Nachrichten

Bald günstigere SSDs? Micron kündigt TLC-NAND für SSDs an

Storage & Speicher | HT4U.net
Bislang boten lediglich Samsung und Toshiba TLC-NAND für SSDs an. Auf der Computex hat Micron bekannt gegeben, dass man bereits TLC-NAND für SSDs produziere. Mit verfügbaren Endprodukten können Kunden bereits im zweiten Halbjahr rechnen. Dies könnte zu einem Preisrutsch bei Consumer-SSDs führen.

Bislang produzierte Micron vorwiegend MLC-Speicher für SSDs. Bei MLC-Speicher (MLC = Multi-Level Cell) kann jede einzelne Speicherzelle mit vier verschiedenen Spannungszuständen versehen werden. Dadurch lassen sich pro Zelle zwei Bits an Daten speichern. Mit TLC (Triple Level Cell) hingegen ist es möglich, durch acht verschiedene Spannungszustände drei Bits an Daten pro Zelle zu speichern. Dies ermöglicht, bei identischem Produktionsverfahren die Speicherkapazität pro Die-Fläche deutlich zu erhöhen. Micron spricht in diesem Zusammenhang von einer Flächenersparnis von 28 % bei identischer Speicherkapazität, was sich unmittelbar auf die NAND-Preise auswirken dürfte. Als Produktionsverfahren dient Microns bewährter 16-nm-Prozess. Nachteil der TLC-Technologie ist allerdings, dass die erreichbaren Schreibzyklen gegenüber MLC-NAND theoretisch niedriger ausfallen. Allerdings können die Hersteller durch Algorithmen für Fehlerkorrektur und Wear Leveling diesem Umstand entgegenwirken, so dass TLC-NAND-SSDs für Endverbraucher-typische Anwendungen ausreichend Schreibzyklen bieten sollten.

Für das Jahr 2016 soll dann der TLC-Speicher gestapelt werden. Diese 3D-NAND-Technologie, die Samsung in ähnlicher Form bereits bei den Speicherchips ihrer aktuellen Consumer-Modelle der 850-EVO-Serie verwendet, sollte zu nochmals günstigeren Produktionskosten und damit einhergehend zu günstigeren SSDs für den Endverbraucher führen.

Parallel dazu kündigte Silicon Motion auf der Computex seinen SM2256-SATA-6-Gb/s-fähigen Controller an, der Microns 128-Gb-16-nm-TLC-NAND unterstützt. Mit dem neuen SM2256-Controller sind SATA-6-GB/s-basierende SSDs mit Transferraten von 540/460 MB/s möglich. Somit sollten im Laufe des Spätsommers beziehungsweise Herbstes bereits Crucial-SSDs mit einer Kombination aus Microns TLC-NAND und dem SM2256-Controller zu relativ günstigen Preisen auf den Markt kommen.
[]







Stichworte zur Meldung: Sm2256 Micron Tlc Nand Crucial Silicon Motion