Autor Thema: [HT4U Test] Ohne X-Faktor: AMD Radeon R9 290 - Hawaii Pro im Test  (Gelesen 16748 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

Offline HT4U_Newsbot

  • News sind mein Leben...
  • HT4U.net-Methusalem
  • **********
  • Beitr├Ąge: 16966
    • Profil anzeigen
Ohne X-Faktor: AMD Radeon R9 290 - Hawaii Pro im Test
                 


Zwei Wochen nach der Vorstellung der R9 290X pr├Ąsentiert AMD sein kleineres Grafikkartenmodell in Form der Radeon R9 290. Die auf dem Hawaii-Pro-Chip aufsetzende Grafikkarte wird mit etwas geringerer Performance als die 290X, daf├╝r aber mit noch einmal g├╝nstigerem Preis erwartet. Als unmittelbaren Gegenspieler hat sich AMD dabei NVIDIAs GeForce GTX 780 herausgepickt. Unser heutiger Test verr├Ąt die Details zur R9 290.
                 

http://ht4u.net/reviews/2013/amd_radeon_r9_290_-_hawaii_pro_im_test/
                 

GraySky

  • Gast
Re: [HT4U Test] Ohne X-Faktor: AMD Radeon R9 290 - Hawaii Pro im Test
« Antwort #1 am: 05. November 2013, 08:40:53 »
Testet mal Zero Core Power an einem Monitor ohne Lautsprecher ;)

Offline Peter

  • HT4U.net Redakteur
  • HT4U.net-Methusalem
  • *****
  • Beitr├Ąge: 16235
  • Geschlecht: M├Ąnnlich
    • Profil anzeigen
    • Hard Tecs 4U
Re: [HT4U Test] Ohne X-Faktor: AMD Radeon R9 290 - Hawaii Pro im Test
« Antwort #2 am: 05. November 2013, 08:50:24 »
Keiner unserer Monitore hier hat Lautsprecher. Erklaerst du uns bitte deinen Hinweis?
Gru├č

Peter

Offline Felix

  • HT4U.net-Einsteiger
  • *
  • Beitr├Ąge: 12
  • Was nicht passt, ...
    • Profil anzeigen
Re: [HT4U Test] Ohne X-Faktor: AMD Radeon R9 290 - Hawaii Pro im Test
« Antwort #3 am: 05. November 2013, 08:54:39 »
Der Referenzk├╝hler ist ja wirklich ein Eigentor.
Oder sagen wir so. AMD nutzt mit dem Turbo den schlechten K├╝hler voll aus.

Ich weiss nach wie vor nicht, was ich von einer Karte halten soll, die nach 2 min bei 94┬░ ist und diese dann "h├Ąlt" - schlichtweg indem sie dann wieder runtertaktet. W├Ąre der AMD-K├╝hler wenigstens minimal besser (5-10 Min bis 94┬░), k├Ânnte man allerdings ja noch fast an Benchmarkschummeln denken ;) .

Das Argument mit Custom-K├╝hlern z├Ąhlt leider auch nicht (mehr) wirklich. Sicher... die Karte ist dann schneller, was durchaus beachtlich ist. Aber dann hat man halt nur noch "noch h├Âhere Abw├Ąrme" (Custom) als den Hochofen (Referenz) im Rechner :> .

Die Preispolitik ist das einzig gute an den neuen Hawaii. Ich frage mich jedenfalls, wie die Karten performen w├╝rden, wenn man ihnen einfach mal 10-15% weniger Spannung gibt, den Turbo sauberer anpasst (so dass Spannung/Takt besser passen) und einen gescheiten K├╝hler draufpappt. Letzten Ende m├╝sste Spannungs-Senken + Turbo-Anpassung sogar beim Referenzk├╝hler fast mehr Performance ergeben als das aktuellen Throttlen.

Blackhand

  • Gast
Re: [HT4U Test] Ohne X-Faktor: AMD Radeon R9 290 - Hawaii Pro im Test
« Antwort #4 am: 05. November 2013, 09:31:51 »
Mal wieder ein guter Test, aber ihr solltest mal eine Sache fixen, die seit sich schon seit einigen Tests etabliert hat:

Da w├Ąre, dass ihr einmal 2x2 SSAA und einmal 2 x 2 SSAA getrennt drin habt. 2 x 2 SSAA gibts nur bei Tomb Raider. Allerdings bin ich mir ziemlich sicher, dass das 2xSSAA in TR blo├č 1,25x1,25 OGSSAA ist und 4xSSAA 1,5x1,5xOGSSAA. Zu den ├╝brigen SSAA Implementierungen der anderen Spiele kann ich leider nichts sagen.

