Antworten

Achtung: In diesem Thema wurde seit 120 Tagen nichts mehr geschrieben.
Sollten Sie Ihrer Antwort nicht sicher sein, starten Sie ein neues Thema.
Name:
E-Mail:
Betreff:
Symbol:

Verifizierung:
Geben Sie die Buchstaben aus dem Bild ein
Buchstaben anhören / Neues Bild laden

Geben Sie die Buchstaben aus dem Bild ein:
Was 4+2 ist, dass weiß ein jeder Bot. Was wir wirklich wollen: Buchstabiere die Anzahl an Zahnrädern, die in unserem Logo zu sehen sind.:

Shortcuts: mit Alt+S Beitrag schreiben oder Alt+P für Vorschau


Zusammenfassung

Autor: convaincant
« am: 13. September 2009, 21:59:22 »

soderla....

mittlerweile ist bei mir eine cpu freigeworden, da ich meinen rechner auf nen Quadcore aufgerüstet habe.


ich habe jetzt einen Dual Core E4500 (sockel 775)  übrig und den würde ich gern verwenden.

nun bin ich auf der suche nach einem mainboard mit sockel 775 das das zeuch zum server hat .

server:
cpu DC E4500 Sockel 775
Mainboard:  ???
Netzteil 200watt dingens...geräuschpegel ist wurscht (steht eh in nem RZ) AOpen FSP200-60SAV  /  Seasonic SS-200SFD  oder habt ihr was besseres?

Autor: convaincant
« am: 04. September 2009, 20:37:27 »

he he....naja der admin macht mir die tür auf....den rest muss ich selber machen ^^

Autor: T061
« am: 04. September 2009, 00:43:22 »

Ich glaub der Admin von dem RZ wird sich noch freuen...  ;D

Logisch fänd ich

-Onboard-Grafik
-Marken-Mainboard
-Stromsparende aktuelle Low-End-CPU
-Effizientes Marken-NT
-Festplatte mit 5400 oder weniger Upm
-alternatives freies OS, nicht Windows

Sollte für so ein Hobbyprojekt eigentlich langen...
Autor: convaincant
« am: 02. September 2009, 21:06:39 »

Support wird es nicht geben, zumindest in klassischer Form... der Support bin ich  ^^

geldmässig hm  maximal 500 Euro oder so....eher weniger
Autor: Dennis
« am: 02. September 2009, 20:48:30 »

Was willst Du denn ausgeben, nachher rechnet es sich vielleicht besser einen kompletten Server mit Support etc zu kaufen.
Autor: convaincant
« am: 02. September 2009, 19:28:08 »

5 HE hab ich zur Verfügung, es macht für mich preislich keinen Unterschied ob 5 HE oder 1HE nur über 200Watt kostet es mehr, und die Lizensen sind auch nicht das Problem.

Ich hab das Gehäuse und durch die 5 HE platzmässig mehr Möglichkeiten.

Der Rechner wird in einem RZ stehen  :-)

Mir fehlt nur das Innenleben.

Und was das KnowHow betrifft sitze ich quasi an der Quelle.
PowerEdge etc.... kenne ich, haben wir, kann ich mir nicht leisten und wenn da mal was kaputt geht, bin ich ersatzteilmässig gebunden.

Windows war nur ein Beispiel, da ich mit dem textbasierenden Programmen so meine Probleme habe.

Der Server wird in erster Linie eine Spielwiese zum Testen und Lernen.

Ich habe nur keine Ahnung was da zur Zeit so Preisleistungmässig bei Prozessor, RAM & MB möglich ist.

HDD sind eigentlich fast schon aussen vor, da ich hier stinknormale DesktopPC HDD (Stromverbrauch?) nehmen kann durch die 5HE und sollte in der Kiste mal was abrauchen bin ich derjenige der dort rumschraubt.

Was MailServer anbelangt, komme ich eh immer mehr zum Schluß, daß ich da lieber die Finger von lasse, zumindest vorerst. Das Thema ist einfach derart komplex für einen HalbLaien und ich kenne einen Teil der Schwachstellen und vom Rest habe ich schon gehört, bzw auch gesehen was so möglich ist.  :-)
Autor: Dennis
« am: 02. September 2009, 13:07:14 »

Ich denke schon er will den Server über Colocation nutzen, da ja die 200 W Leistungsgrenze oder es kostet extra.
Allerdings kosten die 5 HE ja auch mehr als ein 1 HE Server und 5 HE für das bißchen was da drauf soll is einfach oversized.
Windows und Exchange sind dazu noch performancefressend ohne Ende.

