Umfrage

Wer braucht in der heutigen Zeit noch Desktop-Computer?

Niemand! Hab doch mein Smartphone!
Ein Notebook lÀsst eh sich besser mitnehmen...
PC zum Spielen - Notebook zum Arbeiten!
Der PC gehört zur Einrichtung wie Tisch und Bett
PCs? Die ollen grauen Kisten.... Ich hab nen Mac!

Autor Thema: Wer braucht in der heutigen Zeit noch Desktop-Computer?  (Gelesen 26165 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

Offline Rico

  • HT4U.net Redakteur
  • 32-Bit-Prozessor
  • *****
  • BeitrĂ€ge: 3198
  • Geschlecht: MĂ€nnlich
    • Profil anzeigen
    • HT4U.net
Re: Wer braucht in der heutigen Zeit noch Desktop-Computer?
« Antwort #15 am: 27. Juni 2010, 01:17:05 »
die strategie mit dem Datum kommt mir bekannt vor. nutze ich auch an vielen stellen. ist aber leider weder komfortabel noch besonders sicher. :(
http://www.rico-ludwig.de | Public Key: http://www.rico-ludwig.de/pub.gpg

------
"Es sieht so aus, als hĂ€tten wir in der Computertechnologie die Grenzen des Möglichen erreicht, auch wenn man mit solchen Aussagen vorsichtig sein sollte - sie neigen dazu, fĂŒnf Jahre spĂ€ter ziemlich dumm zu klingen." - John von Neumann, 1949

Offline Philipp

  • HT4U.net Redakteur
  • 32-Bit-Prozessor
  • *****
  • BeitrĂ€ge: 3196
  • Geschlecht: MĂ€nnlich
  • Lalalalaaa...
    • Profil anzeigen
Re: Wer braucht in der heutigen Zeit noch Desktop-Computer?
« Antwort #16 am: 27. Juni 2010, 12:21:13 »
Ich brauche Bildschirmdiagonale zum Arbeiten (CAD), das kann mir mein Notebook nicht bieten. Sonst mach ich vieles mit dem Notebook.
Linux Mint Debian Edition/Windows-7-Dualboot
Wie konfiguriert man ein Linux? ==> Geri: From textfiles and mythical codelines of cthulhu

With great power come great heatsinks

Offline Sleepwalker

  • DOS-BIOS-Flasher
  • ****
  • BeitrĂ€ge: 240
    • Profil anzeigen
Re: Wer braucht in der heutigen Zeit noch Desktop-Computer?
« Antwort #17 am: 28. Juni 2010, 15:25:15 »
Ein Smartphone kann den PC nicht ersetzen, weil das Arbeiten viel zu mĂŒhsam auf dem kleinen Display ist. Um schnell mal unterwegs ein Email zu senden oder im WWW etwas nachzuschlagen ist es jedoch praktisch.

Ein MAC ist nur ein PC mit Namen... somit seh ich da keinen Unterschied  ;)

Ein Notebook ist nur etwas fĂŒr Menschen die viel unterwegs sind, oder keinen globigen PC zuhause haben möchten. Ich persönlich finde Notebooks eher lĂ€stig mit dem Touchpad und der verkrĂŒppelten Tastatur. Klar kann man zusĂ€tzlich Maus und Tastatur anhĂ€ngen, aber dann brauch ich zu Hause auch kein Notebook mehr.

Ich brauche Bildschirmdiagonale zum Arbeiten (CAD), das kann mir mein Notebook nicht bieten. Sonst mach ich vieles mit dem Notebook.
Es ist ja nicht so, als könnte man keinen anderen Monitor an ein Notebook anhÀngen ;)
Das grösste Problem mit Computern sitzt zwischen Tastatur und Sessellehne

Offline T061

  • 32-Bit-Prozessor
  • *******
  • BeitrĂ€ge: 3593
  • Geschlecht: MĂ€nnlich
  • *schlupp*
    • Profil anzeigen
    • Bluenews
Re: Wer braucht in der heutigen Zeit noch Desktop-Computer?
« Antwort #18 am: 28. Juni 2010, 16:10:29 »
Es ist ja nicht so, als könnte man keinen anderen Monitor an ein Notebook anhÀngen ;)

Stimmt, eigentlich fehlt in der Auswahl noch ein Punkt zum Thema Dockingstation... Kenne immer mehr Leute (welche mit durchaus Ahnung von Computern) die ihren Desktop durch einen Laptop mit Dockingstation ersetzt haben, an der sie eigene Tastaturen, USB-Drucker und große Monitore betreiben.

Offline Sleepwalker

  • DOS-BIOS-Flasher
  • ****
  • BeitrĂ€ge: 240
    • Profil anzeigen
Re: Wer braucht in der heutigen Zeit noch Desktop-Computer?
« Antwort #19 am: 28. Juni 2010, 22:41:09 »
Dockingstation
Ein Notebook mit Dockingstation ist die beste Lösung fĂŒr Menschen die viel unterwegs sind und zuhause gemĂŒhtlich arbeiten möchten.

Notebooks zum Spielen sind allerdings zu teuer und die weit verbreiteten Notebooks wĂ€ren mir persönlich viel zu langsam in Sachen 3D-Performance. NatĂŒrlich kann man auch 3500 Euro in ein Gamernotebook investieren :p
Das grösste Problem mit Computern sitzt zwischen Tastatur und Sessellehne

Offline Rico

  • HT4U.net Redakteur
  • 32-Bit-Prozessor
  • *****
  • BeitrĂ€ge: 3198
  • Geschlecht: MĂ€nnlich
    • Profil anzeigen
    • HT4U.net
Re: Wer braucht in der heutigen Zeit noch Desktop-Computer?
« Antwort #20 am: 29. Juni 2010, 20:38:01 »
also ich finde so ne dock-station ziemlich störend... dann doch lieber so nen mini-pc in der grĂ¶ĂŸe von einem nettop
http://www.rico-ludwig.de | Public Key: http://www.rico-ludwig.de/pub.gpg

------
"Es sieht so aus, als hĂ€tten wir in der Computertechnologie die Grenzen des Möglichen erreicht, auch wenn man mit solchen Aussagen vorsichtig sein sollte - sie neigen dazu, fĂŒnf Jahre spĂ€ter ziemlich dumm zu klingen." - John von Neumann, 1949

Offline Gravity

  • HT4U.net-Einsteiger
  • *
  • BeitrĂ€ge: 2
    • Profil anzeigen
Re: Wer braucht in der heutigen Zeit noch Desktop-Computer?
« Antwort #21 am: 30. Juni 2010, 23:11:08 »
Smartphone, zum unterwegs schnell was im Internet nachschauen.
Notebook zum Arbeiten, hĂ€ngt zu Hause dann an richtiger Tastatur und großem Bildschirm, aber praktisch zum Mitnehmen zur Uni, auf Zugfahrten, Internetsurfen auf der Couch etc.
Und ein Tower hauptsĂ€chlich fĂŒr Spiele.

In der Firma haben wir auch Notebooks, reicht von der Leistung aus und ist praktisch um schnell in den Meeting-Raum mitzunehmen oder mal den Platz zu wechseln, und fĂŒr Dienstreisen sowieso.

Zum Thema Synchronisation: Dropbox synchronisiert sowohl unter Linux, Windows und Android/iPhone. Außerdem kann man von ĂŒberall per Web-Interface auf die Dateien zugreifen. FĂŒr Bookmarks verwend ich auch Xmarks (gibt's fĂŒr FF, Chrome, IE, Safari), meine Passwörter bekommen die aber nicht. ;)

Offline LostHero

  • 8-Bit-Prozessor
  • *****
  • BeitrĂ€ge: 421
  • Geschlecht: MĂ€nnlich
  • I am the great Cornhulio
    • Profil anzeigen
Re: Wer braucht in der heutigen Zeit noch Desktop-Computer?
« Antwort #22 am: 03. Juli 2010, 00:11:07 »
der pc ist in meinem leben nicht weg zu denken.
sei es zum daddeln, lernen, studieren, arbeiten, rumbasteln und weiß der geier was noch alles.

ich war und werd immer ein consolen und apple-feind sein.

auch wenn antwort 1 auch beinah zutrifft seit dem ich das htc desire habe...
~° In 99% aller Gewaltverbrechen wird 24 Stunden vor der Tat Brot konsumiert! <-> Das sollte uns zu denken geben! °~

Offline bishop

  • HT4U.net-Einsteiger
  • *
  • BeitrĂ€ge: 1
  • Geschlecht: MĂ€nnlich
  • Selbst ist der Nerd!
    • Profil anzeigen
Re: Wer braucht in der heutigen Zeit noch Desktop-Computer?
« Antwort #23 am: 04. Juli 2010, 07:52:46 »
Bin absolut deiner Meinung, LostHero!!