Oder auch mal meinen Post in diesem Thread beachten:
http://www.forum-3dcenter.org/vbulletin/showthread.php?t=546941

Sch├╝_unterwegs

  • Gast
Re: [HT4U Test] Ohne X-Faktor: AMD Radeon R9 290 - Hawaii Pro im Test
« Antwort #5 am: 05. November 2013, 10:23:00 »
Ich habe mich erst gewundert, warum denn eine Grafikkarte mit weniger Recheinheiten und Takt (sowohl maximal als auch durchschnittlich) eine h├Âhere Leistungsaufnahme bseitzt.
Letztlich ist der ├╝belt├Ąter wohl aber die Spannung. Hier verstehe ich nicht, sieso AMD die Spannung h├Âher ansetzt als bei der R9 290x. Ich behaupte jetzt einfach mal, dass jede R9 290 mit den Spannungen ihrer gro├čen Schwester, oder sogar noch geringeren betrieben werden kann. Wodurch die Leistungsaufnahme sicherlich um einen guten Anteil verringert werden k├Ânnen.
Das fehlt mir im ├╝brigen in eurem Test. Ihr ├╝bertaktet die Grafikkarte zwar, aber das Einsparpotential bei der Leistungsaufnahme beziffert ihr nicht. Dabei w├Ąre es  f├╝r euch doch gerade sehr genau zu messen.

Gr├╝├če vom Sch├╝

Offline Michael

  • HT4U.net Redakteur
  • 64-Bit-Prozessor
  • *****
  • Beitr├Ąge: 4737
  • Geschlecht: M├Ąnnlich
  • iWhat?!
    • Profil anzeigen
Re: [HT4U Test] Ohne X-Faktor: AMD Radeon R9 290 - Hawaii Pro im Test
« Antwort #6 am: 05. November 2013, 12:16:51 »
Ich habe mich erst gewundert, warum denn eine Grafikkarte mit weniger Recheinheiten und Takt (sowohl maximal als auch durchschnittlich) eine h├Âhere Leistungsaufnahme bseitzt.
Letztlich ist der ├╝belt├Ąter wohl aber die Spannung. Hier verstehe ich nicht, sieso AMD die Spannung h├Âher ansetzt als bei der R9 290x. Ich behaupte jetzt einfach mal, dass jede R9 290 mit den Spannungen ihrer gro├čen Schwester, oder sogar noch geringeren betrieben werden kann. Wodurch die Leistungsaufnahme sicherlich um einen guten Anteil verringert werden k├Ânnen.
Das fehlt mir im ├╝brigen in eurem Test. Ihr ├╝bertaktet die Grafikkarte zwar, aber das Einsparpotential bei der Leistungsaufnahme beziffert ihr nicht. Dabei w├Ąre es  f├╝r euch doch gerade sehr genau zu messen.

Gr├╝├če vom Sch├╝

Die h├Âhere Leistungsaufnahme bzw. die h├Âher angesetzten Spannungen sind unter anderem ein Resultat dessen, dass die 290 eben auch Resteverwerter der 290X ist. Dort werden wohl ├╝berwiegend Chips zu finden sein, welche nicht der selben G├╝te wie bei der 290x sind.
|NVIDIA GTX 1080|AMD R7 1700 @ 3.8GHz|Asus Prime B350-Plus|16 GB DDR4-3000@2400|Thermalright Macho 140|3 x Samsung HD502HJ@Raid5|Samsung EVO 850 250 GB|Asus Xonar DX|DELL 2412m + EIZO FG2421|

Offline Peter

  • HT4U.net Redakteur
  • HT4U.net-Methusalem
  • *****
  • Beitr├Ąge: 16235
  • Geschlecht: M├Ąnnlich
    • Profil anzeigen
    • Hard Tecs 4U
Re: [HT4U Test] Ohne X-Faktor: AMD Radeon R9 290 - Hawaii Pro im Test
« Antwort #7 am: 05. November 2013, 12:47:53 »
@ Blackhand: da hat sich offenbar irgendwann ein Fehler in der Bez. 2x2 und 2 x 2 eingeschlichen. Ich schau zu, dass ich das ├Ąndern werde. Grunds├Ątzlich m├╝ssen wir hier aber versuchen einheitliche Bezeichnungen beizubehalten, da sonst einige Karten einfach beim Index nicht korrekt ber├╝cksichtigt werden. Ist ein Mist mit diesem bl├Âden Index.

@ Sch├╝: Ich hab das mit den h├Âheren Spannungen nun schon mehrfach gelesen und es kommt ├╝berall so an, als wenn hier Welten dazwischen liegen w├╝rden? Wir haben bei der 290X eine maximale Spannung von 1.18 Volt gemessen, bei den beiden 290 waren es 1.2 Volt. Ich kann mir sehr gut vorstellen, dass wenn man sich jetzt noch ein paar 290X-Modelle ansieht, ebenfalls Spannungen von 1,2V finden w├╝rde. Doch sei es drum, so schlimm wie mancherorts dargestellt ist dieser Unterschied nicht.

