Nachrichten

EA Access nun offiziell gestartet

Spiele | HT4U.net
Passend zur gamescom bringt Electronic Arts (EA) sein Aboprogramm Access aus der Betaphase heraus und startet dieses nun offiziell. Damit haben Nutzer der Xbox One nun die Möglichkeit, für feste Beträge ein wachsendes Kontingent an Spielen des Publishers zu nutzen.

Der Abodienst bietet zwei Formen der Mitgliedschaft an, wobei monatlich 3,99 Euro fällig werden oder einmal im Jahr 24,99 Euro. Dafür erhält der Kunde Zugriff auf einen bestimmten Katalog an Spielen und kann diese nutzen, so lange das Abo läuft. Vorerst umfasst dieser Katalog lediglich vier Spiele, doch in einem Interview erklärte EA bereits, dass das Angebot wachsen wird und dass dabei keine Spiele aus dem Katalog entfernt werden sollen.

Ein weiterer Vorteil von Access ist die Tatsache, dass die Kunden auf den Kauf entsprechender Spiele zehn Prozent Rabatt erhalten. Allerdings gilt dies auch nicht für alle Spiele, wobei EA betonte, dass man keine festen Regelungen habe, welche Spiele einbezogen werden und welche nicht. Stattdessen wolle man hier flexibel auf den Markt reagieren.

Weiterhin gibt es für die Access-Kunden die Möglichkeit, dass man bestimmte Spiele kurz vor dem offiziellen Verkaufsstart anspielen und somit vor dem Kauf testen kann. EA betont dabei auch, dass die Spielstände grundsätzlich lokal gespeichert werden, so dass der Nutzer nahtlos die Kaufversion nutzen kann, ohne dass Errungenschaften verloren gehen.

Weiterhin bleibt Access vorerst den Kunden der Xbox One vorbehalten, welche sich mit ihrer Live-ID anmelden müssen. Ob der Dienst auch auf andere Plattformen ausgeweitet wird, ist zur Zeit nicht bekannt.
[]







Stichworte zur Meldung: Xbox Angebot Spiele Dienst Abo Access Arts Electronic Ea One