Forum, Wiki und Teamspeak ist ne Sache die ist unter Linux nicht aufwendiger als unter Windows, da hier auf die gleichen Sachen zurückgegriffen wird.
Apache, MySQL und PHP5. Mailserver kommt auf die Userzahl drauf an, wenns im überschaubaren Rahmen bleibt einfach nen Postfix drauf plus courier-imap, da ist kaum Konfiguration notwendig.

GameServer kommt dann aufs Spiel an, aber da gibts für die meisten auch Linux Server. Alleine was Windows und Exchange kosten würde, da haste schon fast nen Server drin, es sei denn der TE will
nicht legale Versionen einsetzen, dann würde ich mir aber 3x überlegen das Ding bei einem Colocator hinzustellen.
Autor: Faust
« am: 02. September 2009, 12:25:48 »

Warum willst Du denn den Server zu Dir stellen? Mal ganz von den Problemen die Denis angesprochen hat ab, mit welcher Verbindung willst Du denn ins Internet? Bei einer normalen DSL-Leitung ist der Upstream meistens viel zu gering.

Mein Tipp: Verkauf das Gehäuse auf Ebay und mach Dich mal auf die Suche nach prof. Hostern. Zumindest für Forum und Wiki sollte es keine großen Probleme bereiten, einen geeigneten Hoster zu finden. Mailserver kannst Du dort entweder auch gleich realisieren oder - wenn Du lieber was bei Dir stehen haben möchtest - mit einem ebenfalls nicht sooo teuren QNAP NAS (z.B. dem TS-119 (Review)) und dem QPGK Xdove realisieren --> lies Dich ein, ob Dir das reicht. Das Gerät kann dann auch gleich für Deine Backups o.ä. verwenden.

Mit Teamspeak und Gaming kenne ich mich nicht aus, aber auch hier sollten sich Möglichkeiten finden lassen, dass ohne aufwändige Server-Hardware zu realisieren. Im Zweifel sollte beides auf einem ganz normalen PC laufen können.

Grüße
Autor: Dennis
« am: 02. September 2009, 12:06:29 »

WTF willst du mit einem 5HE Server?

Willst Du Housing betreiben und hast Du schon Teile ausser dem Gehäuse?

Ich setze wenn immer mein Chef es mir genehmigt Dell PowerEdge R300 ein mit QuadCore Xeon. Die schlucken im Normalbetrieb ca 100W und bei Last 150 - 180.
Wo soll der Verbrauch auch herkommen, da sind nur Festplatten und ein Prozessor drin und das ganze System ist 1HE.

Allerdings würde ich Dir vor deinem Vorhaben noch einmal raten dich richtig einzuarbeiten. Da es so scheint dass Du das das erste Mal machst und nicht wirklich bewandert in dem Thema bist, wird sonst dein
Server schneller gehackt sein als da irgendwas drauf installiert ist.

Exchange und Windows Server sind auch nicht gerade billig und Fernwartung unter Windows ist auch so eine Sache. Server ist eigentlich eher die Welt von Linux und das ganze kostet dich nicht einen cent.
Autor: convaincant
« am: 28. August 2009, 20:20:37 »

hallo,

mich interessiert die Empfehlung der Hardware-Profis hier.

Ich möcht mir einen kleinen Server zusammenschrauben, ein Gehäuse habe ich schon (5 HE  hoch).

Es gibt nur einen haken, er darf nicht mehr als 200 watt verbrauchen
Ich möchte ihn verwenden, für ein Forum, Wiki, Teamspeak und wenn es strommässig möglich ist, einen kleinen privaten nicht öffentlichen Spieleserver.

welcher Processor?
welchen RAM?
welches M-Board?
Grafik onboard oder doch extra (Stromverbrauch!!!)?
Bei HDD dachte ich an zwei RAID 1 Verbunde (1TB/1TB)<- Speicher, Programme; und (?MB/?MB) <- System  [insgesammt also 4 platten - falls zuviel stromverbrauch dann eben kein Raid und 2 platten oder RAID 1 für System & Programme]

Da ich eine  GUI benötige um zurechtzukommen, werde ich wohl bei einem Windowsserver landen, eventuell auch ein einen kleinen Mailserver (MS Exchange gibt es hier eine benutzerfreundliche Alternative?).


Hat hier jemand in der Richtung schon mal etwas zusammengestellt? Könnt Ihr mir was empfehlen? Wo liegt soetwas preislich, ist preiswert möglich? Auf was muss ich achten?

Danke