Nachrichten

Bis zu 30 Prozent

AMD senkt Ryzen-Preise im Hinblick auf die kommenden Ryzen-2000-Modelle

Prozessoren | HT4U.net
Zum Jahresauftakt hat AMD die Preise seiner Ryzen-Prozessoren deutlich reduziert. Dies darf sowohl als Vorbereitung für die Markteinführung des Ryzen 2000 im April als auch als Reaktion auf Intels Coffee-Lake-Prozessoren gewertet werden. Letztere hatte Intel zwar schon im Oktober 2017 vorgestellt, doch in den ersten Wochen waren diese CPUs kaum lieferbar, sodass für AMD kein Handlungsbedarf bestand.

Während auf der neuen Preisliste die frisch vorgestellten Raven-Ridge-APUs Ryzen 5 2400G und Ryzen 3 2200G zu finden sind, fehlen die bisherigen Modelle Ryzen 5 1400 und Ryzen 3 1200. Wir vermuten, dass AMD diese Einstiegsprozessoren durch die neuen APUs ersetzen will. Obwohl diese zusätzlich einen Grafikkern enthalten und um 300 bis 500 MHz schneller takten, liegen ihre Preise nicht höher:
  • Ryzen 5 2400G (CPU: 4 Kerne/8 Threads @ 3,6 bis 3,9 GHz, 2+4 MiB Cache; GPU: 11 Compute-Einheiten @ 1,25 GHz; 45 bis 65 Watt): 169 US-Dollar (neu)
  • Ryzen 5 1400 (CPU: 4 Kerne/8 Threads @ 3,2 bis 3,4 GHz, 2+8 MiB Cache; keine GPU; 65 Watt): 169 US-Dollar (alt)
  • Ryzen 3 2200G (CPU: 4 Kerne/4 Threads @ 3,5 bis 3,7 GHz, 2+4 MiB Cache; GPU: 8 Compute-Einheiten @ 1,10 GHz; 45 bis 65 Watt): 99 US-Dollar (neu)
  • Ryzen 3 1200 (CPU: 4 Kerne/4 Threads @ 3,1 bis 3,4 GHz, 2+8 MiB Cache; keine GPU; 65 Watt): 109 US-Dollar (alt)

Die Preise der übrigen Modelle haben sich wie folgt entwickelt:
  • Ryzen Threadripper 1950X (CPU: 16 Kerne/32 Threads @ 3,4 bis 4,0 GHz): 999 US-Dollar (+/-0 %)
  • Ryzen Threadripper 1920X (CPU: 12 Kerne/24 Threads @ 3,5 bis 4,0 GHz): 799 US-Dollar (+/-0 %)
  • Ryzen Threadripper 1900X (CPU: 8 Kerne/16 Threads @ 3,8 bis 4,0 GHz): 449 US-Dollar (-18,21 %)
  • Ryzen 7 1800X (CPU: 8 Kerne/16 Threads @ 3,6 bis 4,0 GHz): 349 US-Dollar (-30,06 %)
  • Ryzen 7 1700X (CPU: 8 Kerne/16 Threads @ 3,4 bis 3,8 GHz): 309 US-Dollar (-22,56 %)
  • Ryzen 7 1700 (CPU: 8 Kerne/16 Threads @ 3,0 bis 3,7 GHz): 299 US-Dollar (-9,12 %)
  • Ryzen 5 1600X (CPU: 6 Kerne/12 Threads @ 3,6 bis 4,0 GHz): 219 US-Dollar (-12,05 %)
  • Ryzen 5 1600 (CPU: 6 Kerne/12 Threads @ 3,2 bis 3,6 GHz): 189 US-Dollar (-13,70 %)
  • Ryzen 5 1500X (CPU: 4 Kerne/8 Threads @ 3,5 bis 3,7 GHz): 174 US-Dollar (-7,94 %)
  • Ryzen 3 1300X (4 Kerne/4 Threads @ 3,4 bis 3,7 GHz): 129 US-Dollar (+/-0 %)

Während die Ryzen Threadripper 1950X und 1920X sowie der Ryzen 3 1300X ihre bisherigen Preise halten, bekommt man die übrigen Prozessoren nun um die zehn Prozent günstiger. Überdurchschnittlich fallen die Preise der schnelleren Achtkerner, denen Intels Coffee-Lake-CPUs leistungstechnisch auf die Pelle rücken. Insbesondere die AM4-Modelle Ryzen 7 1800X (-30,06 %) und Ryzen 7 1700X (-22,56 %) positionieren sich durch die Preissenkung nochmals attraktiver. Hierzulande findet man den Ryzen 7 1800X ab 330 Euro und den Ryzen 7 1700X ab 296 Euro – die Preissenkungen sind also schon angekommen!

Autor: mid
[]