Nachrichten

Microsoft bestätigt: Gratis-Upgrade auf Windows 10 endet am 29. Juli 2016

Software | HT4U.net
Microsoft hat mit Windows 10 hochgesteckte Ziele. Bis Mitte 2018 will man rund 1 Milliarde Installationen von Windows 10 erreicht haben. Bislang bewegt man sich durch Neuverkäufe und die kostenlose Upgrade-Möglichkeit für Windows 7 und 8.1 erst bei etwa 300 Millionen. Microsoft hat sich sicherlich erhofft, dass man das Gros des gesteckten Ziels durch das kostenlose Upgrade-Angebot erreicht. Das läuft in Kürze aber aus.

Eigentlich hatte Microsoft von Anfang an klargestellt, dass die kostenlose Upgrade-Möglichkeit auf Windows 10 für Systeme mit Windows 7 und Windows 8.1 lediglich 1 Jahr Gültigkeit haben wird. Doch in der Szene wurde viel diskutiert und gemutmaßt, dass Microsoft die Aktion verlängern wird, wenn sich der gewünschte Erfolg nicht einstellen wird. Dem ist definitiv nicht so, wie der Konzern jetzt bestätigte. Das Angebot läuft damit am 29. Juli 2016 aus, und danach ist ein Upgrade kostenpflichtig.

Auch zum Preis eine Upgrades hat Microsoft Stellung genommen. So soll die Upgrade-Version von Windows 10 bei rund 119 US-Dollar liegen. Das ist ein durchaus üblicher Preis, wenngleich man vermutlich hinreichend OEM-Angebote finden wird, welche deutlich darunter liegen werden und in Deutschland ganz legal erworben werden dürfen. Schon jetzt finden sich auf Amazon Angebote für Windows 10 Home und Windows 10 Pro, welche von Preisen zwischen 40 und 80 Euro sprechen. Das wird sich sicherlich auch nicht nach Ablauf der Frist ändern. Ebenso ist davon auszugehen, dass Microsoft auch selbst gewisse Sonderangebote schaffen wird. Mögliche Dreierlizenzen, wie man das von Windows 7 kannte, sind durchaus denkbar.

Letzten Endes bleibt die Entwicklung abzuwarten. Bis Ende April hatte Windows 10 laut Netmarketshare einen Marktanteil von etwas mehr als 15 Prozent erreicht, Windows 7 war dabei erstmals unter die Marke von 50 Prozent abgerutscht. Es ist davon auszugehen, dass der Ablauf der Frist den Windows-10-Installationen noch einmal einen Schub geben wird, so dass Windows 10 bis Ende Juli 2016 sicherlich die 20-Prozent-Marke geknackt haben wird. Ob das den Vorstellungen und Hoffnungen des Redmonder Konzerns entspricht, bleibt abzuwarten.

In jedem Fall wird Microsoft mit Ablauf der Frist auch das Get-Windows-10-Tool deaktivieren, so dass nicht upgradewillige Anwender zumindest von den Pop-ups zum Upgrade verschont werden.
[]







Stichworte zur Meldung: 2016 Juli 29. Am Endet 10 Windows Auf Gratis-update Microsoft Und