Nachrichten

Apple lässt iPad mini angeblich auslaufen - zu viel Konkurrenz

Mobile | HT4U.net
Aus Asien stammen aktuelle Gerüchte, dass Apple das iPad Mini auslaufen lassen wird. Die Konkurrenz – auch aus eigenem Hause – sei zu groß. Damit hätte das iPad mini nur einen kurzen Lebenszyklus gehabt, doch der Markt an Tablet-Computern ist schlicht überfüllt und prinzipiell schon gesättigt.

Der chinesische Nachrichtendienst UCN soll laut Berichten von meedia.de über das Aus des iPad mini berichten. Das will man aus Apples Zulieferkreisen erfahren haben. Das erst im Jahr 2012 von Apple vorgestellte Tablet soll demnach auslaufen. So ließe die eigene Produktpolitik im Hause keinen Platz mehr für dieses Modell.

So hat Apple das iPad Air mit 9,7-Zoll-Display sowie das iPad Pro mit 12,2-Zoll-Display im Programm. Darunter findet sich das iPhone 6 Plus mit 5,5-Zoll-Display, welches angeblich den Markt für ein iPad mini kannibalisiere. Das iPad mini in seiner dritten Version bietet eine Display-Größe von 7,9 Zoll.

Streng genommen gäbe es damit auch durchaus weiterhin einen Markt für dieses Tablet im Preisbereich um 300 Euro. Aber möglicherweise ist es auch genau der Preis, welcher einen Absatz schwierig gestaltet, denn Tablet-Computer mit etwa 8-Zoll-Display gibt es im Android-Lager bereits deutlich günstiger. Andererseits bleibt natürlich auch die nicht von der Hand zu weisende Option, dass es sich bei diesen Gerüchten nur um eine Falschmeldung handelt.
[]







Stichworte zur Meldung: Iphone Pro Apple Ipad Mini Ende Air 6