Nachrichten

Änderungen an DHCP-Komponenten scheinen ursächlich

Weltweite Internetstörungen nach Windows-10-Update

Internet | HT4U.net
Die gute Nachricht vorweg: Deutschland scheint von den aktuellen Internetausfällen (noch) nicht betroffen zu sein. Gesichert traf es aber am heutigen Tag wohl eine Vielzahl von Kunden in der Schweiz und Österreich. Weltweit soll es Störungen geben, welche mit einem ausgelieferten Windows-10-Update im Zusammenhang stehen.

Nach eingespielten Windows-10-Updates klagten im ersten Schritt Kunden der Schweizer Swisscom über fehlenden Internetzugang. Wie Golem berichtet, wurde ihnen aus ungenannter Quelle bestätigt, dass das Problem weltweit vorliege. Die Swisscom bestätigt die Störungen auf ihrer Webseite. Man arbeite gemeinsam mit Microsoft an der Beseitigung des Fehlers. Wie lange das dauern wird, könne man aktuell noch nicht sagen.

Nach dem Update kann das Netzwerk über LAN oder WLAN dem Rechner keine IP-Adresse mehr zuordnen. Ursächlich dafür könnte der Umstand sein, dass der PC vom Router über DHCP keine IP-Adresse mehr erhält und auf eine Fallback-Adresse zurückgreift. Ein Foren-Anwender beschreibt, dass eine manuelle IP-Konfiguration das Problem gelöst habe. In der Tat wurden mit den ausgelieferten Microsoft-Updates auch Änderungen im Bereich DHCP vorgenommen.

Seitens Microsoft gibt es zum Fehler noch keine offizielle Stellungnahme oder gar Ankündigung zur Fehlerbeseitigung.
[]







Stichworte zur Meldung: An Update 10 Windows Nach Weltweite Dhcp-komponenten Scheinen