Nachrichten

Spielwelt in The Witcher 3 wichtiger als Bildauflösung und Framerate

Spiele | HT4U.net
Es dauert nicht mehr allzu lange bis zum Erscheinen des lang erwarteten Rollenspiels The Witcher 3, und nach der Präsentation auf der gamescom 2014 können auch wir es kaum noch erwarten, Hand an das Spiel zu legen. Fans ist jedoch die Frage nach der Bildauflösung und Framerate – vor allem auf Konsolen – sehr wichtig. CD Projekt RED nimmt Stellung dazu.

Für viele Spieler ist die Bildauflösung eines Spiels auf ihrer Konsole wichtig, ebenso wie die Framerate, in welcher der Titel läuft. Nicht aber für CD Projekt RED. Senior Art Producer Michał Krzemiński bezieht Stellung zu diesem Thema.

"So denken wir nicht. Wenn du ein Rollenspiel kreierst, das einen lang anhaltenden Eindruck vermitteln soll, denkst du nicht in Dingen wie Bildauflösung und Framerate. Du stellst dir ein Abenteuer vor, eine lebendige Welt und all die Dinge, die du darin machen könntest. Technische Aspekte sind sekundär wichtig, was natürlich nicht bedeutet, dass wir nicht wollen, dass die Grafik großartig wird", erklärt der CD-Projekt-RED-Mitarbeiter im Interview mit gamingbolt.com.

Derzeit arbeitet das Team noch an Performance-Verbesserungen bis zur Veröffentlichung am 19. Mai 2015. Diese werden jedoch nicht auf Kosten eines Grafik-Downgrades stattfinden, wie die Entwickler versichern. Wild Hunt wird auf der PS4 in Full HD, sprich in 1.080p, auf der Xbox One nur in 900p laufen. Wir werden uns jedoch ausschließlich mit der PC-Version von The Witcher 3 beschäftigen und freuen uns bis dahin auf Neues um das Fantasy-Rollenspiel.


Kommentiertes Gameplay-Video zu The Witcher 3: Wild Hunt

[]







Stichworte zur Meldung: Game Release Framerate World Open Spiel 3 Witcher The