Nachrichten

Teuflisch: PowerColor Devil 13 R9 390 X2 erreicht den Handel

Grafik | HT4U.net
Prinzipiell rechnete man früher mit PowerColors Eigendesign einer Dual-GPU-Grafikkarte mit zwei R9-390-GPUs. Schon im September 2015 gab es erste Hinweise und offizielle Ankündigungen. Nun hat die auf den Namen R9 390 X2 Devil 13 getaufte Grafikkarte den Handel erreicht. Für das gebotene Produkt und den Lieferumfang muss der Kunde allerdings 800 Euro einkalkulieren.

Die Basis der PowerColor R9 390 Devil 13 stellen zwei R9-390-GPUs – untergebracht auf einem Grafik-Board – dar. Die Taktraten hält der Hersteller ähnlich der R9 390 mit 1.000 MHz bei der GPU, allerdings nur 1.350 MHz beim GDDR5-Speicher. Die R9 390 als Single-GPU-Grafikkarte taktet den Speicher mit 1.500 MHz etwas höher. Dafür stehen der Devil 13 natürlich 2 x 8 GByte Hauptspeicher zur Verfügung, was sich gerade unter 4K-Auflösungen und höchsten Grafikdetails positiv bemerkbar machen könnte. Gekühlt wird diese Devil 13 abermals mit einem speziell entwickelten Luftkühler mit drei Ventilatoren – zudem ist das Kühlsystem auf eine Drei-Slot-Belegung ausgelegt.

Die Performance dürfte in etwa auf dem Niveau einer Radeon R9 295 X2 anzusiedeln sein, wobei hier jedoch lediglich 2 x 4 GByte Hauptspeicher zur Verfügung stehen. Das Auslaufmodell ist hier und da noch zu Preisen ab 940 Euro zu finden, in anderen Fällen reicht der Preispunkt dann durchaus auch bis zu über 1.300 Euro. Dagegen erscheint die aktuelle Preislistung der R9 390 X2 Devil 13 mit 16 GByte Hauptspeicher von rund 850 Euro durchaus als Schnäppchen. Zusätzlich packt PowerColor eine High-End-Gamer-Maus von Razer in den Lieferumfang. Die Razer Ouroboros, welche wahlweise mit Kabel oder mittels Bluetooth betrieben werden kann, kostet im Einzelhandel rund 127 Euro, was das Preisgefüge etwas relativiert.

Dagegen steht allerdings die einzelne Leistung von zwei R9-390-Grafikkarten im CrossFire-Verbund. Verfügt man über eine Hauptplatine, welche zwei PCI-Express-x16-Slots mit jeweils 16 Leitungen anbindet, ist man mit zwei R9-390-Grafikkarten schneller und günstiger unterwegs. So liegt der Preis einer einzelnen MSI R9 390 mit TwinFrozr-Kühlung bei rund 350 Euro, vereinzelt findet man andere R9-390-Angebote auch schon ab 330 Euro. Zwei solche Grafikkarten sind damit schon für knapp unter 700 Euro erhältlich. Nur wenn man den PowerColor-Lieferumfang hinzurechnet und gegebenenfalls aus anderen Gründen nicht mit zwei separaten Grafikkarten arbeiten kann, lohnt sich der Griff zur Devil 13.

Bild: Teuflisch: PowerColor Devil 13 R9 390 X2 erreicht den Handel

[]







Stichworte zur Meldung: Den Erreicht X2 390 R9 13 Devil Powercolor Handel