Und die 290 verbraucht weniger als die 290X, wenn letztere eben im Performance-BIOS betrieben wird. Im Quiet-BIOS drosselt sie nat├╝rlich schon stark, was die geringeren Werte erkl├Ąrt. Misst man beim QB sofort nach Applikationsstart, ohne Aufw├Ąrmprozess, ist man dort durch die Peaks sicherlich auf fast identischer Leistungsaufnahme, wie beim PB.
Gru├č

Peter

Blackhand

  • Gast
Re: [HT4U Test] Ohne X-Faktor: AMD Radeon R9 290 - Hawaii Pro im Test
« Antwort #8 am: 05. November 2013, 13:25:43 »
Ja, einheitliche Bezeichnungen sind so eine Sache. Ich w├╝rde ja vorschlagen, einfach 2xSSAA und 4xSSAA zu nehmen, da dies meistens in den Spielen so bezeichnet wird (glaube ich jedenfalls, ich hab bei weitem nicht jedes Spiel mit solchen Angeboten). Allerdings w├Ąre das nur bezeichnungstechnisch einheitlich. Je nach Spiel verbergen sich da leider unterschiedliche Modi dahinter. 2x2 oder 1,5x1,5 w├Ąre zwar eindeutiger, aber da m├╝sste man sich ja je nach Spiel schlau machen, was einem da genau angeboten wird und dann wirds un├╝bersichtlich: 1,25x1,25, sqrt(2) x sqrt(2), 1,5x1,5, 2x2...

Offline GreySky

  • HT4U.net-Einsteiger
  • *
  • Beitr├Ąge: 9
  • Ich liebe dieses Forum
    • Profil anzeigen
Re: [HT4U Test] Ohne X-Faktor: AMD Radeon R9 290 - Hawaii Pro im Test
« Antwort #9 am: 05. November 2013, 13:37:19 »
Keiner unserer Monitore hier hat Lautsprecher. Erklaerst du uns bitte deinen Hinweis?

Mir gegen├╝ber wurde gesagt, dass ZeroCorePower nicht an HDMI funktioniert, wenn ├╝ber HDMI das Audiosignal ausgegeben wird. Da mein Monitor einen Lautsprecher hat, dachte ich dass es tats├Ąchlich daran liegen w├╝rde. Vielleicht funktioniert ZCP wenn ich den Audioausgang als Wiedergabeger├Ąt unter Windows deaktiviere, ich teste es heute Abend mal. Wenn ihr aber sagt, dass ihr gar keinen Lautsprecher habt, k├Ânnte es sein, dass es doch nicht daran liegt :(

edit:
noch was anderes, bei der Leistungsaufnahme bei BluRay-Widergabe, habt ihr da die Standard-Einstellungen im Treiber verwendet? Weil dann werden ja auch Filter auf der GPU berechnet, was den Verbrauch in die H├Âhe treibt. Das kann man mMn im CCC deaktivieren oder?
« Letzte ├änderung: 05. November 2013, 13:40:02 von GreySky »

Offline Peter

  • HT4U.net Redakteur
  • HT4U.net-Methusalem
  • *****
  • Beitr├Ąge: 16235
  • Geschlecht: M├Ąnnlich
    • Profil anzeigen
    • Hard Tecs 4U
Re: [HT4U Test] Ohne X-Faktor: AMD Radeon R9 290 - Hawaii Pro im Test
« Antwort #10 am: 05. November 2013, 15:30:02 »
Teste das mit dem HDMI-Audio-Signal mal und sag Bescheid. Ja, wir testen Treiber-Default das, was der Endkunde zu Hause wohl auch tun w├╝rde.
Gru├č

