Nachrichten

Rambus liefert 50 Millionen XDR-Speicher aus

Speicher | HT4U.net
Die Technologie-Schmiede Rambus kann sich über 50 Millionen ausgelieferte XDR-Speicher freuen. Allerdings scheint die Akzeptanz in der Industrie weiterhin deutlich hinter den Erwartungen zu liegen. So durchbrach das Unternehmen im Juni 2007 die 25-Millionen-Marke, scheint sich aber bisher ausschließlich durch die PlayStation 3 von Sony zu stützen. Der Konsolen-Hersteller lieferte insgesamt fast 12 Millionen Stück aus, in denen jeweils vier XDR-Speicher verbaut werden werden. Damit übernimmt das Unternehmen nahezu die komplette Auftragsmenge bei Rambus.

Rambus selbst hatte zu bedenken gegeben, dass XDR-Speicher aufgrund seiner hohen Bandbreite auch wieder im Computer-Markt bei Arbeitsspeicher sowie bei Grafikkarten zum Einsatz kommen könne. Aufgrund von Multi-Core-Prozessoren steigt dort der Bedarf an Bandbreite rapide an. AMD hatte bereits in 2006 einen Lizenzvertrag mit Rambus abgeschlossen, der auch den Einsatz der XDR-Technologie umfasste. Auch Intel war im Gespräch, den Einsatz von XDR-Speicher zu überdenken, was bis jetzt aber ebenfalls noch zu keinen neuen Erkenntnissen geführt hat.

Damit steht für Rambus weiterhin die Frage im Raum, ob man die kritische Masse wird überwinden können. Gerade im PC-Bereich spielt neben der Performance auch der Preis eine große Rolle. Dieser dürfte durch die geringeren Stückzahlen aber nur schwer zu unterbieten sein.
[]







Stichworte zur Meldung: Xdr Ddr Speicher Rambus Sony Ps3