ZufÀlligerweise hab ich auch 'nen Desire & muss sagen, dass sich meine "GerÀtenutzung" ebenso verÀndert hat, seit ich das Teil hab.
Es gibt erstaunlich viel zu entdecken mit dem Ding, wodurch es mit seiner Power und seiner VielfĂ€ltigkeit so viel Spaß macht, dass man seinen PC teilweise völlig vernachlĂ€ssigt.  [worship] ::)  ;D
Selbst ist der Nerd!

Offline Byron

  • Administrator
  • 64-Bit-Prozessor
  • *****
  • BeitrĂ€ge: 5206
  • Geschlecht: MĂ€nnlich
    • Profil anzeigen
Re: Wer braucht in der heutigen Zeit noch Desktop-Computer?
« Antwort #24 am: 04. Juli 2010, 16:27:33 »
Echt? Was macht ihr denn mit dem Ding alles? Hab auch seit Kurzem ein Desire (mein erstes Smartphone), ist auch ein tolles Ding, aber ich nutze es fĂŒr nichts, was ich sonst mit dem PC gemacht hĂ€tte. Ganz selten geh ich ĂŒber das Ding mal ins Netz und schau ganz schnell, ob z.B hier im Forum was neues ist, oder aber wenn ich mal ne kleine Info irgendwo Unterwegs schnell brauche. Und Wetter schau ich halt, aber die bereits installierte App ist was die Wettervorhersage angeht einfach mal grotten schlecht.

Gruß

Offline Philipp

  • HT4U.net Redakteur
  • 32-Bit-Prozessor
  • *****
  • BeitrĂ€ge: 3196
  • Geschlecht: MĂ€nnlich
  • Lalalalaaa...
    • Profil anzeigen
Re: Wer braucht in der heutigen Zeit noch Desktop-Computer?
« Antwort #25 am: 04. Juli 2010, 23:00:33 »
Eigentlich recht offtopic:
Wie lange gĂ€lt der Akku bei so einem smarten Handy durch? Ich hĂ€tte absolut keinen Bock, das Ding spĂ€testens alle 2 Tage ans LadegerĂ€t hĂ€ngen zu mĂŒssen...
Linux Mint Debian Edition/Windows-7-Dualboot
Wie konfiguriert man ein Linux? ==> Geri: From textfiles and mythical codelines of cthulhu

With great power come great heatsinks

Offline Tuereintreter

  • DOS-BIOS-Flasher
  • ****
  • BeitrĂ€ge: 287
  • Geschlecht: MĂ€nnlich
  • wenn man nicht alles selber macht
    • Profil anzeigen
Re: Wer braucht in der heutigen Zeit noch Desktop-Computer?
« Antwort #26 am: 05. Juli 2010, 02:41:53 »
Man muss auch beachten, dass schon due Herstellung eines Notebooks beispielsweise wesentlich umweltbelastender ist als die eines Desktop PCs. Von der Ergonomie kann ein Notebook locker beim PC mithalten, was ein Smartphone wohl kaum von sich behaupten kann. Beim Desktop wĂŒrde mich noch interessieren ob man mehr Leistung fĂŒrs Watt bekommt im allgemeinen. Ich wĂŒrde sagen ja. Ich kann mein Laptop (2 Kerne) nicht direkt mit meinem Desktoprechner (4 Kerne) vergleichen. Aber beim Laptop dauert es doch immer etwas lĂ€nger. Mein Laptop zieht lt. Tool von Toshiba 15 Watt im Akkubetrieb im Durchschnitt. Webcam und LAN-Anschluss sind im GerĂ€te-Manager deaktiviert muss ich korrekterweise dazu sagen. Ich denke mal das mein Desktop von den Komponenten her etwa 75 Watt zieht im Schnitt. Konnte ich aber noch nicht messen.
Fakt ist aber, das ich ein bis zweimal im Jahr bei meinem Desktop eine Komponente tauche wegen der VerjĂŒngung, beim Laptop geht das wohl kaum. Bischen RAM aufrĂŒsten. Evt. gibt es mal von den AMD M CPUs welche so zu kaufen, dann könnte man mal den 300er gegen einen 6xx tauschen so das Board da mitmacht. Was mich am meisten stört ist die geringe Akkulaufzeit von max 3h. Einige finden das Ok. Aber ich muss immer schauen wie ich das Teil wann nutze. Wenns geht, hĂ€nge ich an der Steckdose und der Akku ist in der Laptoptasche. Mich nervt das irgendwie bei den Dingern. Der grĂ¶ĂŸte Vorteil ist doch, dass man ungebunden ist, oder ?
Asus Prime-A350I-K, AMD A10-9700E, 2x8GB DDR4-2400 (Ballistix Sport), Crucial MX500 SSD, LĂŒfter Alpenföhn Silvretta, GehĂ€use Linkworld 820-01B, Windows 10 Por 64 bit

