familie ja bereits häufiger geschrieben, dass es da einen Überlastungsschutz gibt. Der überwacht ganz offensichtlich nicht nur Leistungsaufnahme, der reagiert auch auf zu hohe GPU oder zu hohe Wandlertemperaturen. Bis zum Maximum und der Notabschaltung hab ich das bislang aber noch nicht durchexerziert.
Gruß

Peter

Offline infinity

  • Mausschubser
  • **
  • Beiträge: 35
    • Profil anzeigen
Sehr guter Test! Wie immer habt Ihr so ziemlich die besten Tests, die man so finden kann... da wird mal mitgedacht!

Könnten Ihr vielleicht noch ein Wort zu den extremen Spannungswandertemperaturen bei der HD5850 mit 1000U/M verlieren? Wie kommt es, dass der Kühler im Vergleich zum Referenzkühler so schlecht abschneidet? (Vgl. S.11 unten). Vermisse da etwas den Kommentar zum Diagramm, da der Setsugen da extrem schlecht abschneidet und fast als kritisch zu betrachten ist, oder?

Offline Peter

  • HT4U.net Redakteur
  • HT4U.net-Methusalem
  • *****
  • Beiträge: 16320
  • Geschlecht: Männlich
    • Profil anzeigen
    • Hard Tecs 4U
Nun, ich schraube gerade die Original-Kühler wieder auf die 5800er Modelle. Wenn man dabei sieht, dass hier der Heatspreader sehr gut funktioniert und zudem der Lüfter der Karte unmittelbar über den Wandlern agiert und wenn man dann mal noch bedenkt, mit welcher Drehzahl der Lüfter der 5850 hier zu Werke geht, dann ist das durchaus plausibel. Bei den anderen Modellen darf man nicht vergessen, dass wir hier schlicht auf leise getrimmt haben. Wenn ich dort die Lüfterdrehzahlen voll aufdrehe, bekomme ich bessere Wandlertemperaturen.

Nimm dir als Beispiel den Bifrost auf Default - also bei 12 Volt. Obwohl keine Heatspreader vorliegen, kommt er durch die hohen Lüfterdrehzahlen zu einem besseren Ergebnis als das AMD Modell - welches dabei nicht leiser ist.
http://ht4u.net/reviews/2009/scythe_setsugen_meets_radeon_hd5800/index12.php

Wenn du dann mal im Vergleich die HD 5870 nimmst, sieht man, dass durch den höheren Takt hier viel mehr geleistet werden muss. Hier reicht auch die Lüfterdrehzhal nicht mehr aus. Im Falle der 5870 bist du dann auch bei Wandlertemps im Bereich unter 100 °C.  Die Boards sind also durchaus auf so etwas noch ausgelegt.
Gruß

Peter

DI°G

  • Gast
Herzlichen Dank erstmal für den wieder einmal sehr fundierten Test.
Möchte zum Setsugen noch folgendes anmerken:
"Abschließend müssen wir noch einmal den Warnhinweis anbringen: Es sollte sich jeder Anwender im Klaren sein, dass er seine Garantieansprüche gegenüber den Grafikkartenhersteller verliert, sobald er den werkseitigen Kühler demontiert und gegen eine alternative Kühllösung ersetzt!"

Sehr richtig! Was bewegt einen User also dazu, auf seinen Garantieanspruch zu verzichten?
Für mich muss ein Alternativkühler vor allen Dingen im Office-Betrieb wesentlich leiser zu Werke
gehen, als der Stock-Kühler, denn unter Last ist entweder der Sound an, oder ich trage Kopfhörer,
es ist mir also ziemlich "wayne", ob der Kühler dann aufdreht.
Der Setsugen reduziert im Idle die Temperatur im Vergleich zum Stock-Kühler um 3°C und die
Lautheit von 1,0 auf 0,9 Sone. Ich sehe also keinen wirklich überzeugenden Grund mir auf eine
HD 5850 einen Setsugen zu bauen, zumal dem neuen Scythe Sprössling zwei gravierende Nachteile anhaften:
1. Er lässt sich nicht in Verbindung mit der Kühlplatte des Stock-Kühlers nutzen, und
2. Er lässt sich im werkseitigen Layout nur mit einem Low-Profile Lüfter betreiben.
Aus dieser Perspektive wäre die Leistung des Setsung mit einem von oben blasenden
120er Standard-Lüfter interessant gewesen.
Ein Kühler, der sich auf der HD 5850 im Referenz-Layout übrigens ohne Probleme verwenden lässt,
ist übrigens der Thermalright T-Rad², wie hier beschrieben. Leider taucht der T-Rad² nur am Rande auf.
Wäre es aus eurer Sicht nicht lohnend, diesem Kandidaten eine eigene Review zu widmen?  ;)
Grüße,

Otti

  • Gast
@ DI°G

Also mir ist es z.B. sehr wichtig dass die Grafikkarte immer sehr leise ist, denn erstens habe ich den Sound nie so laut und zweitens benutze ich keine Kopfhörer. Zudem soll es Spiele geben, die von Grund auf leise sind bzw. einige Passagen. In Crysis ist bspw. nie so ein Krach dass ich einen lauten Lüfter nicht höre, oder bei irgendwelchen Strategiespielen wie Warcraft 3 oder so...ich möchte da immer Ruhe haben. Daher ist so ein Kühler wie der Setsugen auf jeden Fall daseinsberehtigt.

Zudem sei gesagt dass der T-Rad² ein ganzes Stück mehr kostet und ohne Lüfter daherkommt. Wenn der Setsugen verfügbar ist, wird er sicher unter 30 Euro fallen.

@ Peter

Weißt du evtl. warum der Setsugen nicht für die HD5770 freigegeben ist? Steht zumindest auf der japanischen Seite so.

Offline Peter

  • HT4U.net Redakteur
  • HT4U.net-Methusalem
  • *****
  • Beiträge: 16320
  • Geschlecht: Männlich
    • Profil anzeigen
    • Hard Tecs 4U
kann ich nicht beantworten. Vielleicht haben Sie es saugend und ohne Wandlerkühlung nicht hinbekommen? Ich weiß es nicht.
Gruß

Peter

Offline Dennis

  • HT4U.net Redakteur
  • 64-Bit-Prozessor
  • *****
  • Beiträge: 5963
  • Geschlecht: Männlich
  • Killerspiele-Spieler!
    • Profil anzeigen
    • Meine :)
TRad² hmm, da war doch noch irgendwas wofür ich Geld ausgeben wollte ;D

Aber gibt ja keinen der ne 5850 verkaufen will, wieder super PaperLaunch...
|| HT4U ||

 

Bei der Schnellantwort können Sie Bulletin Board Code und Smileys wie im normalen Beitrag benutzen.

Achtung: In diesem Thema wurde seit 120 Tagen nichts mehr geschrieben.
Sollten Sie Ihrer Antwort nicht sicher sein, starten Sie ein neues Thema.

Name: E-Mail:
Verifizierung:
Geben Sie die Buchstaben aus dem Bild ein
Buchstaben anhören / Neues Bild laden
Geben Sie die Buchstaben aus dem Bild ein:
Was 4+2 ist, dass weiß ein jeder Bot. Was wir wirklich wollen: Buchstabiere die Anzahl an Zahnrädern, die in unserem Logo zu sehen sind.: