Nachrichten

Apple iPad Pro: Side-by-Side-Ansicht, Multi-User-Unterstützung und größere Displays

Mobile | HT4U.net
Um den sinkenden Verkaufszahlen des iPad entgegenzutreten, plant Apple angeblich eine Side-by-Side-Ansicht für iOS 9. Diese Funktion, mit der sich mehrere Apps nebeneinander anzeigen lassen, war offenbar schon für iOS 8 angedacht, wurde dann aber zugunsten des iPhone 6 und der Apple Watch zurückgestellt. Gleiches gilt für das iPad Pro mit größerem Display, für das es weiterhin keinen Starttermin gibt.

Wie 9to5mac berichtet, soll iOS 9 sowohl zwei Apps nebeneinander darstellen als auch unterschiedliche Ansichten derselben App anzeigen können. Auf diese Weise könnte man mehrere Internetseiten zeitgleich betrachten oder mehrere Nachrichten nebeneinander platzieren. Für die Bildschirmaufteilung werden drei Varianten – 1/2, 1/3 sowie 2/3 – genannt. Darüber, welcher Modus genutzt werden darf, entscheiden die jeweiligen Apps. Irgendwie ist das Ganze schon ziemlich lächerlich: Wir schreiben das Jahr 2015 und warten sehnsüchtig darauf, dass das wertvollste Unternehmen der Welt einen Weg findet, um auf einem Display mit 2.048 x 1.536 Bildpunkten mehr als ein Programm zeitgleich darstellen zu können.

Eine weitere fundamentale Baustelle scheint Apple noch gar nicht im Griff zu haben: Der Multi-User-Support, der eigentlich für iOS 9 geplant war, wird sich wohl weiter verzögern. Dabei ist ein funktionierendes Benutzermanagement, das jedem Nutzer eigene Daten, Apps und Rechte zuteilt, insbesondere für den Einsatz in Firmen und Bildungseinrichtungen unabdingbar. Hier hinkt Apple dem Surface von Microsoft meilenweit hinterher, denn Redmond lässt auf seinen Tablets einfach ein vollwertiges Windows laufen. Es wird Zeit, dass endlich jemand ein offenes Tablet mit Linux-Unterstützung auf den Markt bringt, denn Betriebssysteme wie iOS und Android sind immer noch viel zu restriktiv und eingeschränkt.

Bleibt noch das iPad Pro, welches Apples Tablet in Firmen und Bildungseinrichtungen etablieren soll. Da macht sich ein 12 Zoll großes Display sicher gut, doch ohne Side-by-Side-Ansicht und Benutzermanagement dürfte sich ein solches Gerät nur schwer verkaufen lassen. Dies weiß man auch in Cupertino, weshalb es auch weiterhin keinen Termin für die Markteinführung gibt. Momentan geistern zwei interne Codenamen – J98 (nur Wi-Fi) und J99 (Wi-Fi und LTE) – für das iPad Pro durchs Netz; handfeste Informationen sind hingegen Mangelware.

Autor: mid
[]







Stichworte zur Meldung: Side-by-side-ansicht Pro Ipad Displays