Autor Thema: [HT4U Test] Noctua NH-U14S CPU-Kühler im Test  (Gelesen 4650 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

Offline HT4U_Newsbot

  • News sind mein Leben...
  • HT4U.net-Methusalem
  • **********
  • Beiträge: 17043
    • Profil anzeigen
[HT4U Test] Noctua NH-U14S CPU-Kühler im Test
« am: 13. Mai 2013, 14:15:02 »
Noctua NH-U14S CPU-Kühler im Test
                 


Noctua meldet sich mit dem NH-U14S im Markt der High-End-CPU-Kühler zurück - einem Markt, in welchem man Spitzenplätze vor fast vier Jahren besetzte und in dieser Zeit kaum verlassen hat. Frischer und moderner und mit einem weiteren Konzept meldet man sich zurück, denn zu langes Warten in der schnelllebigen Szene kann dazu führen, dass Namen in Vergessenheit geraten. Wir wollen im Test klären, was das neue Schlachtschiff zu bieten hat.
                 

http://ht4u.net/reviews/2013/noctua_nh-u14s_cpu-cooler_im_test/
                 

Offline Felix

  • HT4U.net-Einsteiger
  • *
  • Beiträge: 12
  • Was nicht passt, ...
    • Profil anzeigen
Re: [HT4U Test] Noctua NH-U14S CPU-Kühler im Test
« Antwort #1 am: 13. Mai 2013, 18:49:05 »
Hm.
Warum auch immer nun wieder "dünnere" Kühler gewollt werden - aber besonders viel ist da natürlich nicht unbedingt mehr zu holen.
Dass 2 Lüfter nicht unbedingt viel mehr bringen, war bei dem dünnen Modell zu erwarten. IdR. bringen Doppellüfter ja eh nur etwas bei geringen Drehzahlen. Die Probleme im saugenden Betrieb können neben dem Lüfter auch einfach von dem geringen Abstand (Lüfter-Kühler-Lüfter) verursacht werden.
Auch wenn ich nur einen geräumigen µATX-(Eigen-)Bau besitze, wäre ein Doppeltower für mich wesentlich interessanter gewesen - schade.
Denn wie angedeutet: da bringen 2 Lüfter einfach mehr, vor allem bin ich auch nicht an hohen Drehzahlen interessiert (womit dieser Kühler fast wieder interessant wäre xD ).
Aber als Update zu einem IFX-14? Ich schätze das wird noch etwas dauern, abgesehen davon, dass ich kein Hardwareupdate brauche und mir Kühlerbefestigungen auch selbst bauen kann.

Letzteres ist natürlich nicht bei jedem der Fall und da ist der Noctua-Support schlichtweg lobenswert.

Offline Warmmilchtrinker

  • Lebendes HT4U.net-Inventar
  • *********
  • Beiträge: 6910
  • Geschlecht: Männlich
  • CPU-Quäler
    • Profil anzeigen
    • Homepage meines Handballvereins
Re: [HT4U Test] Noctua NH-U14S CPU-Kühler im Test
« Antwort #2 am: 14. Mai 2013, 14:25:52 »
Ein toller Kühler. Nicht billig, aber offenbar seinen Preis Wert, immerhin soll er die nächsten 4-5 Jahre als Kühl-Knecht dienen :)
Vom Support habe ich bisher auch nur Gutes gehört, ich hoffe, dass es dann auch aktualisiertes Befestigungszubehör gibt, sollte sich am Sockel mal was ändern ;)
Da ich bald umsteigen muss von meinem alten Core2Duo, ein ganz heißer Kandidat :)
Ich überlege nur, ob es Kandidaten mit vergleichbarer Kühlleistung und Lautstärke gibt, die dafür günstiger sind...
Core i5 2500K @4,5 GHz ||||| Noctua NH-U14S ||||| ASUS P8Z77-V LK ||||| 16 GB Kingston DDR3 ||||| Sapphire Radeon R9 380 Nitro 4GB ||||| SanDisk Ultra II 960GB +2xCruciial SSD 480GB ||||| BeQuiet Straight Power 450W ||||| Monitor: Dell U2714h

Sound
Philips Fidelio X2 ||||| B+W 683 ||||| Denon AVR-X2400H

Offline Warmmilchtrinker

  • Lebendes HT4U.net-Inventar
  • *********
  • Beiträge: 6910
  • Geschlecht: Männlich
  • CPU-Quäler
    • Profil anzeigen
    • Homepage meines Handballvereins
Re: [HT4U Test] Noctua NH-U14S CPU-Kühler im Test
« Antwort #3 am: 15. Mai 2013, 23:50:01 »
So, ich hab ihn mir nun bestellt, da ich günstig an einem 2500K gekommen bin. Mal sehen, ob er hält, was er verspricht.
Ich erwarte erstklassige Verarbeitung, kühle Temperaturen bei flüsterleisem Betrieb und guten Support. Ich bin gespannt :)
Core i5 2500K @4,5 GHz ||||| Noctua NH-U14S ||||| ASUS P8Z77-V LK ||||| 16 GB Kingston DDR3 ||||| Sapphire Radeon R9 380 Nitro 4GB ||||| SanDisk Ultra II 960GB +2xCruciial SSD 480GB ||||| BeQuiet Straight Power 450W ||||| Monitor: Dell U2714h

