Nachrichten

Windows-10-Upgrade erlaubt jetzt auch eine Ablehnung zum Upgrade

Software | HT4U.net
Seit fast einem Jahr nervt Microsoft die Benutzer von Windows 7 und 8.1 mit immer penetranteren Hinweisen darauf, dass sie kostenlos zu Windows 10 wechseln dürfen. Unserer Meinung nach sollte man sich das kostenlose Upgrade sichern, denn man kann dennoch das alte Betriebssystem behalten. Doch nicht alle Nutzer sind dieser Meinung, und bisher ließ Microsoft kein "Nein" zu. Das ändert sich offenbar gerade. Stattdessen kann es einem dann blühen, dass man künftig mit Vollbildschirm-Hinweisen zu den Vorzügen von Windows 10 belästigt wird.

Was lange währt, wird endlich gut? Es hat erst einmal den Anschein. Bislang wurden Anwender von Windows 7 und 8 permanent mit Upgrade-Optionen auf Windows 10 konfrontiert. Die Upgrade-Fenster boten bislang aber nie eine Möglichkeit, das Upgrade abzulehnen. Das scheint sich aktuell geändert zu haben, wenngleich Microsoft mit keinem Wort die Beweggründe hierfür erklärt. Insbesondere, weil das kostenlose Upgrade am 29. Juli 2016 ausläuft.

Aktuell bietet Microsoft im Hinweisfenster nun insgesamt drei Optionen für den Anwender: "Jetzt aktualisieren", "Uhrzeit auswählen" und "Kostenloses Angebot ablehnen". Die dritte Option ist im Zuge des überarbeiteten Hinweisfensters, welches grammatikalisch unzureichend auf den Ablauf des kostenlosen Upgrade-Angebotes hinweist, hinzugekommen. Ziemlich spät, mag nun so mancher ganz richtig anmerken, aber besser spät als nie. Tatsächlich ist Windows 10 recht gut gelungen und läuft auch auf älteren Rechnern richtig flott. Wer will, kann das neue Betriebssystem versuchsweise aufspielen und bei Nichtgefallen binnen 31 Tagen ohne großen Aufwand zum alten System zurückkehren.

Wer aber glaubt, dass der Spuk nun ein Ende hat, der scheint zu irren. Zumindest in Teilen scheint Microsoft nun auf verschiedenen Systemen Informationsbildschirme nachzuschieben – in Vollbild-Auflösung. Darin gibt es dann Hinweise auf das Ablaufdatum des kostenlosen Upgrade-Angebotes. Und wer hätte es gedacht? Hier fehlt dann die Option, das kostenlose Angebot abzulehnen. Stattdessen gibt es nur "Upgrade jetzt ausführen" oder "Später erinnern".

Update: 20:22 Uhr:
Es gibt ihn doch den Ablehnen-Button. Klein und versteckt zeigt er sich im Vollbildfenster unten links über "Nicht mehr benachrichtigen".

Autor: mid
[]







Stichworte zur Meldung: Vollbildschirm-hinweise Windows-10-upgrade Erlaubt Jetzt Auch Eine Ablehnung Zum Update