Nachrichten

Apple löst sich weiter von Googles Kartendienst

Internet | HT4U.net
Der Entwicklerzugang von Apple macht deutlich, dass der amerikanische Elektronikhersteller sich weiter von Googles Kartendienst lösen wird. Der Endbenutzer dürfte dies bereits mit iOS 8 und OS X 10.10 zu spüren bekommen.

Schon seit geraumer Zeit versucht sich Apple von den Diensten aus dem Hause Google zu lösen, was allerdings nur sehr langsam zum Erfolg führt und so manchen Nutzer auch schon verärgert hat. Nun aber wird Apple einen weiteren Schritt vollziehen und für die Anwendung "Find my iPhone" nicht mehr auf das Kartenmaterial von Google zurückgreifen. Stattdessen nutzt Apple spätestens mit iOS 8 und OS X 10.10 (Yosemite) das eigene Material.

Doch nicht nur Google wird abgelöst, auch andere Anbieter werden durch neue ersetzt. Hier werden die Wetterdaten als Beispiel genannt, welche Apple bislang von Yahoo! bezogen hat. Künftig kommen diese Daten jedoch direkt von Weather Channel, was an der Qualität der Daten jedoch nichts ändert, denn auch Yahoo! nutzt diese Quelle. Auch die Suche in Safari wird künftig nicht mehr nur über Google laufen, hier können die Anwender dann ebenso andere Dienste aussuchen.
[]







Stichworte zur Meldung: Apple Dienst Google Suche Karten Material Nutzung