Nachrichten

XFX kündigt zwei Grafikkarten mit Radeon-R9 Fury-Grafikchip an

Grafik | HT4U.net
Für uns etwas überraschend hat XFX am heutigen Tag zwei Grafikkarten auf Basis der AMD Radeon-R9-Fury-GPU (Fury-Pro-Chip) angekündigt. Unseren letzten Informationen zufolge soll AMD zu wenig dieser GPUs den Partnern zur Verfügung stellen, so dass ernsthafte Entwicklungen zum aktuellen Zeitpunkt uninteressant erscheinen. XFX kündigt nun ein Modell mit Luftkühlung und eines mit Wasserkühlung an.

Basis beider Modelle, welche beim Hersteller auf XFX Fury Pro 4TF9 (Luftkühlung) und XFX Fury Pro 4WFA (Wasserkühlung) hören, besitzen als Basis ein AMD Referenz-Platinendesign, was also bedeutet, dass XFX lediglich die Kühllösungen entsprechend angepasst hat.

Die Bilder der 4TF9 erinnern stark an das Auftreten der Sapphire Radeon R9 Fury Tri-X. Ein überlanger Kühler, welcher mit drei Ventilatoren und multiplen Heatpipes ausgerüstet ist, sowie eine Backplate auf der Rückseite des Grafik-Boards. Beim Modell 4WFA scheint es sich optisch um eine angepasste Wasserkühllösung, sehr ähnlich der R9 Fury X, zu handeln – die Deckplatten des Kühlergehäuses wurden von XFX angepasst.

Leider schweigt sich die XFX-Pressemitteilung zu Details komplett aus. Es gibt keine Detail-Infos zu Kühleraufbauten, zur Menge an Heatpipes oder zum Hersteller der zum Einsatz kommenden Wasserkühler, beziehungsweise ob es sich um den Referenzkühler der Fury X handelt. Die Taktraten nennt XFX hingegen für GPU und Speicher identisch zu den AMD-Referenzkarten.

Der Preis der luftgekühlten 4TF9 soll bei 569 Euro liegen, jener der wassergekühlten 4WFA bei stolzen 649 Euro. Damit liegt die 4TF9 etwas über dem nicht übertakteten Sapphire-Modell mit Luftkühlung und die 4WFA mit Wasserkühlung auf dem Preisniveau der übertakteten Sapphire Fury Pro mit Luftkühlung. Ab wann beide Karten verfügbar sein sollen, verrät die Pressemitteilung nicht.

An dieser Stelle bleibt der R9-Fury-Markt weiterhin mehr oder minder leergefegt. Einziger Anbieter stellenweise verfügbarer Grafikkarten mit diesem Chip ist Sapphire. Auch von ASUS sind kaum Modelle erhältlich. Die PowerColor-Karte ist bis heute nicht auf dem Markt erschienen. Zwei Board-Partner informierten uns, dass man bis auf Weiteres auf ein Angebot an Fury-Grafikkarten verzichte, da AMD einfach zu wenig GPUs liefern kann. Wir haben XFX bezüglich weiterer Detail-Informationen zu seinen angekündigten Modellen kontaktiert.

Bild: XFX kündigt zwei Grafikkarten mit Radeon-R9 Fury-Grafikchip an
Bild: XFX kündigt zwei Grafikkarten mit Radeon-R9 Fury-Grafikchip an
Bild: XFX kündigt zwei Grafikkarten mit Radeon-R9 Fury-Grafikchip an
Bild: XFX kündigt zwei Grafikkarten mit Radeon-R9 Fury-Grafikchip an

[]







Stichworte zur Meldung: Und 4wfa 4tf9 Pro Fury Xfx Grafikkarten