Nachrichten

Eigene Kühllösung für AMDs Top-Grafikkarten

ASUS kündigt die ROG Strix RX Vega 64 für Anfang September an

Grafik | HT4U.net
AMDs Vorstellung der RX-Vega-Grafikkarten gibt bislang nur Anhaltspunkte, was von den neuen Topmodellen zu erwarten ist. Finale Auskunft zur Leistung wird es ab dem 14. August 2017 geben, denn dann fällt das Presse-NDA für deren Benchmarks und Berichterstattung. Zu diesem Datum wird es erst einmal nur AMDs Referenzlösungen geben. ASUS hat seine Variante der Vega 64 nun für Anfang September 2017 angekündigt.

Zu den Eckdaten bezüglich Takt der GPU und des Speichers schweigt sich ASUS bis dato dann ebenfalls aus, verweist in seiner Pressemitteilung dann aber auf andere Vorzüge, wie eben den neuen Kühler. Die ROG Strix RX Vega 64 verfügt über einen optimierten Kühlkörper aus Kupfer mit MaxContact-Technik. MaxContact gewährleistet eine erhöhte Kühlleistung, indem die Kontaktfläche zehnmal glatter ausfällt und die effektive Kühlfläche verdoppelt werden soll. Das soll natürlich zu niedrigeren Temperaturen führen, und dank der drei patentierten Wing-Blade-0-dB-Lüfter soll die ROG Strix Vega 64 dreimal leiser als das Referenzmodell agieren. Natürlich wurde auch diesem Kühler die Möglichkeit spendiert, bei niedrigen Temperaturen die Lüfter zu deaktivieren, so dass man im lastfreien Betrieb keinerlei Geräuschemissionen hat.

LED-Beleuchtung ist bei dem neuen Kühler ebenfalls mit an Bord. Mittels "Aura Sync" erlaubt es ASUS dem Anwender, die Grafikkarte auch farblich passend ins eigene System zu integrieren. Darüber hinaus zeigt sich die Pressemitteilung, abgesehen von ein paar Fotos, karg an Informationen. Preise werden nicht genannt. Die erwartete Marktvorstellung ist Anfang September. Den Kunden bietet man zusätzlich beim Kauf eine einjährige Premiummitgliedschaft des XSplit-Gamecasters im Wert von 99 US-Dollar.

Bild: ASUS kündigt die ROG Strix RX Vega 64 für Anfang September an


[]







Stichworte zur Meldung: Asus Die Rog Strix Rx Vega64 Anfang September An Eigene