Nachrichten

Neue Anforderungen

Fortnite: Ab Saison 10 ist eine DirectX-11-Grafikkarte Pflicht

Spiele | HT4U.net
Der US-Entwickler und Unreal-Engine-Schöpfer Epic Games hat mit Fortnite einen regelrechten Spielermagneten am Start. Der Online-Shooter konnte relativ schnell und trotz seines frühen Entwicklungsstatus über 100 Millionen Nutzer anlocken. Für die bald startende zehnte Saison sind jedoch technische Änderungen geplant, die einen Teil der Spielerschaft ausschließen werden.

Epic Games plant mit Einführung der zehnten Fortnite-Saison den Wegfall der Unterstützung älterer Grafikkarten. Künftig muss ein DirectX-11-kompatibler Beschleuniger im Einsatz sein, um das Spiel weiterhin nutzen zu können. Die offiziellen Systemvoraussetzungen sahen das übrigens von vornherein vor, doch drückten die Entwickler bis dato ein Auge zu, um auch Personen mit betagteren Rechnern den Zugang zu ermöglichen. Die neue Saison startet voraussichtlich im kommenden August.

Laut aktuellen PC-Systemanforderungen benötigt Fortnite mindestens einen Core i3 mit 2,4 GHz, eine Intel HD 4000 oder Intel Iris Pro 5200, 4 GB Arbeitsspeicher und Windows 7, 8 oder 10 x64 bzw. macOS V10.12.6. Empfohlen wird ein Rechenknecht mit Core i5 (2,8 GHz), 8 GB Arbeitsspeicher und GeForce GTX 660 oder Radeon HD 7870.

Vor Kurzem erschien für Fortnite ein neuer Patch, der unter anderem folgende Verbesserungen beinhaltet:
  • Renderoptimierungen für von Spielern errichtete Wände, um Endgame-Situationen mit Tausenden Bauteilen zu verbessern.
  • Allgemeine Optimierungen an audiovisuellen Indikatoren vorgenommen.
  • Der Sound eines epischen Sieges wird nun nicht mehr durch den Sieg-Effekt verlangsamt.
  • Die Kampfschrotflinte hatte auf Mobilgeräten/Switch den falschen Sound.

[]







Stichworte zur Meldung: Card Graphics Season System Specs