Nachrichten

Google-Fahrzeuge rollen wieder

Internet | HT4U.net
Google schickt erneut seine Kamera-Autos auf den Weg und macht damit fleißig Bilder, welche man für die eigenen Dienste nutzen will. Dieses Mal geht es allerdings nicht um Street View, sondern um den Dienst Maps, welcher viel Pflege braucht.

Während Street View mehr eine interessante Spielerei ist, wird der Dienst Maps von vielen Anwender genutzt, welche sich via Smartphone oder Tablet-PC navigieren lassen. Um hier in Zukunft bessere Ergebnisse zu liefern, schickt Google ab sofort wieder die Kamerafahrzeuge durch die Städte und korrigiert damit vor allem falsche Einträge.

Im offiziellen Eintrag heißt es zu dem Thema, dass es vor allem um den Dienst Google Maps geht, welcher von zahlreichen Anwendern zur Navigation eingesetzt wird. Damit hier die Ergebnisse verbessert werden können, sind die Fahrzeuge unterwegs, um so Korrekturen für Straßennamen, Straßenschilder, die Streckenführung und Informationen über Geschäfte und andere Orte einzuholen.

Bei den Fahrten, welche seit Beginn dieses Monats wieder laufen, werden zunächst die großen Städte in Deutschland besucht, bevor es dann 2015 auch in andere Regionen geht. Google nennt zunächst eine Liste von 18 Städten, welche aktuell angefahren werden. Somit erhalten zunächst Berlin, Bielefeld, Bochum, Bremen, Düsseldorf, Duisburg, Dortmund, Dresden, Essen, Frankfurt, Hamburg, Hannover, Köln, Leipzig, München, Nürnberg, Stuttgart und Wuppertal Besuch. Welche Städte im kommenden Jahr angefahren werden, gibt Google noch nicht an.

Der Internetgigant betont vor allem, dass die Fahrten, welche mit denselben Street-View-Autos durchgeführt werden, aktuell ausschließlich für die Optimierungen im Bereich Google Maps genutzt werden und eben nicht für Street View. Damit versucht man die Kritik – insbesondere durch Datenschützern – entgegenzuwirken. Zudem dürfte dies auch der Grund sein, warum es keine Möglichkeit gibt, gegen die Aufnahmen beziehungsweise die Verwendung der Bilder Einspruch einzulegen.
[]







Stichworte zur Meldung: Deutschland Google Maps Dienst Fotos Fahrzeuge