Autor Thema: 3 TB WD Festplatte unter Windows 7 ULTIMATE 64bit laufen lassen  (Gelesen 19144 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

Offline P_Kositzki

  • DOS-BIOS-Flasher
  • ****
  • BeitrĂ€ge: 178
  • Geschlecht: MĂ€nnlich
  • I love YaBB 1G - SP1!
    • Profil anzeigen
Hallöchen  :D,
ich möchte eine 3000GB WD GREEN WD30EZRX (BOOT-Laufwerk C:) mit Windows 7 ULTIMATE 64bit laufen lassen.
Bislang habe ich nur 2 TB (NTFS)  ???. Mit dem diskmgmt.msc DatentrĂ€gerverwaltung bin ich auch nicht weiter gekommen, konnte nur entnehmen, dass 746,52GB brach liegen!
Mit diesem GPT habe ich auch nicht hin gekommen  ???.

Gruß
Hans-Peter

Offline Madnex

  • HT4U.net-Einsteiger
  • *
  • BeitrĂ€ge: 9
  • Geschlecht: MĂ€nnlich
    • Profil anzeigen
    • Meine Homepage
Re: 3 TB WD Festplatte unter Windows 7 ULTIMATE 64bit laufen lassen
« Antwort #1 am: 09. Januar 2013, 18:54:16 »
Hallo,

wenn du das Problem noch hast. Um von einer 2 TiB+ Festplatte booten zu können, muss dein Mainboard anstelle eines BIOS ein UEFI haben und Windows meines Wissens auch im UEFI-Modus installiert werden (bei letzterem bin ich mir aber nicht so sicher). Ein normales BIOS kann in der Windows-Welt zumindest nicht von einem GPT-DatentrĂ€ger booten. Die problemlosere Variante ist ein kleines Boot-Laufwerk (z.B. eine SSD mit 128 oder 256 GB; dir Crucial M4 ist momentan recht gĂŒnstig und empfehlenswert) zu verwenden, auf dem Windows installiert wird, und die 3 TB Platte als reines Datengrab zu gebrauchen.

Um die gesamten 3 TB nutzen zu können ist als Partitionsschema GPT unbedingt erforderlich. Mit dem alten MBR-Schema sind maximal 2 TiB möglich.

Die DatentrĂ€gerverwaltung von Windows 7 ermöglicht die Konvertierung (Microsoft nennt das so) von MBR in GPT (die 3 TB Festplatte sollte dabei natĂŒrlich nicht das Systemlaufwerk sein). Dazu mĂŒssen aber alle Partitionen oder Volumes auf dem DatentrĂ€ger vorher gelöscht werden (was auch die Daten darauf löscht!). Das erledigst du, in dem du einen Rechtsklick auf die Partition oder das Volume machst und in dem daraufhin erscheinenden KontextmenĂŒ mit der linken Maustaste auf "Volume löschen..." klickst. Das machst du so lange, bis der gesamte Speicherplatz der Festplatte als "Nicht zugeordnet" angezeigt wird.

Nun musst du einen Rechtsklick auf das graue Feld, wo DatentrĂ€ger, Basis, die GesamtkapazitĂ€t der Festplatte und Online steht, machen und anschließend einen Linksklick im KontextmenĂŒ auf "Zu GPT-DatentrĂ€ger konvertieren". Nun kannst du erneut eine oder mehrere Partitionen anlegen und diese formatieren (also das Dateisystem anlegen).

Vorher solltest du aber unbedingt darauf achten, sofern du den SATA-Controller, an dem die Festplatte angeschlossen ist, im AHCI-Modus betreibst, dass entweder der Standard-AHCI-Treiber von Windows verwendet wird, oder der proprietĂ€re AHCI-Treiber des Chipsatzherstellers aktuell ist. Ansonsten kann es totalen Datenverlust geben, sobald ĂŒber eine gewisse Marke Daten geschrieben werden.  Die AHCI-Treiber, die auf der Webseite des Mainboard- oder PC-Herstellers angeboten werden, sind oft hoffnungslos veraltet! Lade den Treiber direkt von der Webseite des Chipsatz-Herstellers (z.B. Intel oder AMD) herunter, falls du den proprietĂ€ren Treiber verwenden möchtest (der Standard-AHCI-Treiber reicht allerdings vollkommen aus).

Der ein oder andere Treiber (sowie BIOS-) Entwickler hat sich wohl mal gedacht: "FĂŒr was an die SATA-Spezifikation mit ihrer 48-Bit LBA halten, wenn 32-Bit doch so viel besser zu einem 32-Bit Prozessor passt, und ein paar Bit sparen kann ich auch noch."

Nun können mit einer 32 bittigen logischen Blockadressierung maximal 2 TiB angesprochen werden. Das hat sich mittlerweile gerÀcht, weshalb man beim Einsatz von 2 TiB+ Festplatten peinlichst genau auf die AktualitÀt der verwendeten AHCI-Treiber achten sollte. Dieses Problem ist mir von Àlteren AHCI-Treibern von Intel und AMD bekannt. Aber das bedeutet nicht, dass nicht auch anderen SATA-Controller-Hersteller entsprechend schlampig bei der Treiber-Programmierung gearbeitet haben.
« Letzte Änderung: 09. Januar 2013, 19:07:52 von Madnex »

Offline P_Kositzki

  • DOS-BIOS-Flasher
  • ****
  • BeitrĂ€ge: 178
  • Geschlecht: MĂ€nnlich
  • I love YaBB 1G - SP1!
    • Profil anzeigen
Re: 3 TB WD Festplatte unter Windows 7 ULTIMATE 64bit laufen lassen
« Antwort #2 am: 10. Januar 2013, 17:53:04 »
Hallöchen  ;D,
Danke erstmal.
Gruß
Hans-Peter

Thomas222

  • Gast
Re: 3 TB WD Festplatte unter Windows 7 ULTIMATE 64bit laufen lassen
« Antwort #3 am: 22. November 2013, 11:19:36 »
Hallo,

hast Du das Bootlaufwerk korrekt ausgewÀhlt? Ist Secure-Boot deaktiviert? ???

Offline P_Kositzki

  • DOS-BIOS-Flasher
  • ****
  • BeitrĂ€ge: 178
  • Geschlecht: MĂ€nnlich
  • I love YaBB 1G - SP1!
    • Profil anzeigen
Re: 3 TB WD Festplatte unter Windows 7 ULTIMATE 64bit laufen lassen
« Antwort #4 am: 22. November 2013, 19:37:45 »
Hi Thomas,
ich habe das jetzt so gemacht das ich als Bootfestplatte eine 2TB habe und danach noch eine 3TB.
Gruß
Hans-Peter

Offline Kebebza

  • HT4U.net-Einsteiger
  • *
  • BeitrĂ€ge: 2
  • Ich liebe dieses Forum
    • Profil anzeigen
Re: 3 TB WD Festplatte unter Windows 7 ULTIMATE 64bit laufen lassen
« Antwort #5 am: 13. August 2019, 10:28:43 »
Ich wĂŒnsche dir viel Erfolg

 

Bei der Schnellantwort können Sie Bulletin Board Code und Smileys wie im normalen Beitrag benutzen.

Name: E-Mail:
Verifizierung:
Geben Sie die Buchstaben aus dem Bild ein
Buchstaben anhören / Neues Bild laden
Geben Sie die Buchstaben aus dem Bild ein:
Was 20+1 ist, dass weiß ein jeder Bot. Was wir wirklich wollen: Buchstabiere die Zahl, die im Namen unseres Online-Magazins enthalten ist.: