Autor Thema: Spezielle Luftführung bei gedämmten Gehäusen?  (Gelesen 2989 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

Offline Schue

  • Windows-BIOS-Flasher
  • ***
  • Beiträge: 79
  • Geschlecht: Männlich
  • Hier lässt es sich leben.
    • Profil anzeigen
Spezielle Luftführung bei gedämmten Gehäusen?
« am: 14. Mai 2013, 15:48:09 »
Hallo alle miteinander,

ich habe mich neulich mal nach einem neuen Gehäuse und einem mATX-Board umgeschaut. Dabei ist mir das Silverstone-Gehäuse SST-PS07B ins Auge gestochen. Caseking bietet das sogar gedämmt an und hat dafür wohl eine extra Dämmung verbaut. Dabei wurde unter anderem auch das Lüfterloch auf Höhe des CPU-Kühler mit zugeklebt. Die beiden Frontlüfter des Gehäuses sind weiterhin in Benutzung und das Netzteil ist oben angebracht.
Mir stellt sich jetzt die Frage ob es etwas bringt, anstatt einem normalen Tower-Kühler bspw. den Scythe Karma Cross nutzt. So dass der Luftstrom etwas gelenkt wird. Ich habe mal stümperhaft versucht meine Worte in einem Bild zu verfassen - bitte nicht drüber lachen :D
Es würde mich halt interessieren, ob das wirklich etwas bringt, oder ob man auch einfach einen normalen Towerkühler draufbauen kann.

Grüße vom Schü

Offline Rick

  • 16-Bit-Prozessor
  • ******
  • Beiträge: 925
  • If this was smellyvision...
    • Profil anzeigen
Re: Spezielle Luftführung bei gedämmten Gehäusen?
« Antwort #1 am: 14. Mai 2013, 22:47:17 »
Ich glaube der Gedanke in dem Gehäuse den Hauptweg der CPU-Abluft zu sperren ist ziemlich ungeschickt.
Ich weiß nicht ob da ein H80 oder sowas passt, aber damit kann man glaub ich gleichzeitig etwas dämmen (da der Schall durch die Radiatorlamellen muss) und die Kühlleistung sehr verbessern, was geringere Lüfterdrehzahlen mit sich bringt. Das Pumpenbrummen sollte hingegen von der sonstigen Dämmung gut geschluckt werden.

mATX heißt für mich ausserdem, dass man Erweiterungskarten verbauen möchte, die würden den Luftstrom von der CPU zum Netzteil erheblich behindern.

Insofern ist die gedämmte Version sicher empfehlenswert, aber den hinteren 120er würde ich nicht zukleben. Auch weil Netzteillüfter als Gehäuselüfter aufgrund der sehr bedingten externen Regelbarkeit kaum taugen.

Wenn du keine Erweiterungskarte hast, und wirklich hinten zulassen willst, würde ich einen schlanken Towerkühler verwenden, der von unten nach oben, in Richtung des Netzteils bläst.
Wenn du dann im Gehäuse ein bisschen Plastik verwendest um den Totraum zu minimieren (von vorne oben nach hinten unten an das vordere untere Ende des CPU-Kühlers auf der breite des Gehäuses die Lufträume trennen, so gut es geht) dann kommt der großteil der kühlen Luft direkt am CPU-Kühler an. Sonst hast du recht viel Verwirbelung die nicht viel bringt, und ein Top-Blower wird fast interessanter, weil du dann die Verwirbelung und konstante Frischluftzufuhr gleichmäßig nutzt.

Wie viel das am Ende in der Praxis ausmacht kann aber glaub ich niemand sagen :)

Offline Schue

  • Windows-BIOS-Flasher
  • ***
  • Beiträge: 79
  • Geschlecht: Männlich
  • Hier lässt es sich leben.
    • Profil anzeigen
Re: Spezielle Luftführung bei gedämmten Gehäusen?
« Antwort #2 am: 15. Mai 2013, 05:56:29 »
Danke schonmal für die Antwort. Stimmt, dass ich ja auch noch eine Grafikkarte einbauen will/muss, die zwischen CPU-Kühler und Netzteil steckt, das hatte ich ganz vergessen. Zumal ja (durch den Überkopfverbau des Mainboards) der Lüfter der Grafikkarte genau gegenüber des Netzteillüfters liegt und auch wieder einen Luft der Luft wegsaugt.

Ich sehe schon, da werde ich wohl entweder mit den Leute von Caseking reden müssen, wenn ich das Gehäuse bestelle, oder aber mir das ungedämmte Gehäuse + extra Dämmung bestellen und selbst kleben. Denn wenn ich einen Kühler draufpappe und den schön abschotte, so dass er nur seinen "eigenen Sud durchquirlt", dann reduziere ich mir ja selbst die Kühlleistung.

Offline Rick

  • 16-Bit-Prozessor
  • ******
  • Beiträge: 925
  • If this was smellyvision...
    • Profil anzeigen
Re: Spezielle Luftführung bei gedämmten Gehäusen?
« Antwort #3 am: 15. Mai 2013, 08:19:07 »
Als mein Bruder sein Lian-Li PC-A55 von Caseking hat verkleistern lassen, haben die standardmäßig lediglich die Seitenwände verklebt, und die Belüftungslöcher offen gelassen. Wenn du sicher bist, dass dii das verkleben, musst du da vielleicht nachhaken, aber ich würde eignetlich erwarten, dass die dir da nur einen entsprechenden Zuschnitt beilegen.

 

Bei der Schnellantwort können Sie Bulletin Board Code und Smileys wie im normalen Beitrag benutzen.

Achtung: In diesem Thema wurde seit 120 Tagen nichts mehr geschrieben.
Sollten Sie Ihrer Antwort nicht sicher sein, starten Sie ein neues Thema.

Name: E-Mail:
Verifizierung:
Geben Sie die Buchstaben aus dem Bild ein
Buchstaben anhören / Neues Bild laden
Geben Sie die Buchstaben aus dem Bild ein:
Was 4+2 ist, dass weiß ein jeder Bot. Was wir wirklich wollen: Buchstabiere die Anzahl an Zahnrädern, die in unserem Logo zu sehen sind.: