Nachrichten

Anwender klagen über Ausfälle

Meldungen zu Problemen mit NVIDIAs neuem Top-Modell RTX 2080 Ti häufen sich

Grafik | HT4U.net
Das dürfte Hersteller NVIDIA überhaupt nicht gefallen. Die Rückmeldungen von Anwendern zu Ausfällen bei der brandneuen GeForce RTX 2080 Ti häufen sich auffällig, obgleich die Grafikkarte erst seit kurzem im Markt ist und noch immer unter Lieferschwierigkeiten leidet. NVIDIA selbst will die Sache untersuchen, sieht aber kein generelles Problem – vielleicht mit Ausnahme dem Tausch der betroffenen Karten, denn man kann aktuell kaum Austausch bieten, auf Grund der Lieferprobleme.

Computerbase berichtet über die Rückmeldung von Käufern einer GeForce RTX 2080 Ti bezüglich Fehlverhalten und Ausfällen. Diese Rückmeldungen seien in NVIDIAs eigenem Forum, aber auch bei Boardpartnern oder auf Reddit zu finden. Dabei seien nicht nur NVIDIAs Founder Edition betroffen, sondern auch Modelle der Boardpartner. Durchaus bedenklich wird der Hinweis eines Systemintegrators gegenüber dem Magazin, dass die RMA-Quote über dem Durchschnitt liege – das bei einer sündhaft teureren Grafikkarte, welche erst seit etwa zwei Wochen im Markt ist und unter Lieferschwierigkeiten leidet.

Die Fehler sollen sich in Form von Artefakten und Abstürzen bemerkbar machen. Das könnte auf Probleme mit dem neuen Grafikspeicher GDDR6 hindeuten, andererseits kommt dieser ebenfalls bei der GeForce RTX 2080 mit gleichem Speichertakt zum Einsatz – lediglich die GPU-Taktraten und Recheneinheiten unterscheiden sich hier. Die Fehler treten angeblich ohne Zutun wie Übertaktung ein – sollen sich teils direkt nach Inbetriebnahme des Computers, in anderen Fällen erst nach einer Weile der Nutzung zeigen. Treiber hätten keinen Einfluss darauf.

Die betroffenen Anwender scheinen aktuell erst einmal in die Röhre zu schauen, denn NVIDIA kann auf Grund der Lieferengpässe nur bedingt Austausch liefern, so dass die Nutzer sich gedulden müssen.
[]







Stichworte zur Meldung: Nvidia Geforce Rtx 2080ti Fehler Rma Fehlermeldungen