Offline LoRDxRaVeN

  • DOS-BIOS-Flasher
  • ****
  • BeitrĂ€ge: 223
    • Profil anzeigen
Re: Wer braucht in der heutigen Zeit noch Desktop-Computer?
« Antwort #27 am: 05. Juli 2010, 08:37:52 »
Von der Ergonomie kann ein Notebook locker beim PC mithalten

Also das möchte ich doch vehement verneinen. Ohne Dockingstation versteht sich. Monitor, Tastatur und Maus sind zwangsweise absolut unergnomisch angebracht...

LG

Offline Tigershark

  • DOS-BIOS-Flasher
  • ****
  • BeitrĂ€ge: 152
    • Profil anzeigen
Re: Wer braucht in der heutigen Zeit noch Desktop-Computer?
« Antwort #28 am: 05. Juli 2010, 09:33:34 »
Also fĂŒr unterwegs ein smartphone oder netbook ist ja ganz praktisch, um mal eMails zu checken oder was im Netz nachzuschauen (zB ht4u.net [thumbup]). Ein Notebook wenn man viel unterwegs ist (Schule, Uni, Job). Besitze allerdings beides bzw alles drei (noch) nicht...
(Das XP-Phone sieht ziemlich Interessant aus)

Und Daheim wĂŒrde ich eh nie mit was anderem arbeiten als meinem Desktop PC. Ergonomie, PreisleistungverhĂ€ltnis, AufrĂŒstbarkeit, Anschlussmöglichkeiten, Ausstattung, VerhĂ€ltnis von Leistung zu LautstĂ€rke (vgl zu Gamer-Notebook) etc sprecht alles fĂŒr den Desktop PC. Und zum zocken ist alles andere ehh ungeeignet ;)


Offline Tuereintreter

  • DOS-BIOS-Flasher
  • ****
  • BeitrĂ€ge: 287
  • Geschlecht: MĂ€nnlich
  • wenn man nicht alles selber macht
    • Profil anzeigen
Re: Wer braucht in der heutigen Zeit noch Desktop-Computer?
« Antwort #29 am: 05. Juli 2010, 10:09:19 »
Zitat
Also das möchte ich doch vehement verneinen. Ohne Dockingstation versteht sich. Monitor, Tastatur und Maus sind zwangsweise absolut unergnomisch angebracht...

OK, ich hÀtte sollen 'fast' schreiben. Die Tastatur bei meinem Breitbildnotebook hat fast genauso viele Tasten wie mein PC. Damit kann ich leben. Durch das breite Bild kann ich fast genauso gut arbeiten am Laptop wie an meinem PC. Es bietet nur 16:9 wÀhrend der PC 16:10. Ist klar besser. Die Mausgeschichte ist wirklich so eine Sache beim Laptop, mit der man sich aber mit der Zeit arrangieren kann.
Asus Prime-A350I-K, AMD A10-9700E, 2x8GB DDR4-2400 (Ballistix Sport), Crucial MX500 SSD, LĂŒfter Alpenföhn Silvretta, GehĂ€use Linkworld 820-01B, Windows 10 Por 64 bit