Nachrichten

Die Katze ist aus dem Sack

Google kauft Teile von HTC für 1,1 Milliarden US-Dollar

Mobile | HT4U.net
Seit Tagen wurde darüber spekuliert, ob Google den Smartphone-Hersteller HTC übernehmen wird. Gestern wurde sogar der Börsenhandel von HTC-Papieren wegen der Übernahmegerüchte ausgesetzt. Es kommt nun doch nicht zu einer kompletten Übernahme. Die beiden Firmen werden aber in Zukunft enger zusammenarbeiten, Mitarbeiter von HTC zu Google wechseln und Google einige Patente von HTC lizenzieren. Das ganze Paket kostet den Internetriesen 1,1 Milliarden US-Dollar.

Google will offenbar wieder mehr Einfluss auf die Produkte, welche das Unternehmen unter seinem eigenen Namen verkauft, nehmen. Dies gilt insbesondere für die Pixel-Smartphones, welche in Zusammenarbeit mit HTC entwickelt wurden. Der an Pixel beteiligte Entwicklerstab wechselt daher geschlossen von HTC zu Google und wird damit aller Pflichten an anderen Projekten entbunden. Um wie viele Personen es sich handelt, bleibt allerdings unklar. Und damit es keinerlei rechtliche Probleme gibt, wenn Pixel nun bei Google im Haus entwickelt wird, lizenziert das Unternehmen zahlreiche HTC-Patente.

Schon im Mai 2012 war Google unter die Smartphone-Hersteller gegangen und hatte sich Motorola Mobility für 12,5 Milliarden US-Dollar einverleibt. Keine zwei Jahre später wurde Motorola Mobility für 2,9 Milliarden US-Dollar an Lenovo weitergereicht, wobei Google allerdings einen Großteil der Patente behielt. Offenbar wollte man das Thema Hardware damals den Partnern überlassen. Der zwischenzeitliche Sinneswandel lässt sich nur schwer erklären. Eine stärkere Konzentration auf Premiumprodukte für den Prestigekampf gegen Apples iPhone wäre denkbar. Oder die Portokasse war umgefallen und keiner hatte Bock, das Kleingeld aufzusammeln.

Autor: mid
[]







Stichworte zur Meldung: Aus Google Kauft Teile Von Htc 1,1 Milliarde Us-dollar Die Katze