Sound
Philips Fidelio X2 ||||| B+W 683 ||||| Denon AVR-X2400H

Offline Peter

  • HT4U.net Redakteur
  • HT4U.net-Methusalem
  • *****
  • Beiträge: 16239
  • Geschlecht: Männlich
    • Profil anzeigen
    • Hard Tecs 4U
Re: [HT4U Test] Noctua NH-U14S CPU-Kühler im Test
« Antwort #4 am: 16. Mai 2013, 09:07:11 »
Sitze gerade am U12S - der wäre für deinen 2500K nicht minder interessant ;).
Gruß

Peter

Offline Warmmilchtrinker

  • Lebendes HT4U.net-Inventar
  • *********
  • Beiträge: 6910
  • Geschlecht: Männlich
  • CPU-Quäler
    • Profil anzeigen
    • Homepage meines Handballvereins
Re: [HT4U Test] Noctua NH-U14S CPU-Kühler im Test
« Antwort #5 am: 16. Mai 2013, 11:23:07 »
Ich steh halt auf "dicke Dinger"  ;D
Ja, vermutlich hätte der genauso gereicht, aber da ich das Ganze einige Jahre benutzen will, sind die jährlichen Mehrkosten sehr überschaubar ;)
Core i5 2500K @4,5 GHz ||||| Noctua NH-U14S ||||| ASUS P8Z77-V LK ||||| 16 GB Kingston DDR3 ||||| Sapphire Radeon R9 380 Nitro 4GB ||||| SanDisk Ultra II 960GB +2xCruciial SSD 480GB ||||| BeQuiet Straight Power 450W ||||| Monitor: Dell U2714h

Sound
Philips Fidelio X2 ||||| B+W 683 ||||| Denon AVR-X2400H

Offline Byron

  • Administrator
  • 64-Bit-Prozessor
  • *****
  • Beiträge: 5206
  • Geschlecht: Männlich
    • Profil anzeigen
Re: [HT4U Test] Noctua NH-U14S CPU-Kühler im Test
« Antwort #6 am: 16. Mai 2013, 15:36:44 »
Hm.
Warum auch immer nun wieder "dünnere" Kühler gewollt werden - aber besonders viel ist da natürlich nicht unbedingt mehr zu holen.
Dass 2 Lüfter nicht unbedingt viel mehr bringen, war bei dem dünnen Modell zu erwarten. IdR. bringen Doppellüfter ja eh nur etwas bei geringen Drehzahlen. Die Probleme im saugenden Betrieb können neben dem Lüfter auch einfach von dem geringen Abstand (Lüfter-Kühler-Lüfter) verursacht werden.
Auch wenn ich nur einen geräumigen µATX-(Eigen-)Bau besitze, wäre ein Doppeltower für mich wesentlich interessanter gewesen - schade.
Denn wie angedeutet: da bringen 2 Lüfter einfach mehr, vor allem bin ich auch nicht an hohen Drehzahlen interessiert (womit dieser Kühler fast wieder interessant wäre xD ).
Aber als Update zu einem IFX-14? Ich schätze das wird noch etwas dauern, abgesehen davon, dass ich kein Hardwareupdate brauche und mir Kühlerbefestigungen auch selbst bauen kann.

Letzteres ist natürlich nicht bei jedem der Fall und da ist der Noctua-Support schlichtweg lobenswert.

Ich hätte gejubelt, wenn ich einen Kühler mit einer Tiefe von ~45mm zur Hand hätte beim Zusammenbau meines HTPCs. In den kleinen Dingern hat man nicht viel Platz und muss sich mit Kühlern bis 100mm Höhe zufrieden geben, weil das NT fast das ganze Mainboard bedeckt. Ich habe den Armageddon von Prolimatech probiert, mit seinen 50mm Tiefe, und es haben vielleicht 3-4mm gefehlt, dann hätte es gepasst. Dann hätte ich in meinem Lian Li V355 son Teil evtl sogar passiv betreiben können. Schließlich muss nur ein Pentium 2020 gekühlt werden. ;)

Davon abgesehen, gibt es halt immer wieder Probleme mit Speichern und evtl. sogar Kühllösungen der Spannungswandler, wenn man solche dicken Brocken verbaut.

gruß

 

Bei der Schnellantwort können Sie Bulletin Board Code und Smileys wie im normalen Beitrag benutzen.

Achtung: In diesem Thema wurde seit 120 Tagen nichts mehr geschrieben.
Sollten Sie Ihrer Antwort nicht sicher sein, starten Sie ein neues Thema.

Name: E-Mail:
Verifizierung:
Geben Sie die Buchstaben aus dem Bild ein
Buchstaben anhören / Neues Bild laden
Geben Sie die Buchstaben aus dem Bild ein:
Was 20+1 ist, dass weiß ein jeder Bot. Was wir wirklich wollen: Buchstabiere die Zahl, die im Namen unseres Online-Magazins enthalten ist.: