Nachrichten

Witch It räumt ab

Deutscher Computerspielpreis 2018: Gewinner stehen fest

Spiele | HT4U.net
Auch in diesem Jahr wurde wieder der Deutsche Computerspielpreis verliehen. Der Event fand am gestrigen Dienstag in Berlin statt. Insgesamt wurden 560.000 Euro an Preisgeldern verteilt, rund die Hälfte davon ging an das noch in Entwicklung befindliche Mehrspielerspektakel Witch It. Die vollständige Gewinnerliste haben wir nachfolgend zusammengestellt.

Bestes Deutsches Spiel (dotiert mit 110.000 Euro zzgl. 60.000 Euro Media-Leistungen)
  • Witch It von Barrel Roll Games
Bestes Kinderspiel (dotiert mit 75.000 Euro zzgl. 45.000 Euro Media-Leistungen)
  • Monkey Swag von Tiny Crocodile Studios & kunst-stoff
Bestes Jugendspiel (dotiert mit 75.000 Euro zzgl. 40.000 Euro Media-Leistungen)
  • Witch It von Barrel Roll Gameso
Beste Innovation (dotiert mit 40.000 Euro)
  • HUXLEY von Exit Adventures
Beste Inszenierung (dotiert mit 40.000 Euro)
  • The Long Journey Home von Daedalic Entertainment
Bestes Serious Game (dotiert mit 40.000 Euro)
  • Vocabicar von Quantumfrog
Bestes Mobiles Spiel (dotiert mit 40.000 Euro)
  • Card Thief von Arnold Rauers
Bestes Gamedesign (dotiert mit 40.000 Euro)
  • TownsmenVR von Handy Games
Bestes Internationales Spiel (undotiert)
  • Assassin's Creed Origins von Ubisoft
Bestes Internationales Multiplayer-Spiel (undotiert)
  • Witch It von Barrel Roll Games
Beste Internationale neue Spielewelt (undotiert)
  • Horizon: Zero Dawn von Guerilla Games
Publikumspreis
  • ELEX von Piranha Bytes
Sonderpreis der Jury
  • Friendly Fire (Charity-Aktion)
Bestes Nachwuchskonzept (dotiert mit insg. 50.000 Euro)
  • Platz 1: Ernas Unheil
  • Platz 2: Sunset Devils
Bester Nachwuchsprototyp (dotiert mit insg. 50.000 Euro)
  • Platz 1: Fading Skies
  • Platz 2: Realm of the Machines

[]







Stichworte zur Meldung: Sieger Dt. Dcp Liste