Nachrichten

Raspberry Pi B+: Mehr USB-Ports und MicroSD

Computer | HT4U.net
Die Raspberry Pi Foundation hat das beliebte Entiwckler-Board Modell B überarbeitet und bringt die Variante B+ auf den Weg. Preislich ändert sich dabei nichts, doch die kleinen Änderungen bringen vor allem eine Erweiterung der Anschlüsse mit.

Obwohl sich der Aufbau auf dem PCB doch wesentlich geändert hat, bleiben SoC (System on Chip) und Arbeitsspeicher erhalten. Beim SoC setzt man weiterhin auf den Broadcom BCM2835 auf Basis der ARM1176JZ-F-Recheneinheit, welche einen Takt von 700 MHz bietet. Hinzu kommen 512 MB Arbeitsspeicher.

Mit dem ersten Blick erkennt man bereits wesentliche Änderungen des Raspberry Pi B+, so bietet dieser vier USB-2.0-Ports, statt der bisherigen zwei. Zudem hat man den GPIO-Header deutlich vergrößert, welcher nun 40 PINs bietet. Dies hat zur Folge, dass der Audio-Anschluss auf die andere Seite wandern musste, welcher zudem nun auch einen besseren Sound bieten soll. Durch die Verlegung des Audio-Anschlusses liegt dieser nun auch direkt neben dem HDMI-Port, was durchaus praktisch sein kann.

Statt wie bisher auf einen SD-Kartenleser zu setzen, kommt nun ein MicroSD-Kartenleser zum Einsatz. Letztlich wurden auch der Energiebedarf um 0,5 bis 1 Watt verbessert und die Montage erleichtert. Hierfür kann die Platine nun direkt an vier Punkten festgeschraubt werden.

Bild: Raspberry Pi B+: Mehr USB-Ports und MicroSD
Bild: Raspberry Pi B+: Mehr USB-Ports und MicroSD
Bild: Raspberry Pi B+: Mehr USB-Ports und MicroSD
Bild: Raspberry Pi B+: Mehr USB-Ports und MicroSD

Der Raspberry Pi B+ wird neben dem alten Modell B verkauft, welches vor allem für die Nutzer im Handel bleibt, die ein angepasstes Gehäuses benutzen. Der Preis wird sich auch nicht ändern und liegt bei 35 US-Dollar.


[]







Stichworte zur Meldung: Pcb Model B+ Mdoell Pi Raspberry Platine