Peter

Offline mczak

  • Windows-BIOS-Flasher
  • ***
  • Beitr├Ąge: 146
    • Profil anzeigen
Re: [HT4U Test] Ohne X-Faktor: AMD Radeon R9 290 - Hawaii Pro im Test
« Antwort #11 am: 05. November 2013, 21:47:12 »
Ich hab das mit den h├Âheren Spannungen nun schon mehrfach gelesen und es kommt ├╝berall so an, als wenn hier Welten dazwischen liegen w├╝rden? Wir haben bei der 290X eine maximale Spannung von 1.18 Volt gemessen, bei den beiden 290 waren es 1.2 Volt.
Naja also die max Spannung ist zwar ├Ąhnlich hoch (allerdings bei niederem Takt, nun gut da das nicht die Top-Chips sind geht das wohl in Ordnung die Differenz ist ja nicht dramatisch), allerdings wird ja laut den Messungen die Spannung kaum abgesenkt Richtung Base-Clock (so dass dann tats├Ąchlich Welten zwischen der Spannung der 290X und 290 liegen bei Base-Clock). Da ist es auch nicht weiter verwunderlich dass die 40% Fan-Einstellung zu massivem Throttling f├╝hrt und bei der 290X eben viel weniger.
Ich frage mich schon was sich amd da gedacht hat, der neue Boost ist ja toll, bloss wenn man die Spannung nicht wirklich absenkt (obwohl man das scheinbar problemlos tun k├Ânnte) hat man letzten Endes auch kein besseres Verhalten als fr├╝her mit den "inferred states".

Offline Peter

  • HT4U.net Redakteur
  • HT4U.net-Methusalem
  • *****
  • Beitr├Ąge: 16235
  • Geschlecht: M├Ąnnlich
    • Profil anzeigen
    • Hard Tecs 4U
Re: [HT4U Test] Ohne X-Faktor: AMD Radeon R9 290 - Hawaii Pro im Test
« Antwort #12 am: 05. November 2013, 22:32:52 »
In der K├╝rze der Zeit habe ich die Log-Files diesbez├╝glich nicht ausgewertet. Ich bezweifele allerdings, dass ich da viele neue Erkenntnisse gewinnen werde, im Hinblick auf die Real-Time-Messungen. Aber auch die, sollte ich mir zur Sicherheit noch einmal ansehen.
Gru├č

Peter

Offline Warmmilchtrinker

  • Lebendes HT4U.net-Inventar
  • *********
  • Beitr├Ąge: 6907
  • Geschlecht: M├Ąnnlich
  • CPU-Qu├Ąler
    • Profil anzeigen
    • Homepage meines Handballvereins
Re: [HT4U Test] Ohne X-Faktor: AMD Radeon R9 290 - Hawaii Pro im Test
« Antwort #13 am: 05. November 2013, 22:33:56 »
Jetzt bin ich mal gespannt, was Nvidia da als Antwort zu bieten hat. Ich sch├Ątze, auch die werden ihre Architektur erstmal ausreizen, soweit das geht. Allerdings wird es Zeit f├╝r verbesserte Fertigungstechniken, um den Strombedarf mal wieder zu drosseln.
├ťppig Performance ist ja sch├Ân und gut, aber der Verbrauch ist dann bei den schnellen Karten doch etwas hoch  :l
Core i5 2500K ||||| Noctua NH-U14S ||||| ASUS P8Z77-V LK ||||| 16 GB Kingston DDR3 ||||| Sapphire Radeon R9 380 Nitro 4GB ||||| SanDisk Ultra Ii 960GB + Samsung HD103SJ 1000GB + Seagate 2,5" 500GB ||||| BeQuiet Straight Power 450W ||||| Monitor: Dell U2714h

Sound
Philips Fidelio X2 ||||| B+W 683 ||||| Yamaha Natural Sound Amplifier AX-396

Offline Michael

  • HT4U.net Redakteur
  • 64-Bit-Prozessor
  • *****
  • Beitr├Ąge: 4737
  • Geschlecht: M├Ąnnlich
  • iWhat?!
    • Profil anzeigen
Re: [HT4U Test] Ohne X-Faktor: AMD Radeon R9 290 - Hawaii Pro im Test
« Antwort #14 am: 05. November 2013, 22:43:35 »
Naja ehrlich gesagt interessiert den Enthusiasten der Verbrauch noch weniger als die Lautst├Ąrke.
|NVIDIA GTX 1080|AMD R7 1700 @ 3.8GHz|Asus Prime B350-Plus|16 GB DDR4-3000@2400|Thermalright Macho 140|3 x Samsung HD502HJ@Raid5|Samsung EVO 850 250 GB|Asus Xonar DX|DELL 2412m + EIZO FG2421|

 

Bei der Schnellantwort k├Ânnen Sie Bulletin Board Code und Smileys wie im normalen Beitrag benutzen.

Achtung: In diesem Thema wurde seit 120 Tagen nichts mehr geschrieben.
Sollten Sie Ihrer Antwort nicht sicher sein, starten Sie ein neues Thema.

Name: E-Mail:
Verifizierung:
Geben Sie die Buchstaben aus dem Bild ein
Buchstaben anh├Âren / Neues Bild laden
Geben Sie die Buchstaben aus dem Bild ein:
Was 4+2 ist, dass wei├č ein jeder Bot. Was wir wirklich wollen: Buchstabiere die Anzahl an Zahnr├Ądern, die in unserem Logo zu sehen sind.: