Nachrichten

Razer belebt die Diamondback zum Leben - mit 16.000 dpi

Peripherie | HT4U.net
Über 10 Jahre ist es her, dass der Hersteller die erste Variante seiner Spielermaus Diamondback vorgestellt hat. Die letzte Neuauflage gab es 2008. Nun belebt Razer den Nager in einer Version 2015 erneut zum Leben – mit dem angeblich präzisesten Sensor der Welt.

2004 präsentierte Razer die weltweit erste Gaming-Maus mit einem optischen Sensor. Der Name: Razer Diamondback. Nun hat der Hersteller auf der IFA 2015 eine Neuauflage der Diamondback angekündigt, mit vielfältiger Überarbeitung im Bereich Ergonomie, Sensor und Beleuchtung. Treu bleibt man allerdings der symmetrischen Bauform, so dass die Diamondback abermals Rechts- wie Linkshänder anspricht.

Razer spricht bei der Neuauflage 2015 der Diamondback von dem Einsatz des präzisesten Sensors der Welt, geht allerdings nicht auf Details ein. Anhand der Angabe von maximal 16.000 dpi unterstellen wir, dass dies der Grund für die Aussage ist. Darüber hinaus, dass es sich um Lasertechnologie handeln dürfte. Mittels der üblichen Software "Razer Synapse" soll es möglich sein, die dpi-Stufe auf 1 dpi exakt einzustellen. Darüber hinaus soll diese es ermöglichen, die Lift-off-Distance auf bis zu 0,1 Millimeter einzustellen. Die USB-Abtastrate liegt bei 1.000 Hz.

Natürlich kommt auch dieses neue Razer-Produkt mit RGB-Beleuchtung daher – 16,8 Millionen Farboptionen sollen dem Anwender über die Software zur Verfügung stehen. Darüber hinaus bietet die Diamondback neun programmierbare Tasten. Das Kabel ist ummantelt und insgesamt 2,1 Meter lang.

Das Gewicht nennt Razer mit leichten 89 Gramm (ohne Kabel), und die Maße liegen bei 125 x 60 x 30 mm. Ab Oktober 2015 soll die Razer Diamondback im Handel erscheinen. Den Preispunkt nennt der Hersteller mit rund 100 Euro.

Bild: Razer belebt die Diamondback zum Leben – mit 16.000 dpi
Bild: Razer belebt die Diamondback zum Leben – mit 16.000 dpi
Bild: Razer belebt die Diamondback zum Leben – mit 16.000 dpi


Update 21:00 Uhr:
Auf unsere Rückfrage nach dem Sensor hat uns Razer soeben geantwortet. Wie wir bereits unterstellt haben, handelt es sich um einen Lasersensor. Hier soll es sich um das identische Produkt handeln, welches bereits in der Razer Mamba zum Einsatz kommt. Der Hersteller des Lasers ist Phipips und es handelt sich um einen Twin Eye, den das Unternehmen exklusiv für Razer fertigt.
[]







Stichworte zur Meldung: Der Sensor Maus Mouse Gaming 2015 Diamondback Razer Welt Preis