Nachrichten

NVIDIA bestätigt Titan X - erste handfeste Informationen zum GM200

Grafik | HT4U.net
Im Rahmen der Game Developers Conference (kurz: GDC) zeigte NVIDIA erstmals das kommende Flaggschiff der Maxwell-Reihe. Damit sind nun auch alle Spekulationen um den möglichen Namen vom Tisch. Der GM200-Chip wird als GeForce GTX Titan X den Markt erreichen. Einen ersten offiziellen Besitzer einer solchen Grafikkarte gibt es unterdessen auch schon: Tim Sweeney von Epic.

NVIDIAs Geschäftsführer Jen-Hsun Huang hat die laufende GDC zum Anlass genommen, um etwas die Werbetrommel für den kommenden GM200-Grafikchip zu rühren. Dabei steht nun fest, dass die Grafikkarte auf den Namen GeForce GTX Titan X hören wird; so stand es auch auf der Packung. Dabei überreichte er dem Chef der Spieleschmiede Epic eine erste GeForce Titan X. Darüber hinaus gab es aber auch ein paar erste Eckdaten.

Der GM200-Chip soll 8 Milliarden Transistoren besitzen und eine theoretische Rechenleistung von 7 TeraFLOPS bieten. Darüber hinaus soll die GTX Titan X satte 12 GByte GDDR5-Speicher bieten – was schon wieder auf utopische Preisgestaltungen hindeutet.

Zudem sind Fotos einer Karte im Betrieb aufgetaucht, wonach sich festhalten lässt, dass die Titan X mit einem 6-Pin- und einem 8-Pin-Stromstecker antreten wird und damit eine maximale theoretische TDP von 300 Watt besitzt (GTX 980: 180 Watt). Ob die Titan X überhaupt in Regionen von 250 Watt vorstoßen wird, bleibt aber noch abzuwarten, denn weiterführende Informationen ließen sich dann nicht erhaschen. Auch nicht, wann NVIDIA eine Vorstellung/Markteinführung plant.


[]







Stichworte zur Meldung: Eckdaten Nvidia Geforce Titan X Gdc