Antworten

Achtung: In diesem Thema wurde seit 120 Tagen nichts mehr geschrieben.
Sollten Sie Ihrer Antwort nicht sicher sein, starten Sie ein neues Thema.
Name:
E-Mail:
Betreff:
Symbol:

Verifizierung:
Geben Sie die Buchstaben aus dem Bild ein
Buchstaben anhören / Neues Bild laden

Geben Sie die Buchstaben aus dem Bild ein:
Was 20+1 ist, dass weiß ein jeder Bot. Was wir wirklich wollen: Buchstabiere die Zahl, die im Namen unseres Online-Magazins enthalten ist.:

Shortcuts: mit Alt+S Beitrag schreiben oder Alt+P für Vorschau


Zusammenfassung

Autor: [3DC]wm
« am: 01. Februar 2005, 00:35:09 »

zu 1. variante b sollte deutlich schneller sein.

zu2. egal, dank IMC. außerdem hat der A64 im S939 massig speicherbandbreite zur verfügung, da machen 20mhz keinen großen unterschied.

zu 3. wie wärs mit 255 x 9 (2295mhz), ram @ DDR333 (entsprächen ~212mhz)?
Autor: Renegade 86
« am: 31. Januar 2005, 16:01:33 »

Moin!
Also ich habe nen 64 3200+ Necastle.
Der läuft bei mir mit Standard Multi und angezogenem FSB.
Der Ram läuft auf 200Mhz.
Ich habe mit 0,025V mehr auf der CPU locker 2500Mhz rausgeholt. Die Performance is der Knaller. Das könntest du mit deinem Winchester auch schaffen (Nur der Kühler muss GROSS sein  ;D)
Also ein Zalman CNPS7000CU solltest du haben.

Renegade
Autor: myriell
« am: 31. Januar 2005, 15:43:31 »

A64 3200+ Sockel 939 Winchester

Default: 2000mhz (10*200 / DDR 400 Teiler = :10 entspricht 200mhz Speicher (2000:10=200) )

Übertaktung z.B.


A) 10*210 = 2100mhz /DDR400 Teiler = :10 entspricht 210mhz am Speicher.

B) 10*230 = 2300mhz /DDR333 Teiler = :12 enspricht 190mhz am Speicher.

Frage 1: Welche Variante ist sinnvoller, bzw. schneller?

Frage 2: Ist es egal mit welchem Takt der Ram läuft? Sprich: Nutzt dem A64 ein "synchroner" Takt nicht mehr?

Frage 3: Welche Settings sind eurer Meinung nach optimal bei einem A64 der zB gut bis 2300mhz geht und Ram der 210mhz mitmacht? (Ausgehend davon die beste Performance zu erreichen)

Danke