Antworten

Achtung: In diesem Thema wurde seit 120 Tagen nichts mehr geschrieben.
Sollten Sie Ihrer Antwort nicht sicher sein, starten Sie ein neues Thema.
Name:
E-Mail:
Betreff:
Symbol:

Verifizierung:
Geben Sie die Buchstaben aus dem Bild ein
Buchstaben anhören / Neues Bild laden

Geben Sie die Buchstaben aus dem Bild ein:
Was 4+2 ist, dass weiß ein jeder Bot. Was wir wirklich wollen: Buchstabiere die Anzahl an Zahnrädern, die in unserem Logo zu sehen sind.:

Shortcuts: mit Alt+S Beitrag schreiben oder Alt+P für Vorschau


Zusammenfassung

Autor: Peter
« am: 02. Februar 2005, 18:03:16 »

Lass doch solche Spekulationen - wirkt sehr Off-Topic.
Autor: Adrian
« am: 02. Februar 2005, 12:01:46 »

Naja, vor Gericht macht sich diese Atacke dennoch recht gut, da es rein zufällig dann passierte als Heise die News über die Abmahnung machte :)

[Hirngespinnst]

Da könnte natürlich auch das Argument fallen, Heise habe das desswegen inszeniert ;)

[/Hirngespinnst]

Gruss
Adrian
Autor: Stefan_Payne
« am: 02. Februar 2005, 10:45:01 »

Kann aber auch aus dem Spammer Bereich kommen. Heise recherchiert und berichtet in dem Bereich auch ziemlich massiv. Und die haben durch Bot-Netze die Infrastruktur um solche Aktionen durchzuführen.

Naja, vor Gericht macht sich diese Atacke dennoch recht gut, da es rein zufällig dann passierte als Heise die News über die Abmahnung machte :)
Autor: Christian H
« am: 01. Februar 2005, 21:18:06 »

Kann aber auch aus dem Spammer Bereich kommen. Heise recherchiert und berichtet in dem Bereich auch ziemlich massiv. Und die haben durch Bot-Netze die Infrastruktur um solche Aktionen durchzuführen.
Autor: Adrian
« am: 01. Februar 2005, 20:52:32 »

Wer weiß, wer weiß...

Das wäre ja der Oberhammer  ::)

Gruss
Adrian
Autor: Yogi
« am: 01. Februar 2005, 20:47:13 »

Zitat
Es liegt ja jetzt nahe, dass die DoS-Attacke nicht so von ungefähr kommen könnte, aber das ist immo bloße Spekulation

Hmmm - die Idee war mir auch schon gekommen. Wer weiß, wer weiß...
Autor: Paul W.
« am: 01. Februar 2005, 19:50:52 »

Es liegt ja jetzt nahe, dass die DoS-Attacke nicht so von ungefähr kommen könnte, aber das ist immo bloße Spekulation  ;)
Autor: Jam_Guest
« am: 01. Februar 2005, 19:09:32 »

Das Problem für Heise ist bloß nur, das die Musikindustrie deutlich mehr Geld haben und das wird wohl der springende Punkt werden können, sollte es tatsächlich vor Gericht gehen und dann möchte ich nicht wissen, auf was der "Streitwert" angesetzt wird.

Auf was immer der angesetzt wird, Heise wird sich das leisten können, keine Sorge.
Autor: Alexander
« am: 01. Februar 2005, 18:10:46 »

Die Musimafia wird versuchen, Heise dazu zu bringen, aufzugeben, denn vor Gericht hätte die Musikmafia wohl nicht sonderlich viele Chancen. Eben genauso, wie es bald mit Softwarepatenten funktionieren wird
Autor: Byron
« am: 01. Februar 2005, 17:10:08 »


Ich ebenso, würde schon was zusammenkommen wenn auch nur ein Zehntel der Heisebesucher im Schnitt 5€ geben würden.
Aber hoffen wir einfach dass sowas nicht nötig sein wird und die Logik + Intelligenz gegen den Rest gewinnt ;)

Ich würde dafür auch was locker machen!

Aber die Hoffnung stirbt zuletzt, und falls es dann zum "Streit" kommt muss der MI mal klar gemacht werden, was alles gemacht werden darf, und womit sie sich nur selber schaden.
Mit gutem zureden können die anscheinend nichts anfangen.
Autor: Dennis
« am: 01. Februar 2005, 17:07:30 »

dafür würde sogar ich ein paar € locker machen :)

Dito das wäre einer der ersten Aktionen die mir das wert wäre, besonders da es sich mal wieder um Kanzlei Waldorf handelt.
Autor: CitGod
« am: 01. Februar 2005, 16:52:26 »

dafür würde sogar ich ein paar € locker machen :)

Ich ebenso, würde schon was zusammenkommen wenn auch nur ein Zehntel der Heisebesucher im Schnitt 5€ geben würden.
Aber hoffen wir einfach dass sowas nicht nötig sein wird und die Logik + Intelligenz gegen den Rest gewinnt ;)
Autor: 'Sascha'
« am: 01. Februar 2005, 16:22:00 »

dafür würde sogar ich ein paar € locker machen :)
Autor: [ncp]EasyChiller
« am: 01. Februar 2005, 14:39:10 »

ich glaube das da aber Heise die geballte Internet-Comminity hinter sich wähnen kann ... und falls es soweit kommt wird sicher ein Spendenaufruf wunder wirken!  ;)
Autor: Thowe
« am: 01. Februar 2005, 01:59:59 »

Das Problem für Heise ist bloß nur, das die Musikindustrie deutlich mehr Geld haben und das wird wohl der springende Punkt werden können, sollte es tatsächlich vor Gericht gehen und dann möchte ich nicht wissen, auf was der "Streitwert" angesetzt wird.